Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung in eine neue Betriebsart

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung in eine neue Betriebsart"—  Präsentation transkript:

1 Einführung in eine neue Betriebsart
Echo-Link Einführung in eine neue Betriebsart von Sascha Endrulat, DO6SE und Philipp Fels, DO5GP

2 Übersicht: Ist Echolink noch Amateurfunk ? Wie funktioniert Echolink ?
Links (-L) und Repeater (-R) Wie kann ich Echolink nutzen ? Erste Schritte mit DL0FHO-L DTMF Steuerfunktionen Ausblick

3 Ist Echolink noch Amateurfunk ?
z.B. 2 m Relais mit Echolink Anbind. (-R) I-Net z.B. Modem z.B. LAN z.B. 70 cm z.B. DSL Echolink Node (-L)

4 JA ! Weil: nur Funkamateure daran teilnehmen
man (fast) immer dabei HF benutzt es eben kein Internet-Chat ist

5 Wie funktioniert Echolink ?
Ein weltumspannendes Netz von Amateurfunk-“Relais“stationen, die via Internet miteinander verbunden sind über eine Hand voll zentraler Server unter Verwendung des Voice over IP Protokolls Zwei Möglichkeiten des „Einstieges“ via HF (meist 2m, 10m od. 70cm) oder via PC über das Internet

6 Links und Repeater Links: (-L) Einfacher Zugangspunkt zu Echolink
Simplex Verbindung Repeater: (-R) Relais mit Echolink Anbindung Duplex Verbindung (Relais Ablage)

7 Wie kann ich Echolink nutzen ?
Via HF (meist 2m, 10m oder 70cm) Einstieg verhält sich wie ein Relais Via PC (über Internet)

8 Einstieg via HF (meist 2m, 10m oder 70cm)
I-Net z.B. 70 cm Echolink Node (-L) z.B. LAN DTMF z.B. DSL z.B. 2 m Relais mit Echolink Anbind. (-R)

9 Einstieg via PC (über Internet)
Screenshot Benutzeroberfläche der Echolink Software Infotext click Nummer

10 Voraussetzungen zum Einstieg via PC
PC mit Soundkarte, Mikrofon Internet Zugang (mind. 14,4 K) Echolink Software (www.echolink.org) Lizenz Authentifizierung durch Echolink.org Einstellungen in der Firewall

11 Einstieg via PC Deutsche Dokumentation der Echolink Software unter Originale Dokumentation (Englisch) unter

12 Voraussetzungen zum Einstieg via HF
Funkgerät mit DTMF Tongenerator Alternativ: DTMF Handsender (vom AB) Echolink Node oder Repeater in Reichweite

13 Betriebstechnik Pausen, Pausen und nochmals Pausen lassen (3-5 sec. vor jedem Durchgang) Offiziell: Vor dem Senden eines DTMF Kommandos, Rufzeichen nennen Link verhält sich ansonsten wie ein Relais

14 Erste Schritte mit DL0FHO-L
LOC/QTH JN38XK (Offenburg FH) QRG MHz FM RX/TX demnächst QSY auf MHz FM TRX/QRO ICOM IC-475H 5 Watt GP Quasselsperre setzt nach 240 sec. ein Maximales Limit von 3 Stationen (verbunden über das Internet)

15 DTMF Steuerfunktionen
DTMF Nr. : nach Liste (z.B für (www.echolink.org) DL0FHO-L) DTMF Nr.: 9999 (z.zt. deaktiviert) Testserver mit Sprachwiedergabe DTMF Nr.: 01 Zufallsverbindung weltweit DTMF Nr.: 011 Zufallsverbindung innerhalb DL DTMF Nr.: # / ## Verbindung beenden / Alle Verb. beenden

16 Ausbreitungsprognose DL0FHO-L
erstellt mit Radio Mobile

17 Ausblick Steigende Zahl der Links / Repeater
(zur Zeit ca weltweit) Echolink Netzwerke (Multibroadcast) Phonepad (Übergang zum Telefonnetz) Aufgrund sinkender Ausbreitungs- bedingungen in KW zunehmend User

18 ? Fragen Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 73


Herunterladen ppt "Einführung in eine neue Betriebsart"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen