Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Denkt man an Urlaub, kommt einem Estland nicht als erstes in den Sinn. Dabei ist es ein sehr schönes Land, dessen zahlreiche Sehenswürdigkeiten nur darauf.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Denkt man an Urlaub, kommt einem Estland nicht als erstes in den Sinn. Dabei ist es ein sehr schönes Land, dessen zahlreiche Sehenswürdigkeiten nur darauf."—  Präsentation transkript:

1 Denkt man an Urlaub, kommt einem Estland nicht als erstes in den Sinn. Dabei ist es ein sehr schönes Land, dessen zahlreiche Sehenswürdigkeiten nur darauf warten, endlich entdeckt zu werden. Diese kleine Tour soll Ihnen die schönen und besonderen Seiten Estlands näherbringen. Erscheint dieser Pfeil, kann durch einmaliges Klicken mit der nächsten Folie fortgefahren werden.

2 Tallinn

3 Tallinn Reval In Estlands prächtiger Hauptstadt leben heute ca Menschen. Die Ursprünge der Stadt gehen bis ins 11. Jahrhundert zurück. Im Laufe der Geschichte wurde Tallinn von Schweden, Russland, Dänemark und Deutschland besetzt. Als Kulturhauptstadt 2011 verfügt die Stadt über viele Sehens- -würdigkeiten. Einen Besuch ist Tallinn auf jeden Fall wert! Tallin um 1630 Tallinn heute Alte Stadtmauer

4 Eesti Raudteemuuseum, Haapsalu

5 Eesti Raudteemuuseum, Haapsalu Bahnhofsmuseum in Hapsal In der kleinen Küstenstadt, die auch das Venedig des Nordens genannt wird, befindet sich der alte Bahnhof mit dem damals längsten überdachten Bahnsteig Europas (214 Meter). Seit die Eisenbahnstrecke zwischen Riisipere und Haapsalu 1995 geschlossen wurde, ist im Bahnhof das städtische Eisenbahnmuseum untergebracht. Auf den stillgelegten Gleisen stehen noch heute historische Bahnwaggons, die an die Hochzeiten des Bahnhofes erinnern.

6 Saaremaa Saar

7 Saaremaa Saar Insel Ösel Mit mehr als km² ist Saaremaa die viertgrößte Ostseeinsel und die größte Insel Estlands. Hauptort der Insel ist Kuressaare mit ca Einwohnern. Das sind 45 % der Einwohner Saaremaas. Sehenswert auf der Insel ist vor allem die Bischofsburg in Kuressaare, der Meteoritenkrater bei Kaali und die Steilküsten bei Panga. Steilküste Typische Blockwindmühlen Kaali järv Bischofsburg

8 Pärnu

9 Pärnu Pernau In der an der Westküste Estlands gelegenen Stadt leben ca Menschen. Pärnu wurde 1251 vom Deutschen Orden gegründet und war lange Mitglied der Hanse. Heute gilt die Hafenstadt als wichtigstes Seebad an der estnischen Küste. Nach der Eröffnung des ersten Badehauses im Jahr 1838 wurde Pärnu zu einem beliebten Bade- und Kurort. Auch heute noch wird die Stadt als Sommerhauptstadt bezeichnet. Eine der vielen Grünanlagen Altstadt Kurhaus

10 Sangaste Loss

11 Sangaste Loss Schloss Sangaste Im Süden Estlands liegt die Landgemeinde Sangaste. Sie umfasst 15 kleinere Dörfer. Insgesamt leben hier fast Menschen. Die Gemeinde wurde das erste Mal 1287 schriftlich erwähnt. Im Jahr 1881 wurde hier von dem Architekten Otto Pius Hippius das Schloss Sangaste erbaut. Heute dient dieses Schloss als Hotel und Restaurant. Die sehr schöne Fassade lockt einige Touristen an.

12 Tartu

13 Tartu Dorpat Die im Südosten Estlands gelegene Universitätsstadt ist die zweitgrößte des Landes. Hier leben über Menschen. Nach ihrer geschätzten Gründung im Jahr 1030 n. Chr. wuchs die Stadt im Zeitalter der Hanse im 13. Jahrhundert. Die Innen- -stadt wurde 1775 durch ein Feuer fast komplett zerstört. Mit über Studenten beherbergt Tartu die größte Universität des Landes. Das klassizistische Hauptgebäude und das gesamte Stadtzentrum sind sehr sehenswert. Panorama Orthodoxe Kirche Universität von Tartu

14 Peipsi-Pihkva järv

15 Peipsi-Pihkva järv Peipussee Der Peipussee liegt im Osten Estlands und bildet fast die komplette Grenze zu Russland. Mit einer Größe von km² ist er der fünftgrößte See Europas. Durch die Schlacht auf dem Peipussee erlangte der See historische Bedeutung. Auf dem zugefrorenen See schlug 1242 ein russisches Heer unter Alexander Newski die Kreuzritter vernichtend. Dank seiner durchschnittlichen Tiefe von nur acht Metern erwärmt sich der See im Sommer auf 22 °C. Dies macht den Peipussee zu einem beliebten Badesee.

16 Lahemaa rahvuspark

17 Lahemaa rahvuspark Lahemaa Nationalpark Etwa 70 Kilometer östlich von Tallinn befindet sich der älteste Nationalpark Osteuropas. Mit dem Ziel, das Estnische Erbe zu erhalten, wurde er 1971 gegründet. Vom Aussterben bedrohte Arten wie z.B. der Seeadler, das Moorschneehuhn oder der Schwarzstorch haben hier ihren perfekten Lebensraum gefunden. Der Nationalpark ist das ganze Jahr für Touristen geöffnet. In dem Museum des Parks kann man viel über die Geschichte, die Topografie oder die Artenvielfalt der Region erfahren. SeeadlerSchwarzstorch

18 Jägala juga

19 Jägala juga Jägala-Wasserfall In der Gemeinde Jõelähtme befindet sich der größte Wasserfall Estlands. Er liegt am Unterlauf des Jägala-Flusses drei Kilometer vor dessen Mündung in die Ostsee. An seiner höchsten Stelle misst der Wasserfall 8,10 Meter und er ist etwa 50 Meter breit. Zu vorchristlicher Zeit war er vermutlich ein kultischer Ort. Im Frühling, wenn der Fluss viel Wasser führt und im Winter, wenn der Wasserfall teilweise zufriert, bietet er ein beeindruckendes Bild.

20 Suur aitäh! Vielen Dank!


Herunterladen ppt "Denkt man an Urlaub, kommt einem Estland nicht als erstes in den Sinn. Dabei ist es ein sehr schönes Land, dessen zahlreiche Sehenswürdigkeiten nur darauf."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen