Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ziele: Umfassende, anschauliche, sachliche und objektive Information der interessierten Bevölkerung in einer öffentlichen Versammlung durch die Gemeinde.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ziele: Umfassende, anschauliche, sachliche und objektive Information der interessierten Bevölkerung in einer öffentlichen Versammlung durch die Gemeinde."—  Präsentation transkript:

1 Ziele: Umfassende, anschauliche, sachliche und objektive Information der interessierten Bevölkerung in einer öffentlichen Versammlung durch die Gemeinde Vorstellung einer alternativen, deutlich naturfreundlicheren und günstigeren Variante einer Umgehung von Rinchnach im Westen Abwägung der Vor- und Nachteile der Alternativ-Trasse gegenüber der geplanten Trasse im Gemeinderat Erhalt der derzeitigen landwirtschaftlichen Wirtschaftsräume, der Lebens- und Gestaltungsmöglichkeiten künftiger Generationen und des großräumigen Naturerholungsgebietes für Bevölkerung und Touristen im Osten von Rinchnach Na- tur er- halt en Interessengemeinschaft (IG) Für eine naturerhaltende Umgehung von Rinchnach

2 Zwei Anmerkungen vorne weg: Eine Planung muss heute auf alle Fälle dem Prinzip der Nachhaltigkeit gerecht werden. Zitat Alois Glück: "Wir müssen bei Entscheidungen immer darüber nachdenken, wie sie sich auf unsere Kinder und Enkelkinder auswirken, wir dürfen nicht von der Substanz leben, sondern müssen nachhaltig wirtschaften. Bei einem Aufwand von 11 Mio. wäre es wünschenswert, für vielleicht bis eine 3D-Darstellung erstellen zu lassen, die anschaulich zeigt, wie die Planung sich in Wirklichkeit darstellen wird. An Übersichtsskizzen und –plänen lässt sich die Auswirkung des Straßenbaues kaum erkennen, der detaillierte Fachplan ist für Laien schwer zu lesen.. Na- tur er- halt en Interessengemeinschaft (IG) Für eine naturerhaltende Umgehung von Rinchnach

3 Anstelle der kleinen Strichzeichnung in der Zeitung zeigt dieser Plan auf der Seite der Regierung erst, welche Dimensionen dieses Bauwerk annimmt! Das ist kein Feldweg im Tal – das ist ein riesiges Bauwerk, das das ganze Tal verschandelt und zerstört! Na- tur er- halt en Interessengemeinschaft (IG) Für eine naturerhaltende Umgehung von Rinchnach

4 Auf diesem Foto und auf der Plan-Skizze ist die Variante der kurzen, einfachen und wesentlich günstigeren Umgehung im Westen von Rinchnach (bei der Herrenmühle) grob angedeutet! Ein Ausbau und eine moderate Begradigung der bestehenden Zwieseler Straße (St 2134) mit einer geraden Anbindung an die REG 4 mittels einer relativ kurzen Brücke hätte ebenso zur Folge, dass der überörtliche Verkehr auf der vorfahrtsberechtigten Straße geradeaus und ungehindert zur B 85 weiterfahren kann und nicht mehr durch die Ortsmitte fließt. Na- tur er- halt en Interessengemeinschaft (IG) Für eine naturerhaltende Umgehung von Rinchnach

5 Fragen, die sich in Rinchnach und für Rinchnacher dringend stellen: Wollen wir, dass unsere ursprüngliche und in 1000 Jahre gewachsene Naturlandschaft im östlichen Gemeindegebiet, die sowohl von uns Einheimischen als auch von unseren Gästen sehr geschätzt wird, durch ein sehr breites Straßenband (mit zusätzlichem, breiten Wirtschaftsweg) mit mehreren Brücken sowie hohen Dämmen und Wällen durchkreuzt wird? Finden wir es richtig, dass 11 Mio. eingesetzt werden für eine Umgehung, deren Sinn und Zweck auch mit einer wesentlich günstigeren Lösung erreicht werden könnte? Glauben wir, dass unsere Urlauber und Gäste es begrüßen und hinnehmen, in Zukunft neben einer solch überdimensionierten Straße spazieren zu gehen, zu wandern oder sich auf der Langlaufloipe zu bewegen und nur durch eine Röhre auf die andere Seite zu gelangen? Oder suchen die sich vielleicht einfach stillschweigend andere Orte aus und kommen nicht mehr? Na- tur er- halt en Interessengemeinschaft (IG) Für eine naturerhaltende Umgehung von Rinchnach

6 Quer durch das ganze Foto (zwischen Gehmannsberg und Rinchnach) würde sich das bis zu 50 m breite Straßenband (Straße und Neben-Wirtschaftsweg) der neuen Umgehungsstraße erstrecken. Na- tur er- halt en Interessengemeinschaft (IG) Für eine naturerhaltende Umgehung von Rinchnach

7 Dieses weitläufige Tal mit dem Rinchnach-Bach und dem Rieder-Bach würde mit zwei Brücken (ca. 15 m und ca. 90 m lang), Dämmen und Wällen verbaut! Auf der gesamten Trasse sind riesige Erdbewegungen (Aufschüttungen oder Einbuchtungen bis zu 12 m) erforderlich, ca Kubikmeter Erdreich müssen abgefahren werden. Na- tur er- halt en Interessengemeinschaft (IG) Für eine naturerhaltende Umgehung von Rinchnach

8 Anmerkung eines Zwieseler Unternehmenschef, der in Rinchnach wohnt: Verständlich ist, dass auch andere wirtschaftliche Interessen unserer (oft durch die Lage auch benachteiligten) Region berücksichtigt werden müssen, z.B. die Frage der Straßenverkehrsanbindung von Zwiesel zugunsten noch vorhandener und möglichst zu haltender Industrie und Arbeitsplätze. ABER: Ein Unternehmer sucht immer die wirtschaftlichste Lösung! Das bedeutet: Er sucht die Alternative, die das Ziel in ausreichendem Maße erfüllt, dabei aber die geringsten Kosten verursacht. UND – ganz wichtig! – dabei keine Schäden an seinen anderen Wirtschaftsgütern (bzw. deren Absatz) und auch keinen Image-Schaden verursacht. Und genau diese Überlegung fehlt mir hier. Die Umwelt nimmt Schaden, das Image des Ortes in Tourismus-Hinsicht wird leiden und somit eine entscheidende Wirtschaft geschwächt, die Rinchnach hat. Auch die Lebensqualität der eigenen Bürger nimmt deutlich ab! Na- tur er- halt en Interessengemeinschaft (IG) Für eine naturerhaltende Umgehung von Rinchnach

9 FERIENDORF im Umgehungsstraßen-Dreieck FERIENDORF im Umgehungsstraßen-Dreieck ??? Bitte nicht !!! Alternativ-Beschilderung zur freien Auswahl: FERIENDORF in der Mitte des Kreisverkehrs mit viel Umgehungsstraßen mit viel Straßentälern mit Straßenwällen statt natürlicher Hügel mit Fern-Verkehr statt Fremden-Verkehr mit verDAMMter Natur


Herunterladen ppt "Ziele: Umfassende, anschauliche, sachliche und objektive Information der interessierten Bevölkerung in einer öffentlichen Versammlung durch die Gemeinde."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen