Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Studienarbeit Mini-Web-Server.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Studienarbeit Mini-Web-Server."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Studienarbeit Mini-Web-Server auf einem Signalcontroller Kornelius Tetzner

2 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Aufgabenstellung Realisierung eines Web-Servers auf einem Signalcontroller Dadurch soll ermöglicht werden, auf Messdaten über das Internet zuzugreifen.

3 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Einleitung Vorteile eines Signalcontroller gesteuerten Webservers: - Zugriff auf Messdaten jederzeit und jederorts möglich - Anbindung von Sensoren und steuerbaren Interfaces wie z.B. LEDs, Motoren, Schalter, Pumpen etc. sowie deren Ansteuerung Multifunktional einsetzbar - kostengünstig

4 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Funktionsweise eines Webservers -Daten werden über mehrere Schichten von verschiedenen Protokollen übertragen (Stack) -Diese unterteilen sich grob in: -Anwendungsschicht -Transportschicht -Internetschicht -Netzzugangsschicht -Implementierung dieser Schichten ist unabdingbar für einen Webserver

5 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Funktionsweise eines Webservers Anwendungsschicht Transportschicht Internetschicht Netzzugangsschicht -umfasst Protokolle, die mit Anwendungs- programmen zusammenarbeiten (hier: HTTP) -stellt Verbindungen zwischen jeweils zwei Endpunkten (Netzwerkteilnehmern) zum gesicherten Versenden von Datenströmen her (hier: TCP) -Weitervermittlung von Datenpaketen und deren Wegewahl (Routing) (hier: IP) -stellt mechanische und elektrische Hilfsmittel zur Verfügung, um physikalische Verbindungen zu aktivieren/deaktivieren, sie aufrecht zu erhalten und Bits darüber zu übertragen (hier: Ethernet)

6 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Verwendete Hardware Signalcontroller dsPIC30F KB on-chip Flash Programmspeicher - 2 KB on-chip RAM - bis zu 30 MIPS Operationen -SPI, I²C, UART, CAN Schnittstellen Ethernetcontroller ENC28J60 -IEEE kompatibler Ethernetcontroller -integrierter MAC und PHY -Ansteuerung via SPI SD Cardcontroller uALFAT -integriertes FAT16 Dateisystem -Ansteuerung via SPI, I²C oder UART

7 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik SD Cardcontroller uALFAT Implementiertes FAT Dateisystem auf µC uALFAT Vorteil-schneller Zugriff - keine externe Beschaltung nötig - keine Kosten - Anbindung von SD und USB Interfaces möglich - Umfangreicher Softwaresupport Nachteil- erhöhter Softwareaufwand - erhöhter Programm- und RAM Speicherbedarf - geringere Datenübertragungsrate - erhöhter Hardwareaufwand

8 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Blockschaltbild SD Card- Controller uALFAT MCU dsPIC30F4012 Ethernetcontroller ENC28J60 RJ45 Buchse mit Übertrager Sensoren LEDs Taster

9 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Software -vorteilhaft für die Implementierung der Software ist die Verwendung eines bereits existierenden TCP/IP Stacks sowie einer Library zur Ansteuerung des uALFAT Chips Microchip stellt kostenfrei diesen Stack zur Verfügung GHI electronics stellt Library für den uALFAT zur Verfügung Konfiguration der TCP/IP Software und Anpassung dieser an den dsPIC30F4012 Einbindung der uALFAT Libraries Zusammenführen beider Softwarepakete

10 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Ausgabe von Werten auf Webseite Webseite ruft CGI Variable auf Auslesen von Sensorwerten oder Berechnung von auszugebenden Werten und Speicherung Zuweisung von CGI Variablen für bestimmte Anweisungen Ausführen der Anweisung z.B. Ausgabe des Wertes durch Strings

11 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Zusammenfassung und Ausblick -Darstellung von Webseiten sowie Herunterladen von Daten möglich -Aktualisierung der Seiten über PC -Ansteuerung von Bauteilen -Ausgabe von Sensormessdaten -Übertragungsrate bei 4 KB/s -Implementierung von FTP zur Aktualisierung der Webseiten -Entwicklung eines eigenen SD Cardcontrollers Kosteneinsparung, höhere Übertragungsrate

12 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Nun zur Vorführung…

13 Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

14 MAX232 dsPIC30F4012 Temperatursensor TMP121 ENC28J60 MagJack LEDs uALFAT SD Karte


Herunterladen ppt "Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann Institut für Energie- und Automatisierungstechnik Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik Studienarbeit Mini-Web-Server."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen