Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

R HETORIK UND DGS vorgetragen von Laura Scholler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "R HETORIK UND DGS vorgetragen von Laura Scholler."—  Präsentation transkript:

1 R HETORIK UND DGS vorgetragen von Laura Scholler

2 D IE DEUTSCHE G EBÄRDENSPRACHE (DGS) Eine visuell-manuelle Sprache bestehend aus Handzeichen, Mimik und Körperhaltung Hat eine eigenständige Grammatik, folgt eigenen Regeln Erst 2002 mit Inkrafttreten des BGG als vollwertige eigene Sprache anerkannt: § 6 Abs. 1 BGG Die Deutsche Gebärdensprache ist als eigenständige Sprache anerkannt. § 6 Abs. 3 BGG Hörbehinderte Menschen (…) haben nach Maßgabe der einschlägigen Gesetze das Recht, die Deutsche Gebärdensprache oder lautsprachbegleitende Gebärden zu verwenden. (…).

3 Man kann die DGS sogar studieren, z.B. am Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser an der Universität Hamburg Gebärdensprache ist nicht international! Es gibt regionale Unterschiede / Dialekte Unterschied zur LBG (= Lautsprachbegleitende Gebärden): LBG ist keine eigene Sprache, sondern ein Kommunikationssystem, bei dem die deutsche Lautsprache unter Beibehaltung ihrer Grammatik von einzelnen Gebärden begleitet wird

4 P HONOLOGIE Gebärden bestehen aus Elementen folgender Merkmalsklassen: - Handform (ca. 32) - Handstellung (Handorientierung) - Ausführungsort - Bewegung Ändert sich ein Element einer dieser Klassen, so kann eine Gebärde mit völlig anderer Bedeutung entstehen. Beispiel: MUT - MEIN

5 S YNTAX Subjekt – Objekt – Verb Ich Apfel essen. Du Buch lesen. Keine Verbflexion wie in der Lautsprache. Keine Tempusflexion: Zeitangaben stehen am Satzanfang: Morgen ich Uni gehen. Fragewörter stehen am Satzanfang oder Satzende: Du kommen wann? / Wann du kommen?

6 M IMIK Herausragende Bedeutung Das Gesagte gewinnt erst durch die Mimik an Bedeutung und Ausdruckskraft Gebärden ohne Mimik entsprechen einem monotonen und ausdruckslosen Sprechen Beispiele

7 DGS UND R HETORIK Rhetorik innerhalb der DGS ist noch nicht vollständig erforscht. Regeln der lautsprachlichen Rhetorik sind nicht einfach übertragbar

8 R HETORISCHE M ITTEL AUS DER L AUSPRACHE Ironie In der Lautsprache unterstützt durch Tonfall, Übertreibung, etc. In der Gebärdensprache durch übertriebene Mimik, ausladende Gebärden Benutzung sehr selten Missverständisse! Metaphern DGS an sich schon eine bildliche Sprache Sprachliche Bilder werden mit Fantasie gebildet

9 P RODUKTIONSSTADIEN EINER R EDE Inventio: Sich-Hineinfinden in die Thematik, wichtige und weniger wichtige Dinge zum Thema sammeln Dispositio: Ausmisten des Gesammelten, eingrenzen der für die Argumentation wichtigsten Inhalte, anfertigen einer groben Gliederung Elocutio: Umsetzen der Inhalte in eine geeignete Sprache, Entwurf des Textes/der Rede Memoria: Ausweniglernen des Redeinhaltes Actio/Pronuntiatio: Vortrag der Rede, stimmliche, mimische und gestische Mittel werden eingesetzt

10 Ü BERTRAGEN AUF DIE DGS Die Stadien 1, 2 und 4 finden nicht-sprachlich statt in Lautsprache und DGS identisch Auch Stadium 3 findet zunächst nicht-sprachlich statt. Redeschmuck: vielfältige Möglichkeiten Bleibt noch die Pronuntiatio In der Lautsprache: Stimmliche Ausführung (Lautstärke, Artikulation, Tempo, Pausen) ist Hauptkomponente, hinzu kommt Körpersprache/Gestik In der Gebärdensprache: Mimik, Körpersprache sind Hauptkomponenten, hinzu kommen Pausen und Tempo der Gebärden.

11 ?

12 !


Herunterladen ppt "R HETORIK UND DGS vorgetragen von Laura Scholler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen