Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Partitur-Editor: Annotieren. Transkription: – grundlegende, selbständige Beschreibung des verbalen und non-verbalen Handelns der Sprecher Annotation:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Partitur-Editor: Annotieren. Transkription: – grundlegende, selbständige Beschreibung des verbalen und non-verbalen Handelns der Sprecher Annotation:"—  Präsentation transkript:

1 Partitur-Editor: Annotieren

2 Transkription: – grundlegende, selbständige Beschreibung des verbalen und non-verbalen Handelns der Sprecher Annotation: – unselbständige Beschreibung eines Abschnitts der Transkription Transkription - Annotation

3 Verschiedene Spurtypen für Transkription und Annotation Sich entsprechende Ereignisse in Transkriptions- und Annotationsspur. Typ T(ranskription) Typ A(nnotation)

4 Annotationsspuren Eine Annotationsspur gehört immer zur Transkriptionsspur eines bestimmten Sprechers Die Spurkategorien entsprechen der enthaltenen Informationen

5 Annotation von Präpositionalphrasen Zwei Annotationsspuren kommen hinzu: – Eine Annotationsspur der Kategorie PP für Präpositionalphrasen mit Nominalphrasen – Eine Annotationsspur der Kategorie Fehler für verschiedene Fehlerarten Tier symbols Menus Event symbols

6 als letzte Spur der Transkription: Tier > Add tier… oberhalb der markierten Spur: Tier > Insert tier… Reihenfolge ändern: Tier > Change tier order… Annotationsspur hinzufügen

7 Spureigenschaften festlegen Derjenige Sprecher, dessen Beiträge annotiert werden sollen A(nnotation) Auf den Inhalt bezogenen Namen oder ein Kürzel

8 Spureigenschaften bearbeiten Spur markieren (auf Sprecherkürzel klicken) Tier > Tier properties… Für eine benutzer- definierte Anzeige: Auto abwählen, Anzeige angeben

9 Zusammengefasst Tier > Add tier… Speaker/Sprecher auswählen – Jeder Sprecher hat eine eigene Annotationsspur! Type/Typ – A(nnotation) – festlegen Category/Kategorie bestimmen – Der Name ist auf den Inhalt bezogen und nicht allzu lang, z.B. PP oder Fehler.

10 Annotation von Präpositionalphrasen In der Annotationsspur PP: – P+NPakk – P+NPdat – P+NPgen – P+NP (Wenn der Kasus nicht zu bestimmen ist.) In der Annotationsspur Fehler: – RP (Rektion Präposition): *nach das Essen, *bei die Wand – WR (Wechselpräposition Richtung): *du stellst dich vor dem Bild – WO (Wechselpräposition Ort): *ich bin neben die Pflanze – MISC (Weitere Fehler): *zu Ziel

11 Ereignis teilen Event > Split (Strg+2) Cursor an die Stelle, wo die Grenze entstehen soll.

12 Ereignis teilen Interpolierter Zeitpunkt für das neue Ereignis Neues Ereignis

13 Ereignis teilen Die neue Grenze beim neuen Ereignis justieren! Neues Ereignis für die Annotationen

14 Ereignis teilen Annotationen in die jeweiligen Spuren schreiben Die ersten beiden Annotationen!

15 Event > Split (Strg+2) Ereignis teilen

16 Ereignisse verbinden Event > Merge (Strg+1) Die Ereignisse für die Annotation auswählen

17 Ereignisse verbinden Merge ( ) wiederholen für die Fehlerannotation Die Annotation in das neue Ereignis schreiben

18 Ereignisse verbinden Zwei weitere Annotationen

19 Event > Double split (Strg+3) Ereignisse zweifach teilen Den zu annotierenden Abschnitt auswählen

20 Ereignisse zweifach teilen Beide Grenzen müssen justiert werden!

21 Noch eine Annotation! Ereignisse zweifach teilen Annotation im neuen Ereignis

22 Zusammengefasst Spuren – Typ A(nnotation) – hinzufügen, jede Kategorie für jeden Sprecher 1.In der Transkriptionsspur ggf. das Ereignis – entweder Teilen (Event > Split, Strg+2) – oder zweifach teilen (Event > Double split, Strg+3) 2.In der Annotationsspur – ggf. Ereignisse verbinden (Event > Merge, Strg+1) 3.Annotation einfügen (schreiben)

23 Das Annotationswerkzeug Für alle Spurkategorien: – Annotationskategorien Namen ggf. Tag ggf. Beschreibung (Beispiele, Richtlinien)

24 Das Annotationswerkzeug Annotation Specification Datei

25 Das Annotationswerkzeug View > Annotation Panel Open PP.xml

26 Auswählen Ereignis(se) der Annotationsspur auswählen – Zuerst ggf. in der T-Spur (Zweifach) Teilen Die entsprechende Karteikarte wird durch die Auswahl im Partitur-Editor gewählt

27 Annotation einfügen Auf die zutreffende Annotationskategorie im Annotation Panel doppelklicken Mehrere Ereignisse werden automatisch verbunden

28 Zusammengefasst View > Annotation Panel Open… In der Transkriptionsspur ggf. – entweder Teilen (Strg+2 / via Rechtsklick) – oder Zweifach teilen (Strg+3 / via Rechtsklick) Ereignis(se) in der Annotationsspur markieren Auf die zutreffende Annotationskategorie im Annotation Panel doppelklicken


Herunterladen ppt "Partitur-Editor: Annotieren. Transkription: – grundlegende, selbständige Beschreibung des verbalen und non-verbalen Handelns der Sprecher Annotation:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen