Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

12.12.2006Trauma und Bindung Auswirkungen erlebter Traumatisierung auf die Mutter-Kind-Beziehung Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "12.12.2006Trauma und Bindung Auswirkungen erlebter Traumatisierung auf die Mutter-Kind-Beziehung Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision."—  Präsentation transkript:

1 12.12.2006Trauma und Bindung Auswirkungen erlebter Traumatisierung auf die Mutter-Kind-Beziehung Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision und Weiterbildung

2 12.12.2006Trauma und Bindung Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision und Weiterbildung Supervision

3 12.12.2006Trauma und Bindung Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision und Weiterbildung Psychotherapie

4 12.12.2006Trauma und Bindung Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision und Weiterbildung Weiterbildung

5 12.12.2006Trauma und Bindung Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision und Weiterbildung Entwicklungspsychologische Beratung

6 12.12.2006Trauma und Bindung Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision und Weiterbildung Karin WeyerSusanne Stroppel

7 12.12.2006Trauma und Bindung Trauma Was kennzeichnet ein Trauma? Ausgangspunkt: Externe Ereignisse Erleben des Ereigniseses: –Traumatische Zange: NO FIGHT - NO FLIGHT Folgen: –FREEZE and FRAGMENT

8 12.12.2006Trauma und Bindung Trauma Was passiert im Gehirn? Hippocampus –Cooles Gedächtnis, Archiv Amydala –Feuerwehr

9 12.12.2006Trauma und Bindung Trauma – Symptome Intrusion/Wiedererleben Stimulusvermeidung Physiologische Reaktionen

10 12.12.2006Trauma und Bindung Trauma – Therapie Basics Sicherheit –Aussen und Innen Keine weiter Traumatisierung Aufbau der Therapiebeziehung

11 12.12.2006Trauma und Bindung Trauma – Therapie Stabilisierung Affektmodulation und Affektkontrolle Rückgriff auf Ressourcen Soziales Netz Selbstfürsorge und Fürsorge für Schutzbefohlne Beziehungs- und Konfliktfähigkeit Sinnvolle Tätigkeit

12 12.12.2006Trauma und Bindung Trauma – Therapie Distanzierung Distanzierungstechniken –Sicherer Ort, Tresor…

13 12.12.2006Trauma und Bindung Trauma – Therapie Verarbeitung Bildschirmtechnik EMDR Körperpsychotherapie

14 12.12.2006Trauma und Bindung Trauma – Therapie Integration Integration Trauerarbeit Anknüpfen an vor-traumatische Ressourcen und Stärken => Während des gesamten Prozesses

15 12.12.2006Trauma und Bindung Bindung - Definition Dauerhafte und dyadische Verbundenheit mit anderen Menschen Angeboren: Bindungsbedürfnis Bindungsbedürfnis vs. Explorationsbedürfnis; Lebenslange Aufgabe: Ausbalancieren

16 12.12.2006Trauma und Bindung Bindungsbeziehung entsteht von alleine Bindungsverhalten = anboren Zustandekommen unabhängig von der Qualität der Beziehung Jedoch: Qualität der Bindungsbeziehungen = unterschiedlich: Sicher – unsicher - desorganisiert

17 12.12.2006Trauma und Bindung Bindung ist wichtig Bindung sichert das Überleben eines Kindes! Qualität der Bindung wichtig für kognitive, emotionale und soziale Entwicklung Kinder brauchen Sichere Bindungen!

18 12.12.2006Trauma und Bindung Sichere Bindung entsteht durch Interaktion und Kommunikation Feinfühligkeit = kindliche Signale Erkennen Richtig interpretieren Angemessen darauf reagieren « Wenn es mir nicht gut geht, wenn ich Hunger habe, wenn ich müde bin, wenn ich Angst habe … dann kann ich das meiner Mama mitteilen. Sie « hört » mich, versteht mich und hilft mir. Meine Mama ist für mich ein Sicherer Hafen. »

19 12.12.2006Trauma und Bindung Sichere Bindung ist wichtig Sicherer Hafen: Bei emotionaler Belastung: Kind such BP auf Beruhigung emotionaler und physiologischer Erregung Sichere Basis: Voraussetzung für Explorationsverhalten Beides sind Voraussetzungen für Lernen!

20 12.12.2006Trauma und Bindung Sichere Bindung ist wichtig! Panikzone Lernzone Komfort- zone

21 12.12.2006Trauma und Bindung Sichere Bindung ist wichtig Engelskreis = Kreis positiver Gegenseitigkeit zwischen Mutter und Kind Wichtigster Schutzfaktor für die weitere Entwicklung des Kindes!

22 12.12.2006Trauma und Bindung Traumatisierung & Mutter-Kind-Beziehung Überflutung mit belastenden Gefühlen, hoher innerer Stress, Reduktion der Feinfühligkeit Red. der intuitiven Kompetenzen Niedrige ErregungsschwelleHöhere Gewaltbereitschaft Emotionale Empfindungslosigkeit Dissoziative Symptome Kein Gefühl zum Kind Kein Kontakt zum Kind Erfahrung emotionaler, körperlicher, sexueller Gewalt, Vernachlässigung, Abgelehnt werden Gepenster im Kinderzimmer: Wahrnehmung des Kindes verzerrt Fehlinterpretationen kindlicher Signale

23 12.12.2006Trauma und Bindung Traumatisierung & Mutter-Kind-Beziehung Erfahrung mit Bindung: bedeutende BP zerstört Bindungssicherheit wie etwa durch Gewalt Inneres Arbeitsmodell von Bindung ist irritierbar und desorganisiert Grosse eigene BedürftigkeitBedürftigkeit des Kindes ist bedrohlich Belastende SchwangerschaftIntrauteriner Stress fürs Kind Hohe Irritabilität des Kindes Schwer lesbares Kind

24 12.12.2006Trauma und Bindung Was tun? Sicherheit für Mutter und Kind Trauma bearbeiten Entwicklungspschologische Beratung

25 12.12.2006Trauma und Bindung Entwicklungspsychologische Beratung Förderung der Mutter-Kind-Beziehung durch Verbesserung der Feinfühligkeit Schaffen von Voraussetzungen für feinfühliges Verhalten Akzeptanz bei der Mutter für die Veranlassung weiterer notwendiger Hilfen

26 12.12.2006Trauma und Bindung Danke für Ihre Aufmerksamkeit Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision und Weiterbildung


Herunterladen ppt "12.12.2006Trauma und Bindung Auswirkungen erlebter Traumatisierung auf die Mutter-Kind-Beziehung Psychotherapeutische Praxis und Institut für Supervision."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen