Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Anpassung der Wasserpreise zum 01.01.2005. Gesellschafterversammlung RWW GmbH, 17.12.2004 2 Ausgangssituation bei RWW Letzte reale Preiserhöhung zum 01.01.1998.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Anpassung der Wasserpreise zum 01.01.2005. Gesellschafterversammlung RWW GmbH, 17.12.2004 2 Ausgangssituation bei RWW Letzte reale Preiserhöhung zum 01.01.1998."—  Präsentation transkript:

1 Anpassung der Wasserpreise zum

2 Gesellschafterversammlung RWW GmbH, Ausgangssituation bei RWW Letzte reale Preiserhöhung zum Preiserhöhung zum war lediglich eine teilweise Weitergabe der Aufwendungen für das Wasserentnahme- entgelt Die Inflationsrate in NRW steigt im Zeitraum bis um ca. 10 % (Verbraucherpreisindex NRW) Die Wasserabgabe an Tarifkunden geht im Zeitraum 1998 – 2004 um ca. 6 % zurück; auch zukünftig ist mit einem weiteren strukturellen Rückgang zu rechnen. Dies ist für das Unternehmen wegen des hohen Anteils an Fixkosten (Wasseraufbereitung und Verteilnetz) problematisch.

3 Gesellschafterversammlung RWW GmbH, Herleitung des voraussichtlichen durchschnittlichen BGW-Summenpreises zum RWW /m³ BGW /m³ Summenpreis ,811,85 Erhöhung aufgrund des WasEG0,06 1,871,91 Prognostizierte Preiserhöhung für 2005 aufgrund der durchschnittlichen Preiserhöhung der letzten 10 Jahre 0,03 Prognostizierter Summenpreis ,94 zzgl. maximal 5%0,10 Preisobergrenze für RWW lt. Konsortialvertrag2,04

4 Gesellschafterversammlung RWW GmbH, Preiserhöhung zum im Einzelnen Bruttodarstellung RWW Arbeitspreis (brutto) - /m³1,471,58 Grundpreis (brutto) - je Monat und Zähler (QN 2,5)12,0413,37 RWW-Summenpreis (brutto)1,872,03

5 Gesellschafterversammlung RWW GmbH, Ergebnisse: Der Arbeitspreis steigt von derzeit 1,47 /m³ um 0,11 auf 1,58 /m³. Der Grundpreis steigt von 12,04 pro Zähler um 1,33 auf 13,37 je Zähler und Monat Durch die angedachte Preiserhöhung wird ein Single-Haushalt im 6-Familienhaus mit 0,59 und ein 4-Personen-Haushalt im 6-Familienhaus mit durchschnittlich 1,69 je Monat zusätzlich belastet. Der Summenpreis steigt von 1,87 /m³ um 0,16 /m³ auf 2,03 /m³, also um 8,6 % und liegt somit unter der Inflationsrate in NRW (Basis: = 100 %) Der Summenpreis liegt somit unter der voraussichtlich maximal möglichen Erhöhung aufgrund der Vorgaben des Konsortialvertrages.

6 Gesellschafterversammlung RWW GmbH, Darstellung der Wasserpreise benachbarter Versorgungsunternehmen (vor Preiserhöhung RWW Stand 9 / 2004) sseldorf AG DEW Stadtwerke M ü nster GmbH Stadtwerke Bochum GmbH Stadtwerke Bonn Gelsenwasser AG RWW GmbH Stadtwerke Hamm GmbH St ä dt. Werke Krefeld AG Stadtwerke Soest GmbH Stadtwerke Heiligenhaus /m³ Durchschnitt 2,06

7 Gesellschafterversammlung RWW GmbH, Darstellung der Wasserpreise benachbarter Versorgungsunternehmen (nach Preiserhöhung RWW) 2,67 2,57 2,37 2,34 2,33 2,16 2,13 2,12 2,08 2,07 2,04 2,03 2,02 1,99 1,93 1,91 1,90 1,88 1,87 1,821,81 1,50 1,70 1,90 2,10 2,30 2,50 2,70 Stadtwerke Solingen Stadtwerke Wuppertal AG AVU Gevelsberg Stadtwerke Hagen AG Stadtwerke Essen AG Stadtwerke Velbert Stadtwerke Aachen AG Stadtwerke Witten GmbH Stadtwerke Neuss Stadtwerke Wülfrath GmbH Stadtwerke Hilden RWW GmbH Stadtwerke Duisburg AG Stadtwerke Ratingen GEW AG, Köln Stadtwerke Düsseldorf AG DEW Stadtwerke Münster GmbH Stadtwerke Bochum GmbH Stadtwerke Bonn Gelsenwasser AG Stadtwerke Hamm GmbH Städt. Werke Krefeld AGStadtwerke Soest GmbH Stadtwerke Heiligenhaus /m³ Durchschnitt 2,06


Herunterladen ppt "Anpassung der Wasserpreise zum 01.01.2005. Gesellschafterversammlung RWW GmbH, 17.12.2004 2 Ausgangssituation bei RWW Letzte reale Preiserhöhung zum 01.01.1998."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen