Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EPages Multistores Affiliates in neuer Dimension Mario Rieß Chief Technology Officer ePages GmbH.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EPages Multistores Affiliates in neuer Dimension Mario Rieß Chief Technology Officer ePages GmbH."—  Präsentation transkript:

1 ePages Multistores Affiliates in neuer Dimension Mario Rieß Chief Technology Officer ePages GmbH

2 Inhalt 1.Marktsituation & Herausforderungen 2.Affiliates – ein erprobtes Modell 3.Die nächste Generation Affiliates 4.ePages Multistores – Mögliche Business-Modelle 5.Sprechen Sie uns an! 6.Appendix: Hinter den Kulissen von Quelles Qstores

3 Marktsituation & Herausforderungen

4 Sie kennen Ihre Endkunden nicht oder nicht gut genug.

5 Ihre Produkte werden bei der großen Menge an Waren im Ladengeschäft nicht optimal präsentiert.

6 Die Beratungs- leistung des Handels ist nicht ausreichend, denn Schulungsaufwand und Fluktuation der Verkäufer sind hoch.

7 Sie haben keine Kontrolle über die E-Commerce-Aktivitäten Ihrer Wiederverkäufer. Auf Plattformen wie z. B. eBay oder Amazon werden Ihre Produkte nicht entsprechend Ihren Vorstellungen positioniert.

8 Sie möchten Ihre Händler in Ihre E-Commerce- Strategie mit einbeziehen.

9 Online- präsenzen Ihrer Händler sind nicht professionell oder nicht vorhanden und die Aufwände, sie gemäß Ihren CI-Vorgaben anzupassen sind hoch.

10 Promotions- Aktionen werden von Ihren Händlern nicht schnell genug an ihre Kunden weitergeben – und/oder sie möchten sie zentral für alle Händler realisieren.

11 Sinkende Margen zwingen Sie, noch effizienter zu arbeiten. Die Optimierung Ihrer Prozesse ist ein Muss.

12 Sie wissen: Der Schlüssel ist Automati- sierung. Aber welche Möglichkeiten haben Sie im E-Commerce?

13 Optimierte Prozesse? Hersteller / Großhändler 1. Besuch im Ladengeschäft Unterbrochener Datenfluss Händler Vertrieb Endkunde 2. Manuelle Bestellung 3. Eingabe der Bestellung 4. Auslieferung 5. Kauf im Ladengeschäft

14 Optimierte Prozesse! Hersteller / Großhändler Händler Bestellung Kunde Integrierter Datenfluss AbholungLieferung Multistores ggf. mit eigener Domain Daten

15 Affiliates – ein erprobtes Vertriebsmodell

16 Klassische Affiliate-Modelle Mit Affiliates können Produkte über Internetpräsenzen Dritter (der Affiliates) angeboten werden. Der Affiliate veröffentlicht ein Produkt mit einen Link, der den Kunden zu einer anderen Website führt auf der der Kunde das Produkt erwerben kann. Dieser Link enthält einen Code, der den Affiliate beim Händler identifiziert. Basierend auf der Anzahl der Klicks und/oder der erfolgten Käufe wird eine Provision ausgezahlt. Vorteil: Eine schnelle, unkomplizierte Lösung.

17 Grenzen klassischer Affiliates Der Affiliate benötigt eine Onlinepräsenz, die er selbst aufsetzen und administrieren muss Der Affiliate muss zwischen verschiedenen Affiliate-Netzwerken wählen und seine Verträge aushandeln (intransparenter Markt) Produktinformationen sind nicht immer aktuell – Abmahngefahr! Aufgrund des manuellen Aufwands werden nur wenige Produkte dargestellt. Der Vertrieb in anderen Ländern bedeutet zusätzlichen manuellen Aufwand. Der Kunde verlässt die Internetpräsenz des Affiliates statt direkt weitere Produkte zu erwerben Das Angebot ist auf das Dropshipping-Modell beschränkt.

18 ePages Multistores – Die nächste Generation Affiliates

19 Die Basis: ·ePages Base ist die führende E-Business-Plattform für Mietshops und Business-Websites zur Miete. ·ePages Enterprise ist eine flexible E-Commerce-Lösung für mittelständische Unternehmen, die individuell angepasst, erweitert und in andere IT-Systeme integriert werden kann. ·ePages Multistores verbindet diese beiden Lösungen zu einer innovativen Handelsplattform für Hersteller, Großhändler und Versandhäuser, die einen Online-Reseller-Kanal aufbauen und nutzen wollen.

20 ePages Multistores Mit den ePages Multistores wird eine beliebige Anzahl von Satelliten-Shops mit einer zentralen Datenbank verbunden. Damit lassen sich Produkt-, Kunden- und Bestelldaten in beiden Systemen nutzen.

21 Warum ePages Multistores? – Anbietersicht ·Einfache Darstellung Ihrer Artikel (einzeln und ganze Kategorien) in einem Onlineshop Angebot von großen Produktmengen möglich Mehr Points of Sale Ihrer Produkte im Internet ·Möglichkeit, sich online über Ihre Produkte zu informieren Informationsbedürfnis offline wird reduziert ·Reduktion von Einstiegsbarrieren in den E-Commerce mit gehosteten, leicht zu administrierenden Onlineshops und einer zentralen administrierenden Instanz: Unternehmen und Personen, die noch keinen Onlineshop haben, können schnell und einfach online verkaufen ·Individuelles Multistores-Angebot: Vom reinen Onlineshop bis hin zur Business-Website mit Blogs und Foren

22 Warum ePages Multistores? – Anbietersicht ·Qualitätsgewinn Ihres Angebots Optional: vereinheitlichte Darstellung aller angeschlossenen Onlineshops nach außen Garantierte Datenintegrität durch einen zentralen Datenpool ·Option, Warenkäufe zurückzuverfolgen und so Ihre Kunden und ihre Bedarfe besser kennen zu lernen ·Auswertung des Kaufverhaltens um Ihre Kunden und ihre Bedarfe besser kennen zu lernen ·Steigerung der Kontrolle über Ihren Reseller-Kanal ·Abgrenzen von Ihrer Konkurrenz durch interessante Services für Ihren Reseller-Kanal

23 Warum ePages Multistores? – Anbietersicht ·Theoretisch unbegrenzt skalierbares Vertriebsnetz durch zentrales Daten-Management ·Ggf. Kostenreduktion durch Etablierung einer einzigen Softwareplattform für die Onlineshops Ihrer Reseller -> Integrationskosten entfallen ·Einfache Integration in bereits vorhandene IT-Umgebungen ·Option, die Einkäufe mit Hilfe der zentralen Infrastruktur abzuwickeln (Logistik, Abrechnung,…) ·Optional: Verbesserte Sales-Zyklen durch schnellere Auslieferung ·Getestete, dokumentierte technologische Basis ·Einsatz von Standard-Prozessen und -Tools -> niedrige Time to Market

24 Warum ePages Multistores? – Händlersicht ·Umsatzsteigerung durch neuen Vertriebskanal ·Kunden werden durch zusätzliche Services gebunden ·Ggf. Erhalten von Provisionen für verkaufte Waren ·Ggf. Einkauf auf Basis der vereinbarten Rabattstaffeln ·Ggf. Umfangreiche Produktinformationen auf aktuellem Stand ·Ggf. Umfangreiche Produktinformationen, die nach Bedarf angepasst werden können ·Optional: Teilnahme an zentral organisierten, schnell realisierten Promotionsaktionen ·Möglichkeit, nicht mehr nur über Portale zu verkaufen bzw. eine Alternative dazu anzubieten und die Gebühren sparen

25 Warum ePages Multistores? – Händlersicht ·Schnelle und einfache Einrichtung eines professionellen Onlineshops: Anmelden, Einrichten, Verkaufen Produkte werden per Drag & Drop im Multistores platziert Design-Assistent mit zahlreiche Branchenvorlagen die individuell angepasst werden können Optional: zahlreiche E-Marketing-Funktionen Optional: Einfaches Anpassen der Produktinformationen Optional: Onlineshops mit eigenen (Sub-)Domains ·Kein Gedanke an teure Hardware, Software, Upgrades oder Maintenance ·Administration ganz einfach mit Hilfe eines Browsers ohne lokale Installation

26 ePages Company Facts ePages liefert die weltweit führende E-Commerce Cloud Service-Plattform ·50,000+ Onlineshops mit ePages-Technologie ·100+ Telekommunikationsunternehmen und Hostingprovider ·$600+ Millionen Transaktionenvolumen im Jahr 2009 ·SaaS –Pioniere seit 1996 ·Globale Präsenz ·100+ E-Commerce-Experten

27 Plug & Play – Eine Auswahl ·15 Sprachen, unbegrenzte Anzahl von Währungen ·Zentrales Management von Shop, Website, Blog, Gästebuch und Forum ·Zahlreiche Social Commerce-Funktionen ·Partnerschaften mit den wichtigsten Payments, Portalen, Zertifikaten uvm.

28 Mögliche Business-Modelle

29 ePages Multistores - Dropshipping-Modell Multistores- Anbieter Anbieter- Logistik Multistore s- Anwender Infrastrukt ur Verbrauc her Bestellu ng Bezahlun g

30 ePages Multistores - Dropshipping-Modell ·Der Warenkorb wird automatisiert an das zentrale E-Commerce-System übergeben ·Lieferung der Waren, Abrechnung, und Mahnwesen erfolgen durch den Multistores-Anbieter ·Der Händler kann keine eigenen Produkte im Multistores anlegen ·Änderung der Produktinformationen nur durch den Multistores- Anbieter

31 Dropshipping - Datenfluss 1.Import und Update der Produktdaten in die zentrale Datenbank 2.Multistores wird mittels Catalogue Browser mit Produkt- Referenzen bestückt 3.Der Multistores zeigt Produktdaten aus der zentralen Datenbank in der Storefront an 4.Endkunde kauft im Multistores 5.Inhalt des Warenkorbes wird zum Anbieter übertragen 6.Lieferung und Abrechnung erfolgt durch den Anbieter

32 Dropshipping – Provisionierung 0.Integration in ein existierendes Provisionierungssystem oder Vereinbarung zwischen Multistores-Anbieter/ -Betreiber mit einem Affiliate- Netzwerk 1.Bestellung im Multistores 2.Warenkorbübergabe 3.Abwicklung Zahlung und Logistik durch Multistores- Anbieter 4.Meldung Shop-ID und Verkauf an Affiliate Plattform 5.Provisionierung erfolgter Verkäufe

33 ePages Multistores – E-Retail-Modell Bestellu ng Ausliefer ung Multistores- Anbieter Verbrauche r Multistores- Anwender Infrastrukt ur Bezahlun g

34 ePages Multistores – E-Retail-Modell ·Lieferung, Abrechnung, Mahnwesen erfolgen durch den Multistores-Händler ·Optional: erfolgt der Checkout im Multistores ·Optional kann der Händler eigenen Produkte im Multistores anlegen ·Optional können die Produktinformationen durch den Multistores-Händler geändert werden

35 E-Retail - Datenfluss 1.Import und regelmäßiges Update der Produktdaten in die zentrale Datenbank 2.Multistores wird mittels Catalogue Browser bestückt 3.Multistores zeigt in der Store- front Produktdaten aus der zentralen Datenbank an 4.Endkunde kauft im Multistores 5.Lieferung und Abrechnung erfolgen durch den Multistores-Betreiber

36 E-Retail – Provisionierung/Rabatte 1.Bestellung im Multistores 2.Warenlieferung und Abrechnung durch den Multistores-Händler 3.Abrechnung der Waren gemäß den vereinbarten Konditionen

37 Optionen im Überblick Dropshipping- Modell E-Retail- Modell Nach Bedarf konfigurierbare Business-Websites und Onlineshopsja Selektives Angebot von Produkten in den Multistoresja Integration der Plattform in bestehende IT-Landschaftenja E-Commerce-Funktionen von ePages Base in den Multistoreseingeschränktoptional Produktauswahl per Drag & Drop mit Hilfe des Catalogue Browsers jaoptional Anlegen von eigenen Produktenneinja Ändern der vorgegebenen Texte durch den Multistore-Betreiberneinoptional Überschreiben der geänderten Texte durch den Multistore- Anbieter entfälltoptional Zentrale Bestell- und Zahlungsabwicklung mit Hilfe von automatisierter Warenkorbübergabe jaoptional Liefermanagement über die Logistik des Multistore-Anbietersjaoptional Auszahlung von Provisionen für verkaufte Produkte, Integration in ein Provisionierungssystem optional Einschränkung der Designanpassungsmöglichkeitenoptional

38 Fragen? Sprechen Sie uns an!

39 Sprechen Sie uns an! Z.B. über Lernen Sie die Funktionen von ePages kennen: Schauen Sie sich ein paar Video-Tutorials an epages.com/tutorials Testen Sie ePages selbst. Gratis auf epages.com/demo Bleiben Sie auf dem Laufenden: ePages-Newsletter: epages.com/newsletter Facebook: epages.com/facebook Twitter: ePages.com/twitter Blog: epages.com/de/blog Sprechen Sie uns an!

40 Appendix Hinter den Kulissen von Quelles Qstores (live von Juni bis November 2009)

41 Multistore-Backoffice: Administration

42 Auswählen eines Multistore-Designs

43 Catalogue Browser: Eine Kategorie wählen

44 Catalogue Browser: Auswahl eines Produkts

45 Catalogue Browser: Detaillierte Produktbeschreibung

46 Storefront: Detaillierte Produktansicht

47 QStore-Referenzen (offline)

48 QStore-Referenzen (offline) brik.sf shop.sf/


Herunterladen ppt "EPages Multistores Affiliates in neuer Dimension Mario Rieß Chief Technology Officer ePages GmbH."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen