Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FACHGRUPPENTAGUNG der Kärntner Seilbahn- und Liftbetreiber Hotel THE CUBE 9631 Jenig, Tröpolach 152 Donnerstag, 11. November 2004 HERZLICH WILLKOMMEN zur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FACHGRUPPENTAGUNG der Kärntner Seilbahn- und Liftbetreiber Hotel THE CUBE 9631 Jenig, Tröpolach 152 Donnerstag, 11. November 2004 HERZLICH WILLKOMMEN zur."—  Präsentation transkript:

1 FACHGRUPPENTAGUNG der Kärntner Seilbahn- und Liftbetreiber Hotel THE CUBE 9631 Jenig, Tröpolach 152 Donnerstag, 11. November 2004 HERZLICH WILLKOMMEN zur

2 Tagungs-Programm: Eröffnung und Begrüßung, Fachgruppenobmann Mag. Wolfgang Löscher Präsentation Evaluierung Kärntner Wintererschließungskonzept Dr. Volker Fleischhacker, Institut für Touristische Raumplanung Jahresbericht der Fachgruppe sowie finanzielle Angelegenheiten (Voranschlag 2005, Grundumlagen) Obmann Mag. Wolfgang Löscher Geschäftsführer Dr. Josef Eberhard Aktuelles aus dem Fachverband und Marketing Forum Dr. Erik Wolf, Fachverbands- und Bundesspartengeschäftsführer Mag. Daniela Kinz, Marketing Forum Welche Änderungen bringt die neue Schleppliftverordnung, Mag. Andrea Nagele, Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 7 Geografische Info-Systeme für Bergbahnen Robert Sölkner, Geschäftsführer PowerGIS Beschneiungssysteme in Südtirol Roland Demetz, Inhaber der Firma Demac, Bürgermeister der Gemeinde Wolkenstein Diskussion und Allfälliges

3 den SPONSOREN

4 Positionierung der Fachgruppe zur Preisgestaltung der einzelnen Schigebiete 1.Die Erhöhung im Ausmaß von 2 % ist moderat und gerechtfertigt 2.Wenn eine Senkung der Liftpreise gefordert wird, muss es einen Zahler dafür geben. 3.Die Förderung der Gesamtinvestition im Ausmaß von 25 % Land Kärnten (lt. APA-Aussendung) ermöglicht Infrastruktur, ohne welche Wintertourismus nicht stattfinden könnte 4.Auch das Land Kärnten als Liftbetreiber unterliegt betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten 5.Power Card für Jugendliche und Senioren Konzept, Finanzierung und Klärung der technischen Kompatibilitätsprobleme vorlegen 6.Familienpakete des Top Ski Pass Kärnten und Osttirol / Jugendlichen- und Schülerermäßigungen

5 Wirtschaftliche Situation der Seilbahnen Gesamtinvestitionen der letzten 4 Jahr.....Euro 178,-- Mio - Förderungen Land Kärnten Euro 42,-- Mio Netto Investition Euro 136,-- Mio 50 % Eigenkapital, 50 % Fremdkapital Euro 68,-- Mio verzinst 4 % über 15 Jahre ergibt Annuität Euro 8,16 Mio/Jahr Gesamtumsatz/Jahr Euro 33 bis 35 Mio durchschnittlich Cashflow 25 % Euro 8,25 – 8,75 Mio

6 Wirtschaftliche Situation der Seilbahnen Das bedeutet: Der gesamte Cashflow wird für die Annuitätenrückzahlungen für Investitionen der letzten 4 Jahre verwendet! Keine Eigenkapitalverzinsung! Keine Abschichtungsmöglichkeit für Eigenkapital!

7 Forderung Power Card/Gratisschifahren für Jugendliche und Senioren Gesamtumsatz / Jahr Euro 35,-- Mio Umsatzanteil Kinder ca. 12 %... Euro 4,2 Mio Kein betriebswirtschaftlicher Preisgestaltungsspielraum! Lösung: Finanzierung von Seiten Dritter!

8 Preisvergleich mit anderen Sportarten Tennis – Einzelstunde 14,-- bis 22,-- Winter–Tennis-Abonnement (40 Stunden!) 440,-- bis 640,-- Golf-Greenfee(1 Runde!)-Tageskarte 63,-- Erwachsene Golf-Jugend-Greenfee-Tageskarte (bis 18 Jahre) 38,--

9 EURO ,-- Zusage Landesrat Pfeifenberger Im Zusammenhang mit der Diskussion um den Kärntner Skipass hat Landesrat Ing. Karl Pfeifenberger vom Land Kärnten aus ,-- als Abgeltung der erhöhten Betriebs- und Energiekosten für die Beschneiung in der Saison 2004/05 zugesagt. Bitte um Umsetzung dieser Zusage!

10 Schwerpunkt Pistensicherheit Saison 2004/2005 Kleine Zeitung TIP-ON Weihnachten 2003 Kleine Zeitung Winter Spezial 2003 und 2004 Erlebniswoche im Schnee, jew. im Jänner Kooperation mit Kärntner Landesregierung Sicherheitsbeauftragter Schischulen Verteilung der FIS-Regeln an Schischüler ORF Radio Gewinnspiel FIS-Pistenregeln ORF Fernsehen – Pistenpower / FIS-Pistenregeln

11 ORF-Kärnten heute - Aktion: PISTENPOWER + FIS-PISTENREGELN - Pistensicherheitsaktion Ab 2. J ä nner 2005 wieder M ö glichkeit f ü r K ä rntner Schigebiete f ü r 2-min ü tigen Filmbeitrag zum Preis von 2.200,-- exkl. Ausschreibung bereits erfolgt! Anmeldung bis 7. Dezember 2004!

12

13

14 Fachgruppen-Aktivitäten Marketingaktion – Kleine Zeitung Kleine Zeitung – TOP 11 Skipass mit Joker gilt der Skipass in insgesamt 30 Schigebieten WIFI-Maschinistenkurs für Seilbahnbedienstete in Villach vom 4. bis 9. Oktober 2004 Pistensperren – Verordnungen der Gemeinden

15 Qualitätsmonitor Kärntner Sommerseilbahnen Qualitätsverbesserung der Sommerbahnen Projekt von KWF und WK Kärnten Laufzeit 3 Jahre KWF-Förderung: 1/3 der Gesamtkosten WKK-Förderung: Einzelbetriebsberatungen max. Euro 600,-- pro Betrieb einzelbetriebliche Kosten: ca. Euro 900,-- Arbeitsgruppe Sommerbahnen (Mag. Schenn)

16 10 Teilnehmer Firma SUFAG, Herr Rydelius Donnerstag, 25. März, bis Donnerstag, 1. April 2004 Seilbahn-EXKURSION 2004 Skistar S C H W E D E N S ä l e n V e m d a l e n Å r e Ö s t e r s u n d

17 KITZBÜHEL ZELL AM SEE (2 Übernachtungen) SAALBACH/HINTERGLEMM Montag, 7. März, bis Mittwoch, 9. März 2005 Seilbahn - BUS - EXKURSION 2005

18 der Fachgruppe der Seilbahnen Dienstag, 2. November 2004, Klagenfurt Saisonstart der Kärntner Seilbahnwirtschaft Was gibt es Neues in den Schigebieten? Was erwartet die Schiläufer? Position der Kärntner Seilbahnwirtschaft zum Thema Jugendschilauf Top-Ski-Pass Kärnten/Osttirol Shwerpunkt Sicherheit auf der Piste Pressekonferenz

19 Zahlen Daten Fakten 2004 Beförderte Personen Seilbahnen Saison 1999/2000: 18,3 Millionen (5,2 % österreichweit) Saison 2000/2001: 16,7 Millionen (4,8 % österreichweit) Saison 2001/2002: 16,1 Millionen (4,2 % österreichweit) Saison 2002/2003: 19,7 Millionen (4,1 % österreichweit) Beförderte Personen Schlepplifte Saison 1999/2000: 16,7 Millionen (8,4 % österreichweit) Saison 2000/2001: 14,5 Millionen (8,1 % österreichweit) Saison 2002/2003: 11,2 Millionen (6,2 % österreichweit) Saison 2003/2004: 14,0 Millionen (6,2 % österreichweit) Gesamtinvestitionsvolumen (Komfortverbesserungen: neue Lift- und/oder Beschneiungsanlagen, Pistengeräte, verbesserter Service, Schikarten und Buchungssysteme) 2000/2001: ca. 675 Millionen Schilling (14 % österreichweit) 2001/2002: ca. 650 Millionen Schilling (13 % österreichweit) 2002/2003: ca. 35 Millionen EURO (488 Millionen Schilling) (11,4 % österreichweit) 2003/2004: ca. 47 Millionen EURO (9,4 % österreichweit) 2004/2005: ca. 10,897 Millionen EURO (1,8 % österreichweit) Investitionen in Kärnten: 1995/96 – 2,2 % 1996/97 – 3,3 % 1997/98 – 7,57 % 1998/99 – 8 %

20 Investitionstätigkeit der Kärntner Schigebiete in der Saison 2004/2005 Gesamt EURO 10,897 Millionen GERLITZEN 20 zusätzliche Schneekanonen; Meter neue Schneeleitung; Neubau vollelektronische, PC-gesteuerte, zentrale Pumpstation; Shuttle Busse; Parkleitsystem; Seilwinde und Fräse – EURO ,-- NASSFELD Pistenverbreiterungen, Ausbau Schneeanlagen, 90 m Förderbänder Breite 120 cm, Förderleistungserhöhung beim Millenniumexpress – EURO 2, ,-- BAD KLEINKIRCHHEIM Restaurant Bergstation Nationalparkbahn Brunnach, Pistenverbesserungen, Pistenmaschinen – EURO ,-- TURRACH Pistenverbreiterungen, Ausbau Schneeanlage – EURO ,-- DREILÄNDERECK Umbau Bergrestaurant, Pistenverbreiterung, Erweiterung Beschneiungsanlage – EURO ,--

21 KATSCHBERG Katschi-Express, Erweiterung der beschneiten Pisten, großer neuer Parkplatz – EURO ,-- HEILIGENBLUT neues Pistengerät, Korrekturen bei Abfahrten – EURO ,-- SIMONHÖHE Zauberteppich im Schischulbereich, Erweiterung Schneeanlage, Befestigung Parkplatz – EURO ,-- KORALPE Errichtung eines Gastrobetriebes, Pistenadaptierungen und Erweiterungen – EURO ,-- PETZEN Fertigstellung Schneeanlage, Vollständige Beschneiung Petzis Kinderland – EURO ,-- Investitionstätigkeit der Kärntner Schigebiete in der Saison 2004/2005 Gesamt EURO 10,897 Millionen

22 GOLDECK Erneuerung Signalanlage Goldeck I, Fun Park – EURO ,-- WEINEBENE Erweiterung der Beschneiungsanlage (Pumpanlage, Schneekanonen) – EURO ,-- WEISSENSEE Bau Schiverleih direkt bei der Talstation – EURO ,-- KLIPPITZTÖRL Diverse Adaptierungen u.a. im Kindercenter – EURO ,-- BODENTAL Schneekanonen, neue Hydranten, neue Rohre – EURO ,-- Investitionstätigkeit der Kärntner Schigebiete in der Saison 2004/2005 Gesamt EURO 10,897 Millionen

23 Tageskarten- und 6-Tageskarten-Preise Saison 2004/2005 (laut Auskunft bzw. Mitteilung der einzelnen Schigebiete auf Anfrage der Fachgruppe der Seilbahnen SchigebietTageskarten6-TageskartenUmsatzentwicklung vergangene Saison Familien- angebot ErwachseneKinderErwachseneKinder Ja Nassfeld34,--17,--HS 164,-- NS 153,-- HS 83,-- NS 77,-- steigendJa Mölltaler Gletscher34,--17,--164,--83,--gleichJa Bad Kleinkirchheim34,--17,--164,--83,--steigendJa Turrach33,--16,50164,--83,--steigendNein Heiligenblut30,5015,50151,--76,--gleichJa Katschberg30,5015,50151,--75,--steigendJa Gerlitzen30,--14,--HS 148,-- NS 138,-- HS 74,-- NS 69,-- steigendJa Innerkrems30,--15,--151,--76,--gleichJa Goldeck26,5013,50113,--57,--steigendJa Petzen26,--16,--114,5058,--steigendJa Klippitztörl25,5014,50140,--70,--steigendJa Koralpe25,5015,50132,--73,--fallendJa Dreiländereck24,--14,50126,5072,--steigendJa Weissensee24,--12,--Haupts. 116,-- Nebens. 104,-- Haupts. 55,-- Nebens. 44,-- steigendJa Simonhöhe23,5014,--HS 113,-- NS 106,-- HS 67,-- NS 62,-- steigendJa Weinebene23,--13,50126,--68,--gleichJa Hochrindl23,--13,50114,--65,--gleichJa Fun Park Schleppe Alm21,--16,--89,--65,--steigendNein Bodental19,--12,--72,--48,--gleichNein Winklern8,--5,-- gleichNein

24 Themen für die Zukunft Einforderung der vom Land Kärnten zugesagten ,-- als Abgeltung der erhöhten Betriebs- und Energiekosten für die Beschneiung generelle Abgeltung der Beschneiungskosten in der Zukunft Regelung Ski-doos in Kärnten Gemeindeverordnung betreffend Pistensperren in der Nacht bzw. Regelungen betreffend Nutzung der Pisten bergauf Strompreise (Kelag) Pistensicherheit: Sensibilisierung der Selbstverantwortung von Schiläufern in der Öffentlichkeit Schlepplifte und Seilbahngesetz – Vereinfachung praktikabel Regelungen Marketingforum Fachverband der Seilbahnen Erlebniswoche im Schnee für Kärntner Volksschulen Transparenz der Förderrichtlinien Evaluierung des Kärntner Wintererschließungskonzeptes Unterstützung der kleinen Familienschigebiete / Schlepplifte wichtig zum Erlernen des Schifahrens für Kinder Positionierung zum Jugendschilauf / Schulschikurse

25 Höhe der Grundumlage bleibt gleich! Seilbahnen) Seilschwebebahnen) Standseilbahnen) Vierersesselbahnen) Sechsersesselbahnen)pro Anlage 327,-- Dreiersesselbahnen 287,-- Doppelsessellifte 254,-- Einsessellifte 231,-- Großschlepplifte ab 801 m 199,-- Schlepplifte von 301 – 800 m 155,-- Kleinschlepplifte bis 300 m 98,-- keine Staffelung nach der Rechtsform


Herunterladen ppt "FACHGRUPPENTAGUNG der Kärntner Seilbahn- und Liftbetreiber Hotel THE CUBE 9631 Jenig, Tröpolach 152 Donnerstag, 11. November 2004 HERZLICH WILLKOMMEN zur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen