Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BONUS-TRACK Pädagogische Kompetenzen, die Differenzierung voraussetzt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BONUS-TRACK Pädagogische Kompetenzen, die Differenzierung voraussetzt."—  Präsentation transkript:

1 BONUS-TRACK Pädagogische Kompetenzen, die Differenzierung voraussetzt

2 Um zu differenzieren müssen wir können…

3 Reflektieren über SchülerInnen Was möchte ich über meine S/S als Individuen wissen? Als eine Gruppe? Was weiß ich schon? Wie gut lesen sie? Schreiben? Zuhören? Was ist am Schwierigsten für sie in der Schule? Wie sehen sie einander? Wie werden sie von anderen gesehen? Welche Wirkung hat ihre Kultur auf ihre Lernen? Ihr Geschlecht? Was wissen sie schon über das geplante Thema? Was sind ihre Träume? Interessen? Wie arbeiten sie am besten? Welche Unterstützung haben sie außerhalb der Schule? Welche Erfahrungen und Vorwissen haben, das ihnen beim Lernen helfen wird? Welche Einstellung haben sie gegenüber Schule? Lernen?

4 Klarheit über Curriculum Worum geht es wirklich bei diesem Thema? Warum ist es wichtig? Was verbindet das Thema mit dem Leben der S/S? Was würden ExpertInnen über die Essenz des Themas sagen? Wie hilft dieses Thema den S/S dieses Fach besser zu verstehen? Welche Kernfragen sind relevant? Was machen ExpertInnen mit diesen Kernideen? Welche Probleme lösen sie? Welches Potenzial hat dieses Thema, den S/S sich selber und ihre Welt zu verstehen? Was wird ihnen ansprechen?

5 Flexibilität Wie kann ich mit Zeit flexibler umgehen? Mit Raum? Wie kann ich mit Materialien flexibler umgehen? Wie kann ich Respekt vor Unterschieden in der Gruppe pflegen? Wie kann ich Zeit finden, mit Kleingruppen zu arbeiten? Wie kann ich Aufgaben gestalten, damit sie angemessene Herausforderung und Struktur für einzelnen und Gruppen geben? Wie kann ich unterschiedliche Anweisungen geben? Welche Routinen fördern die Selbständigkeit? Wie kann ich S/S an Management beteiligen? Wie und wann soll ich mit Individuen arbeiten? Wie kann ich die Arbeit entsprechend dokumentieren? Wie kann ich angemessene Lärmpegel und Bewegung sichern?

6 Wirkungsvolle Unterrichtsstrategien Wie kann ich die Interessen der S/S berücksichtigen? Welche Optionen habe ich, wenn ich Aufgaben gestalte? Wie kann ich die Lernpräferenzen der S/S berücksichtigen? Wie kann ich ein breites Spektrum von komplexem Denken sichern? Welche Ausdrucksmodalitäten kann ich S/S anbieten? Welche Ausdrucksmodalitäten kann ich S/S beibringen? Wie kann ich Schreib- und Lesekompetenz unterstützen? Wie kann ich auf Qualität fördern und fordern? Welche Wahlmöglichkeiten kann ich einbauen?

7 FOKUS AUF FLEXIBLE GRUPPIERUNG & ERHEBUNGEN ZUM LERNPROFIL, INTERESSEN, USW… More Cool Ideas

8 Mehr Werkzeuge zur Lernstandserhebung Z 2 FK 2 ABCD-Kärtchen 3-Minute Buzz Glühende Glühbirne Lernbarometer …

9

10 1)Etwas, das mein Wissen oder Erfahrung bestätigt 2)Etwas, das für mich neu war 3)Etwas, worüber ich nicht sicher bin

11 Glühende Glühbirne 3 Sachen, die für mich neue waren 1 Sache, die meine Aufmerksamkeit erweckte 4 Begriffe, worüber ich nicht sicher bin oder mir neu sind

12

13 Werkzeuge zu Lernprofile Lernscheibe Ich im Schaubild Ich und dieses Fach Multiple Intelligenzen nach Gardner …

14 Wie lerne ich …? Englisch Googlen Im Gespräch Lesen mit Lesetagebuch Freewriting Medien Feedback Selbstgespräche Wörterbuch Gerichtete Aufmerksamkeit

15 Ich im Schaubild

16 Ich und dieses Fach

17 Multiple Intelligenzen nach Howard Gardner Google: multiple Intelligenzen für Tests und Tools Grafik von tive.de

18 Werkzeuge zu Interessen Servus! Interessensbingo Interessensinventar Interessenscollage …

19 Servus! Like writing into my diary Help my family Have an exotic pet (Which one?) Learn best when I can try things out Im good at sports (in which one?) Like reading in my freetime. Think, our school is okay. Like watching TV Like texting friends Like group work Like to do things on my own Like computer games Like taking care of my siblings Am good at story telling Prefer teamsports Learn best with music Like craftingHave a lot of friends Finish things in the last minute Learn best when reading Prefer doing homework on my own Like drawing Am good at memorizing lyrics/poems Like presenting things in class

20 Interessensbingo S/S füllen die BINGO-Tabelle mit ihren eigenen Interessen und Hobbies. Dann spielen sie BINGO: Namen werden willkürlich aufgerufen, Schüler/in nennt ein Interesse, das in ihrer BINGO- Tabelle steht. Habe ich es auf meinem Blatt stehen, kreuze ich es an. Wenn eine Reihe/Spalte/Diagonal komplett abgedeckt ist, rufe ich BINGO!.

21 Nonverbale Interessensinventar Name im Kreis Zeichnungen und Bilder von persönlichen Interessen rund herum

22 Nonverbale Interessenscollage

23 Werkzeuge für flexible Gruppierung Clock buddies Gruppierung nach Gardners Zugänge Gruppierung nach Interessen Gruppierung nach Lernpräferenzen Jigsaw/Gruppenpuzzle Klare Rollen, Jokers & Signale für Gruppenarbeit …….

24 Clock Buddies (Uhr-Freunde?)

25 Zugänge zum Inhalt nach Gardner ErzählendÜber eine Erzählung GrundlegendÜber das Big Picture, Auseinandersetzung mit den Big Questions ÄsthetischÜber die Sinne und Ästhetik LogischÜber Fakten und Informationen Hands-OnÜber Experimentieren, Tun

26 Jigsaw / Gruppenpuzzle Thema geben Expertengruppen erarbeiten das Thema, planen wie sie es den anderen beibringen Experten gehen zurück zum Team und erklären/teilen/beib ringen Neues wird demonstriert (LB)

27 Klare Rollen Moderator/in (Gast)Experte/in Schreiber/in Zusammenfasser/in Rückmelder/in Spiegel Zeichner/in Forscher/in Zeitwächter/in Jokers: Rollentausch Briefing Hilfe von der Lehrperson Ideen sammeln Signale: Ampelkärtchen Zeitangaben SOS Smileys/Frownies Time-Out Jokers: Rollentausch Briefing Hilfe von der Lehrperson Ideen sammeln Signale: Ampelkärtchen Zeitangaben SOS Smileys/Frownies Time-Out

28 Checkliste zur Gruppenarbeit o Sind die Anweisungen verständlich? Ist die Zielsetzung (Sinn und Zweck) klar? o Trifft die Aufgabenstellung die Lernziele? Kernideen & Kernfragen? Sehen die Schüler/innen den Zusammenhang zwischen ihrem Tun und dem was sie lernen sollen? o Finden die meisten die Aufgabenstellung interessant? Machbar? o Führt die Aufgabenstellung zu erfolgreicher Zusammenarbeit? Wird ein Verständnis erzielt? o Müssen wichtige Beiträge von jedem einzelnen Gruppenmitglied erbracht werden? o Ist die Aufgabenstellung herausfordernd? Kann jedes Gruppenmitglied gleichwertige Beiträge leisten? o Verstehen die Schüler/innen ihre Rolle genug, um die Gruppenarbeit erfolgreich abzuschließen? o Ist das Zeitausmaß anregend genug, dass die Schüler/innen sofort mit ihrer Gruppenarbeit beginnen wollen? o Ist jeder Einzelne und sind die Gruppen verantwortlich für ihr lernen? o Gibt es einen Ausweg für jene Schüler/innen, die nicht erfolgreich sind? Wissen sie wie und wann sie sich Hilfe suchen können? o Sind Möglichkeiten für ein Lehrer und Peer Coaching eingeplant? o Gibt es Qualitätskriterien und Fortschrittskontrollmöglichkeiten? o Wissen die Schüler/innen was sie tun sollen, wenn sie fertig sind?

29 Möglichkeiten für die Mitbestimmung der Lernenden RAFT Tic-tac-toe Aufgaben-Bingo Lernspeisekarte Lernvertrag WWL-Tabelle …

30 RAFT (z.B. aus Auswahl für Lernprodukte) RolleAdressatFormatThema MarketingexperteGemeindePlakatUnserer Umwelt zuliebe Journalist/inFernseh- zuschauerInnen InterviewUmweltaktivist/in über die Umwelt unserer Gemeinde Schüler/inElternKurze Präsentation Rettet meine Zukunft! AußerirdischeBewohnerInnen der Erde Kurze RedeWarnung über die Zukunft der Erde Biologe/BiologinLeserInnenKommentar in der Zeitung Unsere Erde 2050

31 Auswahl-Brett: Tic-tac-toe

32 Auswahlbrett: Aufgaben-Bingo Ziel: Mindestens 1 Bingo in diesem Monat. Thema: Ich und meine Welt Photo- story Blog Themen- portfolio Lern- tagebuch Brettspiel erfinden Befragung Zeitungs- artikel Plakat

33 Lernspeisekarte Hauptgang (muss) 1.Artikel lesen 2.Mapping zum Thema 3.Vorher-Nachher Einträge im Lerntagebuch Beilagen (Wähle 3) 1.Brettspiel 2.Online-Aufgaben 3.… 4.… 5.… Nachspeise (Wähle 1) 1.Interview 2.Plakat 3.…

34 Lernvertrag

35 WWL-Tabelle (Wissen-Wollen-Lernen) (Englisch: KWL = Know-Want-Learn) Was ich über das Thema weiß Was ich dazu lernen will Wie ich es lernen kann Was ich gelernt habe

36 Spezialgebiet

37 Ankeraufgaben Lerntagebuch Portfolioarbeit Lesen Lernspiele Falls Zeit Optionen …… Botschaft: Wir haben keine Zeit zu verschwenden und ich gebe euch sinnvolle Aufgaben für Zeitlücken. Wie kann ich sichern, dass alle während des Jahres Zeit für Ankeraufgaben haben?

38 Denkpunkte Kärtchen mit Fragen zum Thema werden vorbereitet. Die Punkte ermöglichen uordnung beim Würfeln-

39 Wie können wir Zeit gewinnen? Wie wäre es mit… Routinen für Einstieg statt Aufstehen-Aufwärmen? Spielregeln für Gruppenaufgaben ausarbeiten? Klare Anweisungen nur schriftlich? Rollen für Gruppenarbeit ausarbeiten? Weniger Methodenwechsel? Abstimmung im Jahrgangsteam zum Tagesablauf? Stunden manchmal tauschen? …? Wann und warum befinden wir uns im Leerlauf?


Herunterladen ppt "BONUS-TRACK Pädagogische Kompetenzen, die Differenzierung voraussetzt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen