Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Koran 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben Tag der offenen Moschee 2010 Islamische Gemeinschaft Milli Görüş

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Koran 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben Tag der offenen Moschee 2010 Islamische Gemeinschaft Milli Görüş"—  Präsentation transkript:

1 Der Koran 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben Tag der offenen Moschee 2010 Islamische Gemeinschaft Milli Görüş

2 Übersicht Zum Motto des TOM 2010 Zur Geschichte des Korans Zum Inhalt des Korans Verantwortung des Menschen gegenüber… - sich selbst - der Familie - den Verwandten - den Nachbarn - der Gesellschaft - der Umma und Menschheit 1 Der Koran- TOM 2010

3 2 1. Zum Motto des TOM 2010

4 Motto 2010: Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben 1400 Jahre seit dem Beginn der Offenbarung des Korans Ziel des Vortrags: Wie sehen Muslime ihre Verantwortung den Menschen, also gegenüber sich selbst, ihrer Familie, ihren Verwandten, den Nachbarn, der Gesellschaft, der Umma (muslimische Gemeinschaft) und Menschheit? Der Koran- TOM

5 2. Zur Geschichte des Korans 4 Der Koran- TOM 2010

6 2. Zur Geschichte des Korans Die erste Offenbarung: 610 n. Chr., in der Nähe von Mekka. Die ersten offenbarten Verse lauten: Lies! Im Namen deines Herrn, der erschuf; Erschuf den Menschen aus einem sich Anklammernden. Lies! Denn dein Herr ist gütig, der durch die (Schreib-) Feder gelehrt hat, den Menschen gelehrt hat, was er nicht wusste. (Sure Alak, [96:1-5]) 5 Der Koran- TOM 2010

7 2. Zur Geschichte des Korans Die Offenbarung dauerte 23 Jahre. Der Koran umfasst mehr als 6000 Verse, anlässlich der verschiedensten Begebenheiten. Er umfasst 114 Suren. Der Koran- TOM

8 2. Zur Geschichte des Korans Der Koran wurde ursprünglich auf verschiedene Materialien geschrieben, um erhalten zu bleiben. In jedem Ramadan rezitierten der Offenbarungsengel und der Gesandte Gottes alle bis dahin offenbarten Verse. Die Gefährten des Propheten lernten die Verse auswendig – nicht zuletzt deswegen, weil die Muslime sie in ihren täglichen Gebeten rezitieren. Der Koran- TOM

9 2. Zur Geschichte des Korans Nach dem Tode Muhammads (saw) blieb der Koran sowohl in schriftlicher Form als auch in auswendig gelernter Form in seiner ursprünglichen Form erhalten. Später wurde es kopiert und in entferntere Regionen entsandt. Der Koran- TOM

10 3. Zum Inhalt des Korans 9 Der Koran- TOM 2010

11 3. Zum Inhalt des Korans Das wichtigste Thema des Korans: der Glaube an den einen Gott Gott ist der Einzige, der Schöpfer aller Dinge, der Weise, der Mächtige. Er ist der Fähige, der uns nach dem Tode wieder zum Leben erweckt, um Rechenschaft zu fordern. Er ist der Gerechte und der Barmherzige. 10 Der Koran- TOM 2010

12 3. Zum Inhalt des Korans Propheten als Wegweiser An diesem Tage werden die Menschen einzeln hervorkommen, um ihre Werke zu sehen. Und wer Gutes (auch nur) im Gewicht eines Stäubchens getan hat, wird es sehen. Und wer Böses (auch nur) im Gewicht eines Stäubchens getan hat, wird es sehen. (Sure Zilzâl, [99:6-8]) Der Koran- TOM

13 3. Zum Inhalt des Korans Der Koran ist ein das gesamte Leben umfassender Wegweiser für die Menschen. Im Koran wendet sich Gott an die Vernunft des Menschen, indem er Geschehnisse, Parabeln und Gleichnisse erzählt. Er versucht ihn von der Notwendigkeit eines Lebens im Sinne Gottes zu überzeugen, um ihm ein würdiges und glückliches Leben im Diesseits zu ermöglichen und ihn von den Konsequenzen im Jenseits zu bewahren. Der Koran- TOM

14 4. Verantwortung gegenüber… 13 Der Koran- TOM 2010

15 … sich selbst Der Koran möchte die Persönlichkeit des Einzelnen entwickeln. Persönliche Verantwortung vor Gott: Glaubt der Mensch etwa, unbeachtet gelassen zu werden? (Sure Kiyâma, [75:36]) 14 Der Koran- TOM 2010

16 Ziel: Vorbildliches Handeln im Familien- und Berufsleben, in Schule, Moschee und Gesellschaft Ein Hadith lautet: Wer von euch etwas Schlechtem begegnet, soll es mit seiner Hand richten. Wenn er dies nicht vermag, so soll er es mit seiner Zungen korrigieren. Wenn er aber auch nicht dazu imstande ist, soll er es von ganzem Herzen ablehnen. Dies ist die niedrigste Stufe des Glaubens. Der Koran- TOM

17 Gesellschaftliches Engagement von Muslimen beginnt in der Moschee. Moschee: Zentrum des religiösen Lebens und ein Ausgangspunkt des gesellschaftlichen Engagements Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass es immer mehr selbstbewusste muslimische Persönlichkeiten gibt, die qualitative Arbeit innerhalb der Moscheen leisten, aber auch auf anderen Ebenen der Gesellschaft aktiv sind und sich für das Gemeinwohl einsetzen. Der Koran- TOM

18 … der Familie Familie: zentrale Rolle im muslimischen Leben und bei der Erziehung der Kinder Zur Familie gehören auch die Eltern und die näheren Verwandten. Und dient Allah und setzt ihm nichts an die Seite. Und seid gut zu den Eltern, den Verwandten, … (Sure Nisâ, [4:36]) 17 Der Koran- TOM 2010

19 Hadith: Als Muhammad (saw) dreimal Schande über ihn! sagte, fragten seine Gefährten: Wer ist diese Person, o Gesandter Gottes? Der Gesandte Gottes antwortete: Derjenige, dessen Eltern (bei ihm) alt wurden, der aber nicht ins Paradies kam, sondern in die Hölle. Der Koran- TOM

20 … den Verwandten Für die Pflege der verwandtschaftlichen Beziehungen gibt es im islamischen Sprachgebrauch eine eigene Bezeichnung: Sila-i Rahîm Ein Gefährte des Propheten fragte: O Gesandter Gottes, wer ist der beste unter den Menschen? Der Prophet antwortete: Derjenige, der sich am meisten vor Allah fürchtet, sich am meisten um seine Verwandten kümmert, das Gute empfiehlt und versucht, die Menschen vom Schlechten abzuhalten. Der Koran- TOM

21 Moschee: Ort der kollektiven Wahrnehmung von religiös- sozialen Aufgaben Moscheen sind familienorientiert. Moscheen erkennen und reagieren auf individuelle und gesellschaftliche Bedürfnisse: Angebote für Senioren, Spielräume für die Kleinsten, Stillräume für Mütter usw. Der Koran- TOM

22 … den Nachbarn Welche Pflichten hat der Muslim gegenüber seinen Nachbarn? Der Prophet sagte: Wenn er erkrankt, besuchst du ihn. Wenn er stirbt, beerdigst du ihn. Wenn er dich um Geld bittet, leihst du es ihm. Wenn er in Not ist, hilfst du ihm und wenn ihm etwas Schlimmes widerfährt, tröstest du ihn… Der Koran- TOM

23 … der Gesellschaft Vorbild: … damit aus euch eine Gemeinde wird, die zum Guten einlädt, das Rechte gebietet und das Unrechte verbietet. Sie sind es, denen es wohl ergehen wird. (Sure Âli Imrân, [3:104]) Gerechtigkeit: O ihr, die ihr glaubt! Tretet für die Gerechtigkeit ein, wenn ihr vor Gott Zeugnis ablegt, und sei es gegen euch selber oder eure Eltern und Verwandten. Handele es sich um arm oder reich, Allah steht euch näher als beide. … (Sure Nisâ, [4:135]) 22 Der Koran- TOM 2010

24 Moscheen sind um gute Nachbarschaft bemüht. Sie laden ihre Nachbarn zu Veranstaltungen ein oder informieren sie über ihre Aktivitäten. Auch der Tag der offenen Moschee ist eine gute Gelegenheit, die Nachbarschaft zu stärken. Ferner bemühen sich die Gemeinden, ihr Potenzial in die Gesellschaft einzubringen. Das Engagement der Muslime in der Gesellschaft ist aber nicht auf Moscheen beschränkt. Denn sie sind auch Angestellte, Arbeiter, Arbeitgeber, Schüler, Studenten, Vereins- und Parteimitglieder usw. Der Koran- TOM

25 … der Umma und Menschheit Die Aufforderung, sich seiner Verantwortungen bewusst zu sein, umfasst sowohl die weltweite muslimische Gemeinschaft (Umma) als auch die Menschheit. Im Bewusstsein ein Teil der Umma und der Menschheit zu sein, wehren sich Muslime gegen Ungerechtigkeiten aller Art, egal wo sie passieren und von wem sie ausgehen. Der Prophet verglich die Mitglieder der Umma mit den Gliedern oder Organen eines Körpers. … Wenn ein Organ erkrankt, sind die anderen auch davon betroffen. 24 Der Koran- TOM 2010

26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. 25 Der Koran- TOM 2010 Islamische Gemeinschaft Milli Görüş


Herunterladen ppt "Der Koran 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben Tag der offenen Moschee 2010 Islamische Gemeinschaft Milli Görüş"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen