Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der gemeinsame Weg zum Klimaschutz: Nahwärmenetze Dipl.-Ing. Franz Bruckner ProKlima GmbH & Co. UBP KG 1 Nahwärmeversorgung Neckargemünd.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der gemeinsame Weg zum Klimaschutz: Nahwärmenetze Dipl.-Ing. Franz Bruckner ProKlima GmbH & Co. UBP KG 1 Nahwärmeversorgung Neckargemünd."—  Präsentation transkript:

1 Der gemeinsame Weg zum Klimaschutz: Nahwärmenetze Dipl.-Ing. Franz Bruckner ProKlima GmbH & Co. UBP KG 1 Nahwärmeversorgung Neckargemünd

2 Geschäftsbereiche UBP KG UMWELT Altlastensanierung Sachverständigen- gutachten Boden-, Grundwasser- und Raumluftunter- suchungen... ENERGIE Planung, Bau und Betrieb von Biomasseheiz(kraft)werken Biomassezentren Nahwärmenetzen Energie-Contracting Energieeffizienzberatung … 2

3 3 Betreiber von Biomasseheizwerken

4 4 Warum Wärmenetze und Biomasse? Wärmepreis in /MWh Quelle: TSB Bingen

5 5 Warum Nahwärmenetze? Gesetzliche Vorgaben 1. EnEV die Energieeinsparverordnung: Erneuerung von Kesseln älter als Dämmvorschriften Abschaffung von Elektroheizungen Energieausweis 2. EWärmeG auf Bundesebene und bei uns: Baden-württembergisches Erneuerbare-Wärme-Gesetz

6 6 Effiziente Nahwärmeversorgung über Netze 20 kW Beispiel: 10 Häusern installieren jeweils 20 kW einzeln BMH der UBP 15 kW 10 Häuser am Nahwärmenetz: zu installierende Leistung 150 kW Gesamte installierte Leistung dann 200 kW

7 7 Nahwärmenetze verbinden … Biomasse- Heiz(kraft)werk Kommunalgebäude: Rathaus, Schwimmbad, etc. Gewerbe: Betrieb, kleine Fabrik, etc. Private Häuser: Einfamilienhäuser, Wohnblocks, etc.

8 8 Immissionsbelastung durch Holzeinzelfeuerungen Luftverschmutzung beim Betrieb von Einzelfeuerungen: - speziell im Winter bei Inversionswetterlagen - in Wohngebieten in Tallagen - bei enger Wohnbebauung Gesundheitsgefährdung durch Schadstoffe: PM-Feinstaub94 % Kohlenmonoxid 95 % NMVOC 97 % Methan97 %

9 9 Biomasse – eine günstige Wärmequelle Nahwärme aus Hackschnitzeln am günstigsten ! Holzhackschnitzel

10 10 Beispiel: Biomasseheizwerk Wiesloch

11 11 Beispiel: Netzerweiterung Wiesloch

12 12 Heizzentrale Wiesloch

13 13 Biomasseheizwerk Großer Stadtacker

14 14 Biomasseheizwerk Großer Stadtacker

15 15 Speicher als Wärmeübergabestation Der im Haus zu installierende Schichtspeicher: erforderliche Installationsfläche ca. 1 m², Höhe ca. 2 m

16 Vergleich der Rahmenbedingungen 16 Vertrag der Alles regelt: Einmalige Anschlussgebühr Grundpreis Arbeitspreis Laufzeit Nachfolgeregelungen Kündigungsmöglichkeiten Grunddienstbarkeit P lanungskosten Investition der gesamten Anlage Brennstoffbeschaffung Vergabe Wartungsarbeiten Bei Störung: Handwerker bestellen, auf Ersatzteile warten, im Extremfall sich um Ersatzheizung bemühen Haus mit Einzelfeuerung Nahwärmenetz

17 Kostenübersicht Gas/Öl + Solar (beispielhaft) Angenommene Wohnfläche: 200 m² Angenommene Kesselleistung von 25 kW Abschreibung der Anlage über 20 Jahre Gasheizung + Solarkollektoren Ölheizung + Solarkollektoren Neue Anlage Zinsen 5 % Summe der Annuitäten Jährliche Belastung

18 Kostenbeispiel Wärmenetz Anschluss an Wärmenetz Annahmen wie vor, Leistung reduziert, da Nutzwärme und Speicher Anschluss ans Wärmenetz Anschlussgebühren1.500 Zinsen 5%800 Grundpreis pro Jahr bei 20 kW1.200 Mittel in 20 Jahren Jährliche Belastung

19 Einsparmöglichkeiten Beispielrechnung Energiekosten Ø 150 kWh Energieverbrauch pro m² und Jahr Ø 200 m² Wohnfläche kWh Nutzwärme kWh Primärenergie l Heizöl 19

20 Einsparmöglichkeiten (beispielhaft) Anschlusswert Gas und Öl: 25 kW Anschlusswert Wärme: 20 kW GasÖlWärme Jahresverbrauch kWh3.500 l kWh EnergiepreiseArbeitspreis 5,32 ct/kWh Grundpreis 12,78 /Monat 76,05 ct/l6 ct/kWh Wartung, Reparatur, Schornsteinfeger, etc Energiekosten im Jahr Finanzierungskosten Jährliche Belastung

21 Mögliche Realisationen 21 Contracting Bürgergenossenschaft GbR GmbH und Co. KG … Ein Netz kann in folgenden Gesellschaftsformen realisiert werden :

22 ProKlima GmbH & Co. UBP KG Tel / Ansprechpartner: Franz Bruckner-10 Dr. Gabriele Geier-43 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 22 Interesse an einer Beratung?


Herunterladen ppt "Der gemeinsame Weg zum Klimaschutz: Nahwärmenetze Dipl.-Ing. Franz Bruckner ProKlima GmbH & Co. UBP KG 1 Nahwärmeversorgung Neckargemünd."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen