Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Berufsorientierungstournee 2011-2012 Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Berufsorientierungstournee 2011-2012 Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft."—  Präsentation transkript:

1 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft

2 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Ein herzliches Dankeschön an: - KuVBB e.V. – Kunststoff-Verbund Brandenburg Berlin - Arbeitskreis Schule und Wirtschaft Lausitz - LASA Brandenburg GmbH, Regionalbüro für Fachkräftesicherung Cottbus - allen beteiligten Stationen der BOT Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft

3 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Ziele: - Ergänzung des Vorwissens über Berufe und Berufsfelder - Vermittlung von Einblicken in die betriebliche Praxis sowie in korrespondierende Ausbildungsangebote in der Region - Informationen über aktuelle Anforderungen an verschiedene Berufe - Erfahrungen über aktuelle Anforderungen an verschiedene Berufe - Erfahrungen über Ausbildung, Arbeits- und Geschäftsprozesse austauschen - Berufe für Mädchen und Jungen erschließen

4 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Grundanliegen : Gut ausgebildeter Nachwuchs stärkt die Unternehmen und den Standort Berlin-Brandenburg. Kunststoff ist der Werkstoff des 21. Jahrhunderts. Die Kunststoff- und Chemiebranche eröffnet Schulabgängern eine interessante und vielschichtige Ausbildung sowie nach der Ausbildung vielfältige Zukunftsperspektiven. Gemeinsam mit dem KuVBB e.V. werden in den Stationen der BOT Berufe und Tätigkeiten in und rund um die Kunststoffbranche vorgestellt und erlebbar gemacht.

5 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft

6 Ablauf:Kunststoffverbund und Fachkräftesicherung Die Sicht eines ehemaligen Betriebsleiters auf die Ausbildung Ausbildungsmöglichkeiten in der Kunststoffbranche Unterrichtsmaterialien aus der Kunststoffbranche Praktischer Umgang mit Kunststoffen im Kunststofflabor z.B.:- Stumpfschweißen - Kleben - Warmgasziehschweißen - Laminieren Kunststoffwerkstatt der TÜV Rheinland Akademie GmbH Z.E.I.T. GmbH Schwarzheide STATION

7 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Kunststoffwerkstatt der TÜV Rheinland Akademie GmbH Z.E.I.T. GmbH Schwarzheide STATION Auswertung: Teilnehmer: 14 Lehrkräfte; 1 AA; 6 Sonstige; 1 NWZ = 22 TN 17 Fragebögen abgegeben: -17 x sehr gut gefallen, -16 x sehr gute Organisation, 1 x gut -17 x sehr gute Betreuung, -16 x Berufsrichtungen u. Tätigkeiten sehr gut vorgestellt, -14 sagen, Fragen sehr gut beantwortet -16 erhielten sehr gute Anregungen für bo Arbeit, -17 würden Veranstaltung wieder besuchen und 17 würden sie weiter empfehlen - 6 OS, 2 Gy, 1 OSZ GOST, 4 FS; 1 AA, 3 Sonstige

8 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Kunststoffwerkstatt der TÜV Rheinland Akademie GmbH Z.E.I.T. GmbH Schwarzheide STATION Was hat besonders gut gefallen? (Auswahl) - Praxisteile, Werkstattarbeit, eigene Tätigkeiten, prakt. Übungen, - Vielseitigkeit, - Labor, - Informationen und Erfahrungsaustausch, - Dozenten begeisterten, - Brennen für den Beruf Was hat gefehlt, Verbesserungsvorschläge? (Auswahl) - Material zum Mitnehmen für Multiplikatoren

9 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Kunststoffwerkstatt der TÜV Rheinland Akademie GmbH Z.E.I.T. GmbH Schwarzheide STATION Begründungen zu Frage 7 (wieder teilnehmen) und 8 (weiter empfehlen): (Auswahl) - Impulse für Arbeit, informativ, - Einblicke in Berufswelt, interessant, - gute Hinweise für Unterricht, - bildhafte Einblicke

10 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Ablauf:Vorstellung der Ausbildungsberufe in der BASF Schwarzheide GmbH - Chemikant/-in - Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik - Mechatroniker/-in - Industriemechaniker/-in - Programm: Start in den Beruf - duale Studiengänge (Bachelor of Arts (BWL/ Industrie), Engineering (Serviceengineering), Science (Wirtschaftsinformatik)) Rundgang durch die Ausbildung Besucherzentrum der BASF Schwarzheide GmbH Unternehmen BASF Schwarzheide GmbH Anlagenbesuch (2 Gruppen): Neopolen-Anlage, Ultradur-Anlage Statement des Bereichsleiters Produktion Kunststoffe/Pflanzenschutz/Lacke BASF Schwarzheide GmbH STATION

11 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Auswertung: Teilnehmer: 13 Lehrkräfte; 5 Sonstige; 1 NWZ = 19 TN 17 Fragebögen abgegeben: -14 x sehr gut gefallen, 3 x gut gefallen - 16 x sehr gute Organisation, - 14 x sehr gute Betreuung, 3 x gut - 14 x Berufsrichtungen u. Tätigkeiten sehr gut vorgestellt, 4 x gut - 12 sagen, Fragen sehr gut beantwortet, 1 x gut - 10 erhielten sehr gute Anregungen für bo Arbeit, 6 erhielten Anregungen, - 17 würden Veranstaltung wieder besuchen und 17würden sie weiter empfehlen - 5 OS, 1 OSZ GOST, 3 Gy, 3 FS, 5 Sonstige STATION BASF Schwarzheide GmbH

12 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Was hat besonders gut gefallen? (Auswahl) - neue Erkenntnisse, - Besichtigung/ Einblicke in Produktionsbereich, - Gesprächsrunde, Ausführungen Dr. Lerche, - Informationsvielfalt Was hat gefehlt, Verbesserungsvorschläge? (Auswahl) - Berufliche Entwicklungs- möglichkeiten STATION BASF Schwarzheide GmbH

13 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Begründungen zu Frage 7 (wieder teilnehmen) und 8 (weiter empfehlen): (Auswahl) - steigende Bedeutung MINT-Fächer, - interessant, lehrreich, - eigene Fortbildung, - interessante Produktionsstätte STATION BASF Schwarzheide GmbH

14 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Ablauf:Unternehmenspräsentation Ausbildungsmöglichkeiten: Verdienst, Voraussetzungen, Bewerbungsverfahren, Stimmen der Azubis Werksführung Rotorblattfertigung Vestas Blades Deutschland GmbH STATION

15 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Auswertung: Teilnehmer: 9 Lehrkräfte; 10 AA; 5 Sonstige; 1 NWZ = 25 TN 22 Fragebögen abgegeben: - 22 x sehr gut gefallen, - 22 x sehr gute Organisation, - 22 x sehr gute Betreuung, - 22 x Berufsrichtungen u. Tätigkeiten sehr gut vorgestellt, - 22 sagen, Fragen sehr gut beantwortet - 20 erhielten sehr gute Anregungen für bo Arbeit, 2 erhielt Anregungen, - 22 würden Veranstaltung wieder besuchen und 22 würden sie weiter empfehlen - 5 OS, 1 OSZ GOST, 2 Gy, 1 FS, 8 AA, 5 Sonstige STATION Vestas Blades Deutschland GmbH

16 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Was hat besonders gut gefallen? (Auswahl) - Darstellung der Ausbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten, - Überblick über Produktionsabläufe, Betriebsbesichtigung, - Praxisbezug, Kombination Theorie und Praxis, - Offenheit, Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit, kompetent Was hat gefehlt, Verbesserungsvorschläge? (Auswahl) - keine Angaben STATION Vestas Blades Deutschland GmbH

17 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Begründungen zu Frage 7 (wieder teilnehmen) und 8 (weiter empfehlen): (Auswahl) - gute Grundlage für Beratung, - interessant, lehrreich, - fördert Allgemeinwissen, - berufskundliche Informationen STATION Vestas Blades Deutschland GmbH

18 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Ablauf:Präsentation puralis Einführung Polyurethane, Anwendungsbeispiele Ausbildungsinhalte Verfahrensmechaniker Kunststoff-/Kautschuktechnik Anforderungen an den Auszubildenden Betriebsbesichtigung puralis Fertigung PUR-Gießelastomere Finishierung Qualitätssicherung/Labor Firmenpräsentation FEURER FEBRA GmbH Betriebsbesichtigung FUERER FEBRA GmbH Ausbildungsberufe bei der FEURER Group GmbH Ausbildung in der Praxis Erwartungen und Anforderungen an Bewerber puralis GmbH und FEURER FEBRA GmbH STATION

19 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Auswertung: Teilnehmer: 7 Lehrkräfte; 4 AA; 4 Sonstige; 1 NWZ = 16 TN 14 Fragebögen abgegeben: - 14 x sehr gut gefallen, - 14 x sehr gute Organisation, - 14 x sehr gute Betreuung, - 12 x Berufsrichtungen u. Tätigkeiten sehr gut vorgestellt, 2 x gut - 14 sagen, Fragen sehr gut beantwortet - 13 erhielten sehr gute Anregungen für bo Arbeit, 1 erhielt Anregungen, - 14 würden Veranstaltung wieder besuchen und 14 würden sie weiter empfehlen - 4 OS, 1 OSZ GOST, 2 Gy, 1 FS, 4 AA, 3 Sonstige STATION puralis GmbH und FEURER FEBRA GmbH

20 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Was hat besonders gut gefallen? (Auswahl) - fachlicher Informationsgehalt, - Betriebsbesichtigungen, Erklärungen dabei, - persönliche Betreuung, offene Atmosphäre, Freundlichkeit - Praxisnähe - Sonnenblenden Was hat gefehlt, Verbesserungsvorschläge? (Auswahl) - keine Angaben STATION puralis GmbH und FEURER FEBRA GmbH

21 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Begründungen zu Frage 7 (wieder teilnehmen) und 8 (weiter empfehlen): (Auswahl) - Praxisbezug, Produktinformationen, - Impulse für die Arbeit, - interessant, informativ STATION puralis GmbH und FEURER FEBRA GmbH

22 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Ablauf:Präsentation OSZ Lausitz Abteilung 1 des OSZ Lausitz im besonderen Übergangsgestaltung von Schule in den Beruf/ Information zu Bildungsgängen der SEK II Prüfungsgeschehen in der dualen Berufsausbildung Gesprächsrunde mit Auszubildenden Verfahrenstechniker/ - in für Kunststoff- und Kautschuktechnik Chemielaborant/ -in Chemikant/ -in Unterrichtsbesuche (in Gruppen) Lernfelder im Unterrichtsgeschehen (Besonderheiten, Unterschiede zum klassischen Unterricht) Gesprächsrunde mit Lehrern Rundgang durch Schulhaus SeeCampus Niederlausitz OSZ Lausitz STATION

23 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Auswertung: Teilnehmer: 7 Lehrkräfte; 4 AA; 1 Sonstige, 1 NWZ = 13 TN 11 Fragebögen abgegeben: - 11 x sehr gut gefallen, - 10 x sehr gute Organisation, - 10 x sehr gute Betreuung, - 11 x Berufsrichtungen u. Tätigkeiten sehr gut vorgestellt, - 9 sagen, Fragen sehr gut beantwortet - 9 erhielten sehr gute Anregungen für bo Arbeit, - 11 würden Veranstaltung wieder besuchen und 11 würden sie weiter empfehlen - 4 OS, 1 OSZ GOST, 1 Gy, 1 FS, 4 AA, STATION SeeCampus Niederlausitz OSZ Lausitz

24 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Was hat besonders gut gefallen? (Auswahl) - Gespräche mit Auszubildenden, - Beitrag der Auszubildenden, Vorstellung der Berufe durch Auszubildende, - Präsentation der Lernfelder, - Unterrichtsbesuche, Teilnahme am Unterricht Was hat gefehlt, Verbesserungsvorschläge? (Auswahl) - keine Angaben STATION SeeCampus Niederlausitz OSZ Lausitz

25 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Begründungen zu Frage 7 (wieder teilnehmen) und 8 (weiter empfehlen): (Auswahl) - Berufsorientierung, STATION SeeCampus Niederlausitz OSZ Lausitz

26 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Ablauf: Präsentation FRÄNKISCHE FRÄNKISCHE – Unternehmen und Produkte Ausbildung bei FRÄNKISCHE Ausbildung am Standort Schwarzheide Betriebsbesichtigung FRÄNKISCHE Fertigung Extrusion und Spritzguss Fertigung Rotation Qualitätssicherung/Labor Station: Kunststoffschweißen (unter Anleitung eines Auszubildenden) FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG STATION

27 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Auswertung: Teilnehmer: 5 Lehrkräfte; 2 AA; 4 Sonstige; 1 NWZ = 12 TN 10 Fragebögen abgegeben: - 10 x sehr gut gefallen, - 10 x sehr gute Organisation, - 10 x sehr gute Betreuung, - 10 x Berufsrichtungen u. Tätigkeiten sehr gut vorgestellt, - 10 sagen, Fragen sehr gut beantwortet - 10 erhielten sehr gute Anregungen für bo Arbeit, - 10 würden Veranstaltung wieder besuchen und 10 würden sie weiter empfehlen - 3 OS, 1 OSZ GOST, 1 Gy, 2 AA, 3 Sonstige STATION FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

28 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Was hat besonders gut gefallen? (Auswahl) - gute Ausbildungshinweise, auch regional, - Hinweise zu Voraussetzungen zur Ausbildung, Berufsabschlüsse, - Gespräche mit Azubi, praktischer Teil unter Anleitung Azubi, - Betriebsrundgang, Einblick in Arbeitsabläufe, - Präsentation des Betriebes, - Anschauungsmaterial - Versorgung Was hat gefehlt, Verbesserungsvorschläge? (Auswahl) - keine Angaben STATION FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

29 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Begründungen zu Frage 7 (wieder teilnehmen) und 8 (weiter empfehlen): (Auswahl) - Einblicke in Betriebsstrukturen, - interessant, lehrreich, informativ STATION FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG

30 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Ablauf:Begrüßung durch Vertreter der Hochschulleitung bzw. der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Schauvorlesung Prof. Dr. Kies Möglichkeit eines Besuches der traditionellen Firmenkontakt- und Personalbörse campus-X-change Experiment: Formgießen Branchenspezifische Hochschulausbildung im Land Brandenburg Möglichkeiten und Grenzen (Vorlesung) Rückblick auf die BOT Hochschule Lausitz (FH), Senftenberg STATION

31 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Auswertung: Teilnehmer: 8 Lehrkräfte; 1 AA; 6 Sonstige; 1 NWZ = 16 TN 10 Fragebögen abgegeben: - 8 x sehr gut gefallen, 2 x gut gefallen - 9 x sehr gute Organisation, 1 x gut - 7 x sehr gute Betreuung, 3 x gut - 8 x Berufsrichtungen u. Tätigkeiten sehr gut vorgestellt, 1 x gut - 6 sagen, Fragen sehr gut beantwortet, 1 x gut - 5 erhielten sehr gute Anregungen für bo Arbeit, 3 erhielt Anregungen, - 10 würden Veranstaltung wieder besuchen und 9 würden sie weiter empfehlen - 5 OS, 1 OSZ GOST, 1 Gy, 1 AA, 2 Sonstige STATION Hochschule Lausitz (FH), Senftenberg

32 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Was hat besonders gut gefallen? (Auswahl) - sehr unterhaltsam, Offenheit - Schauvorlesung - campusXchange - Organisation - Individualität - gesamte Tournee gut organisiert u. für Unterrichts- arbeit hilfreich, weitere Tourneen erwünscht! Was hat gefehlt, Verbesserungsvorschläge? (Auswahl) - Praxisbezogenheit, Laborbesuche, - Gespräch mit Studenten, - Einblicke in Studienbetrieb STATION Hochschule Lausitz (FH), Senftenberg

33 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Begründungen zu Frage 7 (wieder teilnehmen) und 8 (weiter empfehlen): (Auswahl) - informativ, - andere Sichtweise kennenlernen, STATION Hochschule Lausitz (FH), Senftenberg

34 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Themenwünsche/ Vorschläge für ähnliche Veranstaltungen: - Berufe für Förderschüler, - Zucker-Fette-Naturstoffe, - Lager, Baumarkt, - Pflanzenschutz, Düngemittel, Verbindung Landwirtschaft + BASF, - Kranbau, - BOT Gesundheitswesen, Soziales, Pflege, - kleinere Unternehmen, - Elektroberufe

35 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Teilnehmer insgesamt: Teilnehmer an den Stationen 1 bis 7 (in Summe) - 58 verschiedene Personen - davon: 26 (1) Lehrer, 16 Berufsberater/-innen, 14 Sonstige, 1 NWZ

36 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Dank: an den KuVBB e.V., der maßgeblich an der Entwicklung der Berufsorientierungstournee Monomere - Polymere -Werkstoffe mit Zukunft beteiligt war (insbesondere Annette Bil) und ganz besonders an alle Stationen, die durch die Gestaltung der einzelnen Fortbildungsveranstaltungen die gesamte Tournee zum Erfolg werden ließen!

37 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V. Geschäftsstelle Breite Str. 2d, Potsdam Tel / Fax 0331 / Vereinsregister Potsdam Nr P Vorstandsvorsitz : Wolfgang Spieß, IHK Potsdam Geschäftsführung : Beate Günther Region /Außenstellen Netzwerk Zukunft SchulamtAnsprechpartner/-inKontakt EberswaldeElke WünsdorfStefanie Christine CottbusAngela BrandenburgSabine Frankfurt/OderTorsten Bärbel PerlebergHarald Gerhard

38 Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Aufmerksamkeit! Wir freuen uns, wenn Sie auch in Zukunft Angebote des Netzwerk Zukunft nutzen und/ bzw. unterstützen!


Herunterladen ppt "Berufsorientierungstournee Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft Berufsorientierungstournee 2011-2012 Monomere -Polymere- Werkstoffe mit Zukunft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen