Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geschichte der SMOLA-KASERNE Erbaut: 1936 Geschlossen 2007 Ursprünglich wurde sie Conrad-Kaserne genannt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geschichte der SMOLA-KASERNE Erbaut: 1936 Geschlossen 2007 Ursprünglich wurde sie Conrad-Kaserne genannt."—  Präsentation transkript:

1 Geschichte der SMOLA-KASERNE Erbaut: 1936 Geschlossen 2007 Ursprünglich wurde sie Conrad-Kaserne genannt

2 Benannt nach Generalmajor Josef Freiherr von Smola Geboren 12. Juni 1764 in Teplitz (Böhmen), gestorben am 29. November 1820 in Wien

3 Er reformierte die k.u.k Artillerie, führte unter anderem das Batteriesystem ein und verfasste die 1. Artilleriegeschützexerziervorschrift. Er erhielt bereits als Oberst das Kommandeurskreuz des militärischen Maria- Theresien-Orden, welcher ansonsten nur an Generäle verliehen wurde.

4 Sein Ehrengrab am Wiener Zentralfriedhof

5 Bilder von der Baustelle 1936 Grundsteinlegung

6 Bundespräsident Miklas schreitet die Ehrenkompanie ab

7 Die Bauleute harren des großen Augenblicks

8 Bundespräsident Miklas bei der Grundsteinlegung

9 Die ersten Arbeiten beginnen

10 Der Bau der neuen Kaserne wurde unter Aufsicht der Bauabteilung der 2. Division von den bauausführenden Firmen zügig vorangetrieben und es konnten alle Termine eingehalten werden

11 Bauarbeiten zu ebener Erde -

12 - und im ersten Stock

13 Der Neubau steigt aus dem Gerüst

14 Endlich ist es soweit – die Eröffnung

15 Oberstleutnant Paradeiser mit dem II/IR 5 am Hauptplatz von Groß-Enzersdorf

16 Die Ehrengäste

17 Der Bataillonskommandant und neue Kommandant der Garnison Groß- Enzersdorf spricht -

18 - zu seinem angetretenen Bataillon

19 Die Unterkunft wird bezogen

20 Waschraum und Dusche

21 Eine tadellose Unterkunft – zum Appell bereit

22 Feldgottesdienst in der Kaserne -

23 mit musikalischer Gestaltung der Militärmusik -

24 - Zum Gebet

25 Die Smola-Kaserne nach Fertigstellung 1938

26 Kasernenkommandanten Hauptmann Paradeiser 1939 Deutsche Wehrmacht 1945 Sowjetische Besetzung 1956 Major Kirschner 1959 Hauptmann Rohr 1963 Oberstleutnant Ruhs 1973 Oberstleutnant Fellinger 1974 Oberstleutnant Kober 1980 Oberstleutnant Ferdus 1988 Oberstleutnant Hrubesch 1991 Major Teuschl Oberstleutnant d.G. Zsifkovits 1992 Major Parnigoni Major Teuschl 1996 Oberst Hrubesch

27 Fortsetzung: Die Fliegerabwehr in Gross-Enzersdorf oder Für Österreich´s Ehr


Herunterladen ppt "Geschichte der SMOLA-KASERNE Erbaut: 1936 Geschlossen 2007 Ursprünglich wurde sie Conrad-Kaserne genannt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen