Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Freizeitverhalten älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger Dr. Andrea Helmer- Denzel Marco Barth Stand: 24. März 2004 Düsseldorf.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Freizeitverhalten älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger Dr. Andrea Helmer- Denzel Marco Barth Stand: 24. März 2004 Düsseldorf."—  Präsentation transkript:

1 Freizeitverhalten älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger Dr. Andrea Helmer- Denzel Marco Barth Stand: 24. März 2004 Düsseldorf

2 Stand: 24. März 2004 – Seite 2 Nachfragepotential (Haushaltsbefragung) Sportliche Aktivität läßt im Alter nach (Auswertung für NRW) Quelle: Eigene Berechnungen

3 Stand: 24. März 2004 – Seite 3 Nachfrage der älteren Bevölkerung (alte Bundesländer) Sind Sie regelmäßig (mindestens einmal die Woche) sportlich aktiv? Quelle: Rheinische Post, , Nr. 188/dpaQuelle: SOEP/ Erlinghagen 2003

4 Stand: 24. März 2004 – Seite 4 Nachfragepotential (Haushaltsbefragung NRW) Sportverein oder Fitnessstudio? Quelle: Eigene Berechnungen

5 Stand: 24. März 2004 – Seite 5 Wellness- und Gesundheitsdienstleistungen Quelle: Eigene Berechnungen WellnessdienstleistungenGesundheitsdienstleistungen WohlfühlmassageMedizinische Massage WellnessangeboteRückentraining KosmetikbehandlungGymnastik Solarium

6 Stand: 24. März 2004 – Seite 6 Wie nutzen Frauen und Männer gesundheits- und wellnessorientierte Dienstleistungen? Quelle: Eigene Berechnungen Alter/EinkommenWellnessorientierteGesundheitsorientierteDienstleistungen Unter 40 J/unter 1000Euro+- Unter 40J/1000 bis1500 Euro+++- Unter 40J/ über Euro++ 40 – 50J/unter 1000 Euro++ 40 – 50J/1000 – 1500 Euro – 50J/ über Euro – 60J/unter 1000 Euro – 60J/1000 – 1500 Euro++ 50 – 60J/ über Euro++ 60 – 70J/ unter1000 Euro – 70J/1000 bis –70J/ über 1500 Euro--+ über 70J/unter 1000Euro---- über 70/1000 bis1500 Euro---+ über 70J/ über Euro--

7 Stand: 24. März 2004 – Seite 7 Wie nutzen Frauen gesundheits- und wellnessorientierte Dienstleistungen? Quelle: Eigene Berechnungen Alter/EinkommenWellnessorientierteGesundheitsorientierteDienstleistungen Unter 40 J/unter 1000Euro+++- Unter 40J/1000 bis1500 Euro+++++ Unter 40J/ über Euro – 50J/unter 1000 Euro – 50J/1000 – 1500 Euro – 50J/ über Euro – 60J/unter 1000 Euro-- 50 – 60J/1000 – 1500 Euro – 60J/ über Euro – 70J/ unter1000 Euro – 70J/1000 bis –70J/ über 1500 Euro-+ über 70J/unter 1000Euro--- über 70/1000 bis1500 Euro-+ über 70J/ über Euro++++

8 Stand: 24. März 2004 – Seite 8 Nachfragepotentiale (Unternehmensbefragung) Bezuschussen Unternehmen Sportangebote für ihre Belegschaft? Quelle: Eigene Berechnungen Bevorzugt wird die Zusammenarbeit mit Vereinen oder eigenen Einrichtungen (55%), aber auch mit Fitnessstudios (20%).

9 InWIS Forschung & Beratung GmbH Springorumallee Bochum Telefon Telefax – 7 77 Internet:


Herunterladen ppt "Freizeitverhalten älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger Dr. Andrea Helmer- Denzel Marco Barth Stand: 24. März 2004 Düsseldorf."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen