Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

In Europa Brücken bauen Fremde werden Freunde. Bestehende Städtepartnerschaften von Landau i. d. Pfalz Haguenau (Frankreich, Elsass) Haguenau (Frankreich,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "In Europa Brücken bauen Fremde werden Freunde. Bestehende Städtepartnerschaften von Landau i. d. Pfalz Haguenau (Frankreich, Elsass) Haguenau (Frankreich,"—  Präsentation transkript:

1 In Europa Brücken bauen Fremde werden Freunde

2 Bestehende Städtepartnerschaften von Landau i. d. Pfalz Haguenau (Frankreich, Elsass) Haguenau (Frankreich, Elsass) Ribeauvillé (Frankreich, Elsass) Ribeauvillé (Frankreich, Elsass) Kigoma (Ruanda, zentralafrikanischer Staat ) Kigoma (Ruanda, zentralafrikanischer Staat )

3 Haguenau (dt. Hagenau) Region: Elsass Département: Bas-Rhin Arrondissement: Haguenau (Unterpräfektur) Kanton: Haguenau Bevölkerung: Einwohner Lage: 75 km südöstlich von Saarbrücken, 25 km nördlich von Straßburg Umgeben vom größten geschlossenen Waldgebiet im Elsass Haupt des Zehnstädtebundes zu dem unter anderem auch Straßburg und Landau gehörten, der diesen Städten zur Zeit Ludwigs des XIV. durch Zollfreiheit untereinander großen Reichtum verschaffte Berühmter Sohn der Stadt: Sébastien Loeb, Rallyefahrer

4 Ribeauvillé (dt.Rappoltsweiler) Region: Elsass Département: Haut-Rhin Arrondissement: Ribeauvillé Kanton: Ribeauvillé (Chef-lieu) Bevölkerung: Einwohner Lage: 15 km nordwestlich von Colmar Berühmte Söhne und Töchter der Stadt: Philipp Jacob Spener, Lutherischer Theologe und Heraldiker Johann Baptist Wendling, Komponist Carl August von Steinheil, Physiker Maurice Lévy, Mathematiker, Physiker und Ingenieur

5 Kigoma Provinz: Gitarama Bevölkerung: Einwohner Stadtfläche: 120 km² Streusiedlung (Besiedlungsform, bei der viele Einzelgehöfte eine Stadt bilden, deshalb hier die große Stadtfläche)

6 Vorgeschlagene neue Partnerstadt: Pärnu (dt. Pernau), Estland Einwohner: Eisfreie Hafenstadt an der Ostsee Ehem. Mitglied der Hanse Vom Deutschen Orden gegründet Wichtiges Seebad Berühmte Söhne der Stadt: Carl Gustav Jochmann, deutscher Publizist Ivar Grünthal, estnischer Dichter Rein Helme, estnischer Historiker Georg Wilhelm Richmann, deutscher Physiker Sehenswürdigkeiten: Elisabethkirche, Katharinenkirche, Roter Turm, Villa Ammende, Tallinner (Revaler) Tor.

7 Gründe zur Wahl dieser Stadt Sie ist ungefähr gleich groß wie Landau Sie ist interessant vor allem für deutsche Jugendliche, da sie in einer ausländischen Stadt spuren der Geschichte des deutschen Mittelalters erkunden können Sie bietet viele Sehenswürdigkeiten Sie bietet viele als wichtigstes Seebad Estlands viele Schwimmbäder etc.

8 Umfrage: Haben sie schon einmal von einer unserer Städtepartnerschaften Profitiert?

9 Umfrage: Wie viele unserer Partnerstädte kennen Sie?

10 Umfrage: Wie kann man Jugendlichen eine Städtepartnerschaft nahe bringen? (Ergebnisse wurden auf 4 allgemeinere Begriffe gekürzt)

11 Umfrage: Würden Sie Ihrem Sohn / Ihrer Tochter empfehlen, an einer solchen Aktion teilzunehmen?

12 Auswertung der Umfragen (Teil I) Städtepartnerschaften werden entweder den Leuten nicht Nahe gebracht oder sie interessieren sich eher nicht für aktive Teilnahme (Umfrage I: 97% Nein) Nur wenige Leute kennen überhaupt die Namen aller 3 Partnerstädte (Umfrage II: 3% kennen alle drei)

13 Auswertung der Umfragen (Teil II) Theoretisches Interesse ist vorhanden (in Umfrage III so viele verschiedene Ideen, dass man sie verallgemeinern musste), aber trotzdem wenig aktive Beteiligung Das Selbe in Umfrage VI: die Erwachsenen zeigen dadurch, dass sie Städtepartnerschaften unterstützen, aber nicht aktiv teilnehmen wollen

14 Aktionen, die Städtepartnerschaften anstreben sollten im Hinblick auf… … die europäische Integration: Sprachkurse der jeweils anderen Sprache Kulturabende (mit z. B. Essen, Musik, Tanz, Religion etc. aus dem anderen Land) Begegnungen verschiedener Gruppen (z. B. Sportclubs)... die Interessen der Jugendlichen: Feriencamps (in den verschiedenen Ländern) Arbeitsgemeinschaften in Schulen mit mehrtägigem Austausch Begegnungen verschiedener Gruppen (z. B. Jugendtreffs, Jugendabteilungen von Sportclubs)

15 Funktionen von Städtepartnerschaften für die europäische Integration Beseitigung von Vorurteilen gegen die Nation durch Kennenlernen von Bürgern der Partnerstadt Stärkung von anderen Partnerschaften (z. B. Partnerschaft Rheinland-Pfalz & Ruanda Partnerschaft Landau & Kigoma) Bewusste Überschreitung von Landesgrenzen (Rheinland-Pfalz Grenze zum Elsass; Landau Partnerschaft mit Haguenau und Ribeauvillé, zwei elsässischen Städten)

16 Klasse 9b Schuljahr 2006/2007 Max-Slevogt-Gymnasium Landau i. d. Pfalz

17 Bild- und Informationsquellen (Informationen & Bild Kigoma) (Informationen & Bild Kigoma) (Informationen & Bild Pärnu) (Informationen & Bild Pärnu) (Informationen Ribeauvillé) (Informationen Ribeauvillé) (Informationen Haguenau) (Informationen Haguenau) p://www.aikibudo.ru/img/strasburg_2006_03/ strasburg-04-haguenau-b.jpg (Bild Haguenau) p://www.aikibudo.ru/img/strasburg_2006_03/ strasburg-04-haguenau-b.jpg (Bild Haguenau) p://www.aikibudo.ru/img/strasburg_2006_03/ strasburg-04-haguenau-b.jpg p://www.aikibudo.ru/img/strasburg_2006_03/ strasburg-04-haguenau-b.jpg //www.mikejohnsonbooks.com/photos/ribeauville.jpg (Bild Ribeauvillé) //www.mikejohnsonbooks.com/photos/ribeauville.jpg (Bild Ribeauvillé) //www.mikejohnsonbooks.com/photos/ribeauville.jpg //www.mikejohnsonbooks.com/photos/ribeauville.jpg


Herunterladen ppt "In Europa Brücken bauen Fremde werden Freunde. Bestehende Städtepartnerschaften von Landau i. d. Pfalz Haguenau (Frankreich, Elsass) Haguenau (Frankreich,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen