Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© ÖVSVV. 2.3 vom 31.3.2009 Amateurfunk Nach der Prüfung Information für Newcomer und Wissbegierige.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© ÖVSVV. 2.3 vom 31.3.2009 Amateurfunk Nach der Prüfung Information für Newcomer und Wissbegierige."—  Präsentation transkript:

1 © ÖVSVV. 2.3 vom Amateurfunk Nach der Prüfung Information für Newcomer und Wissbegierige

2 © ÖVSVV. 2.3 vom Andreas Filzmair, OE3FAW

3 © ÖVSVV. 2.3 vom Übersicht Das Sprechfunk QSO - Abwicklung Repeater / Relaisstationen – Betrieb Echolink APRS D-Star Baken Clubfrequenzen & Wo ist was los? Q-Gruppen Sonstiges

4 © ÖVSVV. 2.3 vom Abhören ob die Frequenz frei ist. CQ oder Allgemeiner Anruf von OE3XXX In einer Sprechpause eigenes Rufzeichen nennen, oder Break rufen. Nach Aufforderung Sprechen. Das Sprechfunk QSO - Abwicklung Allgemeiner Anruf CQ In laufendes QSO einsteigen

5 © ÖVSVV. 2.3 vom Das Sprechfunk QSO - Abwicklung Bei Beendigung seines Durchgangs, das Rufzeichen der Station an die übergeben wird, dann das eigene RZ nennen. In längeren Durchgängen Rufzeichen einflechten Gesprächsübergabe Rufzeichennennung

6 © ÖVSVV. 2.3 vom Repeater / Relais / Echolink

7 © ÖVSVV. 2.3 vom Repeater / Relais / Echolink Repeater für 6m/2m/70cm/23cm Öffnen ohne/mit 1750 Hz Rufton oder Subaudiofrequenz QSO wie auf Direktfrequenzen Relaisablage Eingabe/Ausgabe - Beispiele 2m 600 KHz / R0 70cm 7.6MHz / R82

8 © ÖVSVV. 2.3 vom Echolink – Client - Repeater

9 © ÖVSVV. 2.3 vom Echolink – Client - Repeater

10 © ÖVSVV. 2.3 vom Echolink – Client - Repeater Echolink Client für PC: Direkter Einstieg mit Software über das Internet von Client zu Client oder Client zu Echolink Repeater Echolink via Funk: Anwahl der Nodenummer mittels DTMF Tönen. Von Repeater zu Repeater oder von Repeater zu Client möglich Anzahl der User begrenzt durch den Relaisbetreiber = Anzahl der Connects Längere Umschaltpausen empfohlen um das Eingehen von neuen Verbindungen zu ermöglichen = Latenzzeit: Internet/Abfallzeit Relais

11 © ÖVSVV. 2.3 vom APRS (automatic packet reporting system)

12 © ÖVSVV. 2.3 vom APRS Übermittlung von GPS Daten via Funk an APRS Digipeater und/oder Gateways Nötiges Equipment z.B. GPS Maus – Argentdata Tracker2 – Funkgerät – Antenne Diese Daten, auch von Wetterstationen können im Internet eingesehen werden.

13 © ÖVSVV. 2.3 vom D-STAR Digitaler Sprechfunk mit D-Star fähigen Funkgeräten (ICOM) oder mit D-STAR Dongle = Verbindung via Internet ähnlich Echolink Weitere Informationen bei Max OE3MSU

14 © ÖVSVV. 2.3 vom Bakensender Automatische Funkstationen zum Testen der Ausbreitungsbedingungen Senden in festen Intervallen Signale in unterschiedlichen Leistungsstufen

15 © ÖVSVV. 2.3 vom Bakensender Programme zum überwachen der Bakensender z.B. Beacon Light, Beacon Clock usw…

16 © ÖVSVV. 2.3 vom Frequenzen Bereich Nutzung CW SSB Baken FM-Relais Eingabe und Satellitenkommunikation FM Simplex FM-Relais Ausgabe Satellitenbereich

17 © ÖVSVV. 2.3 vom Frequenzen – Club & sonstige ADL ,675 MHz FM MHz FM MHz FM* 1297,675 MHz FM* 430,775 MHz digital* (* Bitte vorher auf 144,675 MHz, der Hauptklubfrequenz rufen Rundspruchfrequenz Belanglossendung der IGF Ost-Österreich

18 © ÖVSVV. 2.3 vom Q-Gruppen

19 © ÖVSVV. 2.3 vom Sonstiges Eigene ÖVSV Mailadresse Anfrage an stellen – Weiterleitungsadresse angeben ! QRZ.COM Live Session CONTEST Zuhören, zuhören, zuhören – die Regen sind nicht schwer zu erkennen Sonst die Contestregeln beim Veranstalter erfragen ! Unbeantwortete Fragen?

20 © ÖVSVV. 2.3 vom Sonstiges QSO Durchführung in der Praxis, Rufzeichennennung, Gesprächsübergabe usw. (keine Standardgespräche!)? Repeater? Echolink? Bakensender? Auf welchen Frequenzen spielt sich im Bereich ADL 303 was ab, wo und wann sollte man öfters reinhören und mitquatschen? Wo kann ich in den Frequenzbändern "funken" überall?? Bandpläne, s21was ist das, Clubfrequenz? Wo finde ich dazu infos (-> ÖVSV WIKI!!) ADL303 Homepage Wie programmiere/organisiere/handhabe (scann etc.) ich mein Funkgerät, -->> Tipps aus der Praxis Mein erstes Handfunkgerät -->> Tipps aus der Praxis Abkürzungen, inkl. Q-Gruppen. Welcher Wortschatz ist normal üblich ist, bzw. mit welchem kommt man aus? APRS? d-Star? Registrierung QRZ.com ÖVSV Adresse, wir komm ich dazu? Contest. Wie lauft so was ab, Abkürzungen, Nummern, darf ich einen cq-contest annehmen,…. Relais = spanisches Dorf. Es gibt so viele Arten von Relais. Frage: Ein om hat mir bei meinem Handfunkgerät die diversen Relais mittels einer Software einprogrammiert. Wenn es sich dabei um EL-Relais handelt, muss ich jetzt das oder die Node eingeben oder nicht? Wieso erreiche ich ein näher von mir stehendes Relais nicht und ein weiter weg stehendes Relais gut. Wie lange bleibt jetzt ein Relais für mich offen, so lange ich funke? Wie viele om`s können jetzt über ein Relais funken, kommt man sich nicht in die Quere? Wenn ich jetzt z.B. von Wien zu einem Relais nach Sibenik möchte, genügt die Node-Eingabe des Sibenik-Relais, oder muss ich von Wien weg über diverse Relais gehen? Wenn das Relais mich weiterleitet zum Nächsten, weiß das Relais in welche Richtung ich möchte? Z.B. Süden oder Norden.

21 © ÖVSVV. 2.3 vom Links im Internet wiki.oevsv.at


Herunterladen ppt "© ÖVSVV. 2.3 vom 31.3.2009 Amateurfunk Nach der Prüfung Information für Newcomer und Wissbegierige."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen