Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan. I. Fakten über das Land Afghanistan Fläche: 652.225 km² (Deutschland 356.957 km²) Fläche: 652.225 km² (Deutschland.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan. I. Fakten über das Land Afghanistan Fläche: 652.225 km² (Deutschland 356.957 km²) Fläche: 652.225 km² (Deutschland."—  Präsentation transkript:

1 Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan

2 I. Fakten über das Land Afghanistan Fläche: km² (Deutschland km²) Fläche: km² (Deutschland km²) Hauptstadt: KABUL Das Land grenzt an den Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, die Volksrepublik China und Pakistan.

3 In den Sommermonaten ist es vor allem im Süden des Landes sehr heiß und sehr trocken. Klima

4 Afghanistan hatte 2009 etwa 28 Millionen Einwohner. Die Bevölkerung des Landes teilt sich in verschiedene ethnische Gruppen und Stämme auf. größte Gruppe (42%)

5 Etwa 99,9% der Bevölkerung sind MUSLIME und zwar im KONSERVATIVEN Sinne: -Frauen gehen nur mit Ganzschleier (sog. Burqa) aus dem Haus - nur wenige Frauen dürfen sich ohne männliche Begleitung in der Öffentlichkeit bewegen -Unter den Taliban war Frauen die Berufstätigkeit verboten - Mädchen war es untersagt, eine Schule zu besuchen

6 Geschichte Der Name Afghanistan wurde 1919 als Staatsname etabliert. Afghanistan war lange Zeit britische Kolonie seit 1933: unabhängig Afghanistan wird Königreich 1973: Republik – 1978: Kommunisten übernehmen die Macht 1979: Einmarsch sowjetischer Truppen – 10 Jahre Sowjetisch-Afghanischer Krieg

7 1995: TALIBAN erobern das Land = Bewegung radikaler Islamisten, die in Afghanistan mit Terror- anschlägen und bewaffneten Angriffen gegen die Regierung und die Internationalen Truppen agieren.

8 Taliban erobern bis 2001 etwa 90% des Landes und rufen das Islamische Emirat Afghanistans aus: Kompromisslose Interpretation der islamischen Sharia Repressive Politik gegenüber afghanischen Frauen Verbot von Musik, Sport, Fernsehen… Schließung fast sämtlicher Schulen und Universitäten Männer wurden gezwungen, Bärte zu tragen…

9 Nach den Anschlägen vom 11. September vermutete man, dass sich Osama Bin Laden und Teile des Terrornetzwerks al-Qaida sich in Afghanistan aufhalten. 2001: USA führt Invasion Afghanistans durch stürzen Taliban (aber: Osama Bin Laden kann nicht gefasst werden)

10 Dezember 2001: Petersberger Abkommen: stufenweise Demokratisierung des Landes Bildung einer provisorischen Regierung unter paschtunischen Stammesführer Karsai Stationierung der internationalen Afghanistan- Schutztruppe ISAF 2004: neue Verfassung – immer noch Karsai als Präsident

11 Heute: Sicherheitslage noch immer kritisch (Bombenanschläge, Selbstmordattentate) 2003: 3/Jahr 2006: 106/Jahr Taliban!

12 Die Bundeswehr in Afghanistan

13 Seit Dezember 2001 ist die Bundeswehr in Afghanistan präsent. Im Rahmen der International Security Assistance Force (ISAF) unterstützt sie die afghanische Regierung bei der HERSTELLUNG und WAHRUNG der INNEREN SICHERHEIT, solange einheimische Kräfte dazu noch nicht vollständig in der Lage sind. Außerdem wirkt sie beim WIEDERAUFBAU des Landes mit. Aufgaben der Bundeswehr in Afghanistan

14 Das militärische und zivile Engagement Deutschlands in Afghanistan dient der DEUTSCHEN SICHERHEIT! ( vgl. Terroranschläge, 11. September…: ging alles von Afghanistan aus) WARUM mischt sich die deutsche Bundeswehr ein?

15 Einschließlich der Anwendung militärischer Gewalt (Art. 24, Abs. 2 GG) damit Befugnisse, die über bloße Notwehr hinausgehen Was dürfen die deutschen Soldaten?

16 Bundeswehreinsatz in Afghanistan Pro -Wiederaufbau des Landes - Wiederherstellung von Freiheit, Wohlstand und Demokratie -Bekämpfung des internationalen Terrorismus -Gewährleistung der inneren Sicherheit Deutschlands - Bau neuer Schulen, Krankenhäuser, Straßen… Contra -Terrorismus ist mittlerweile sogar auf das benachbarte Pakistan übergeschwappt - BW ist immer stärkeren Angriffen ausgesetzt: Anzahl der getöteten Soldaten (zwischen 2008 und 2009 um 14% auf 2412 gestiegen) Deutschlands Sicherheit nun gefährdeter als vorher -Drogenanbau blüht weiterhin

17 Anschläge auf deutsche Sicherheitskräfte & Soldaten : Zwei Bundeswehrsoldaten werden bei einem Einsatz am Stadtrand von Kundus verletzt. Ein Sprengsatz detoniert, als sie ein beschädigtes Fahrzeug bergen wollen, mit dem sie zuvor bereits in eine erste Sprengfalle geraten waren : Drei deutsche Soldaten werden ca. 60 km südlich von Faisabad verletzt, als ihre Patrouille mit einem Sprengsatz angegriffen wird : Zwei deutsche Soldaten werden nahe Kundus verletzt, als auf der Straße neben ihrem Konvoi ein offenbar versteckter Sprengstoff detoniert : Vier deutsche Soldaten STERBEN durch Beschuss auf einer Patrouillenfahrt im Norden Afghanistans : Bei den bislang schwersten Gefechten gegen Aufständische in der Region Kundus werden drei Bundeswehrsoldaten getötet und acht verwundet. …

18 ABER: : BUNDESWEHR TÖTET AFGHANISCHE SOLDATEN Im Zusammenhang mit den schweren Gefechten gegen Aufständische in Afghanistan haben deutsche Soldaten am Karfreitag AUS VERSEHEN mehrere afghanische Sicherheitskräfte erschossen : BUNDESWEHR-SOLDATEN TÖTEN ZIVILISTEN IM KUNDUS Deutsche Soldaten haben in der afghanischen Stadt Kundus einen Zivilisten erschossen und einen verletzt. Die Männer seien in hohem Tempo auf die Truppen zugefahren.

19

20

21


Herunterladen ppt "Der Bundeswehreinsatz in Afghanistan. I. Fakten über das Land Afghanistan Fläche: 652.225 km² (Deutschland 356.957 km²) Fläche: 652.225 km² (Deutschland."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen