Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Korea Geteilt, was zusammen gehört Nordkorea Südkorea Von David Winkler und Malte Piepenschneider.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Korea Geteilt, was zusammen gehört Nordkorea Südkorea Von David Winkler und Malte Piepenschneider."—  Präsentation transkript:

1 Korea Geteilt, was zusammen gehört Nordkorea Südkorea Von David Winkler und Malte Piepenschneider

2 Inhalt Gemeinsame Geschichte –Geschichte bis 1890 –Japanische Herrschaft Teilung Koreas –Korea Krieg Entwicklungen der Länder Konflikte zwischen Nord und Süd Zivilbevölkerung Nordkoreas Atomprogramm

3 Gemeinsame Geschichte 2300 v. Chr. Gründung Choson Staates Bis 18 v. Chr. Drei Unabhängige Königreiche –Goguryeo –Baekje –Kaya –Silla Joseon-Dynastie –Verteidigungen gegen Japan 16. Jahrhundert Geschichte bis 1890 Drei Reiche von Korea

4 Gemeinsame Geschichte Chinesisch-Japanischer Krieg ( ) Japanisch-Russischer Krieg ( ) –Korea = Japanische Provinz Verbot der Sprache wirtschaftliche Ausbeutung Sklaverei / –Friedliche Proteste Durch Japaner blutig Niedergeschlagen Japanische Herrschaft

5 Die Teilung Koreas Südkorea Nordkorea Wie kam es zu der Teilung…? Koreanische Flagge 1883 Korea = ein Staat (zugehörig zu Japan)

6 Die Teilung Koreas Kapitulation Japans -> Teilung Koreas –38. Breitengrad Norden: Sowjetunion, China Süden: USA –Sollte Vereinigtes Korea entstehen Durch Kalten Krieg verhindert –38. Breitengrad = Demarkationslinie –Republik Korea –Demokratische Volksrepublik Korea

7 Korea Krieg 20. Juni 1950 – 27. Juli 1953 Überfall Nordkoreas auf Südkorea –Nordkorea unterstützt durch China und Sowjetunion –Südkorea unterstützt durch UN-Truppen unter US-Oberbefehl Folgen: –Zementierte Demarkationslinie –Keine Friedensverträge –Wiedervereinigung nicht in Sicht 2007 Demarkationslinie

8 Korea heute Nordkorea – km² –22,47 Millionen (2003) –Kommunistische Volksrepublik –Pjöngjang Südkorea – km² –48,29 Millionen (2003) –Seoul

9 Südkorea Die Entwicklung

10 Entwicklung Südkoreas 1. Republik ( ) –Korruption –Sehr schwacher Wirtschaftswachstum –Staatschef: Syngman Rhee 2. Republik (Mai ) –Keine Verbesserung der Wirtschaft –Staatschef: John M. Chang –Niedergang durch Militärputsch Nach der Teilung

11 Entwicklung Südkoreas 3. Republik (Juni April.81) –Militärregierung (später Militärdiktatur) –Staatschef: General Park Chung Hee –Enormes Wirtschaftswachstum BiP wuchs jährlich um 10% –1972 Kriegsrecht verhängt Yushin-Verfassung (Staatschef auf Lebenszeit) –Bürgerechte eingeschränkt Meinungs- und Pressefreiheit –Entwicklung Agrarland -> Industrieland –Ermordung Parks In der Militärdiktatur

12 Entwicklung Südkoreas 4. Republik ( – März 1981) –Staatschef: Choi Kyu-ha und Chun Doo Hwan 5. Republik (April Februar 1988) –Staatschef: Chun Doo Hwan –Forderungen für Demokratie –Zusage zu Olympische Sommerspiele 1988 In der Militärdiktatur

13 Entwicklung Südkoreas 6. Republik (Februar heute) –Demokratische Verfassung –16. Dezember 1987 Präsidentenwahl Gewonnen durch: Roh Tae Woo –1991 Aufnahme in die UNO (Nord und Süd) – erster Ziviler Präsident Kim Young Sam –Entfernung des Militärs aus Politik –März 1997 Erste Friedensverhandlungen seit 25 Jahren In der Demokratie

14 Nordkorea Die Entwicklung

15 Entwicklung Nordkoreas Bodenreform Bis 1969 Süden überlegen (Wirtschaft) –Stagnation -> Niedergang der Wirtschaft Isolation –Reisefreiheit –Religionsfreiheit –Pressefreiheit Nach der Teilung Feldarbeiten 1989

16 Entwicklung Nordkoreas Hungersnöte – >2,5 Millionen Menschen sterben 1/10 Gesamtbevölkerung –Heute 8 Mio. chronisch Unterernährt –2004 Untersuchung ergab: 37% Kinder chronisch Unterernährt Militär –Ausrichtung der Wirtschaft und Infrastruktur 1/3 Staatshaushaltes = Militär – >1 Mio. Soldaten (5. größte Armee der Welt) Ab 1990

17 Entwicklung Nordkoreas Menschenrechte –Arbeiterlager Willkür Folterungen –Öffentliche Hinrichtungen –Ausreiseverbote –Hilfslieferungen kommen nie an… Informationsfreiheit –Domain.kp inaktiv –2004 Mobilfunknetzbetreiber verboten –Zensur AB 1990

18 Zivilbevölkerung Eiserner Vorhang (wie DDR/BDR) –Besuch von Verwandten möglich –Öffnung der Grenze 2000 –Bau der Eisenbahnstrecke Seoul - Pjöngjang Nach der Teilung Vereinigung von Familien

19 Konflikte zwischen Nord und Süd Oktober 1983 –Attentat auf südkoreanische Regierungsdelegation -> 16 Minister tot 1988 Bombe in Flugzeug explodiert –115 Südkoreaner starben Bau von Tunnel nach Südkorea –Im Kriegsfall schnelle Truppenverlagerung nach Süden 29. Juni 2002 –An der Seegrenze -> Gefecht mit mehreren Toten

20 Nordkoreas Atomprogramm 5. Juli 2006 –Nordkorea testet mehrere Raketen 22. August 2006 –Drohung der Kündigung des Waffenstillstands 3. Oktober 2006 – Pjöngjang kündigt Atomwaffentest an 9. Oktober 2006 –Nordkorea -> erfolgreichen Atomwaffentest

21 Fazit / Zusammenfassung Wiedervereinigung noch nicht in Sicht –Aggressive Haltung Nordkoreas (Atomprogramm) >2000 Jahre gemeinsame Geschichte Hungersnöte in Nordkorea –5. Größte Armee der Welt –Atomwaffenprogramm Südkorea Wirtschaftswachstum sehr hoch –Lebensstandart sehr hoch

22 Quellenverzeichnis zeitung.de/stz/page/detail.php/ krieg/kk/koreakrieg.htm Microsoft Encarta 2003 Brockhaus Multimedial 2004 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Korea Geteilt, was zusammen gehört Nordkorea Südkorea Von David Winkler und Malte Piepenschneider."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen