Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

EINLEITUNG ZU DEN SPRACHDIENSTLEISTUNGEN Piktogrammen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "EINLEITUNG ZU DEN SPRACHDIENSTLEISTUNGEN Piktogrammen."—  Präsentation transkript:

1

2 EINLEITUNG ZU DEN SPRACHDIENSTLEISTUNGEN

3

4 Piktogrammen

5 Vom Piktogramm zur Buchstabe (W.M. Flinders Petrie)

6 Auge = Ayin

7 Omicron = Ayn (Auge)

8 Andere Buchstabe Alp (Ochs) = = A Bet (Haus) = ב = B Gaml (Stock) = ג = G/C Digg (Fisch) = ד = D

9 Keilschrift

10 ... zwischen Ägypten und dem Land der Hatti, für guten Frieden und gute Bruderschaft…

11 Die Parteien

12 Schreiber

13 Aschokas Anordnungen: 250 v.C.

14 Technische Entwicklung der Schriftmittel Ton Ton Stein Stein Papyri Papyri Metall Metall

15 Technische Entwicklung der Schriftmittel c. 500 v.C - Pergament c. 500 v.C - Pergament

16 Rom zur Zeit Hadrians ( )

17 Sankt Hieronymus: Lebenslauf eines gelehrten Übersetzers

18 c. 340 in Kroatien geboren c. 340 in Kroatien geboren In der Stadt Rom ausgebildet In der Stadt Rom ausgebildet Nach Frankreich und Deutschland gereist und in Trier angesiedelt Nach Frankreich und Deutschland gereist und in Trier angesiedelt 373 nach Syrien umgezogen 373 nach Syrien umgezogen 382 Dolmetscher des Papsts; beginnt, die Texten der Bibel zu sammeln 382 Dolmetscher des Papsts; beginnt, die Texten der Bibel zu sammeln Reist nach Jerusalem, um Hebräisch besser zu behersschen Reist nach Jerusalem, um Hebräisch besser zu behersschen 15 Jahre Arbeit an die Vulgata 15 Jahre Arbeit an die Vulgata 420 in Bethlehem gestorben 420 in Bethlehem gestorben

19 Das Mittlealter c. 750 Papyri durch chinesische Papiertechnologie ersetzt c. 750 Papyri durch chinesische Papiertechnologie ersetzt Erste Werke aus Persisch und Syrisch nach Arabisch; Griechisch folgt Erste Werke aus Persisch und Syrisch nach Arabisch; Griechisch folgt 830 – Bait al-Hikma in Bagdad (Abdallah Al- Mamun) 830 – Bait al-Hikma in Bagdad (Abdallah Al- Mamun) - Hunayn ibn Ishaq - Thabit ibn Qurra Schule von Toledo (Raymond de Sauvetât / Raimundo Jiménez de Rada) Schule von Toledo (Raymond de Sauvetât / Raimundo Jiménez de Rada) - Adelard von Bath - Gerhard von Cremona - Iohannes Avendehut (Yahya ibn Daud) - Domingo Gonzalo - Hermannus Alemannus - Robert von Chester

20 Bücher im Mittelalter

21

22

23

24

25 Schreibmaschinen Erste Hinweise 1682 Erste Hinweise 1682 Erstes Patent 1714 Erstes Patent 1714 Danisches Modell (1865) Amerikanisches Modell (1876)

26 Textverarbeitungssystemen

27 Textverarbeitungssystemen Textverarbeitung - erst um 1970 von IBM benutzt, um das Unterstuzungssystem ihrer electrischen Schreibmaschinen zu bezeichnen Textverarbeitung - erst um 1970 von IBM benutzt, um das Unterstuzungssystem ihrer electrischen Schreibmaschinen zu bezeichnen

28 Textverarbeitungssystemen Seitdem ist das Wort enger mit Rechnern verknüpft. Seitdem ist das Wort enger mit Rechnern verknüpft.

29 Die Dolmetscherei: Unter dem Zeitdruck des 20. Jahrhunderts

30

31 Der Zeitdruck des 20. Jahrhunderts Von Konsekutiv- zu Simultanübersetzung Von Konsekutiv- zu Simultanübersetzung

32 Der Zeitdruck des 20. Jahrhunderts Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu SimultanübersetzungVorsicht: 1. Die Dauer einer Sitzung ist nicht von der benutzten Sprachdienstleistung abhängig. 2. Die Anzahl der Wörter hat eigentlich wenig mit der Bedeutung eines Ausdrucks zu tun.

33 Der Zeitdruck des 20. Jahrhunderts Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man ca Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man ca Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag 1. UN – Wörter pro Tag 2. EG – Wörter pro Tag (Totalkosten pro EG-Staatsangehörige = 2 Euro jährlich).

34 Der Zeitdruck des 20. Jahrhunderts Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man ca Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man ca Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag - Übersetzungssoftware: funktionieren sie?

35 Übersetzungssoftware: funktionieren sie? Beispiele: - Carlos die Tschechin fährt Motorrad für Tief. - Die Geburten waren ein kriegerisches Volk. - Diese Skulptur wurde 1930 von Brancusi hingerichtet.

36 Der Zeitdruck des 20. Jahrhunderts Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man bis Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man bis Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag - Übersetzungssoftware: funktionieren sie? - CAT-Tools: Das Konzept von Computer-Assisted Translation

37 Der Zeitdruck des 20. Jahrhunderts Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man bis Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man bis Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag - Übersetzungssoftware: funktionieren sie? - CAT-Tools: Das Konzept von Computer Assisted Translation - Können CAT-Tools wirklich die Produktivität steigern?

38 Der Zeitdruck des 20. Jahrhunderts Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man bis Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man bis Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag Stimmerkennungssoftware – 150 Wörter pro Minute? Stimmerkennungssoftware – 150 Wörter pro Minute?

39 Der Zeitdruck des 20. Jahrhunderts Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die Dolmetscherei – von Konsekutiv zu Simultanübersetzung Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man bis Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag Die schriftliche Übersetzung – Die schriftliche Übersetzung – Dank den elektrischen Schreibmaschinen und Rechnern schafft man bis Wörter pro Stunde und Wörter pro Tag Stimmerkennungssoftware – 150 Wörter pro Minute? Stimmerkennungssoftware – 150 Wörter pro Minute? - Die Realität: Drachentrainer in der EG

40 Schluss Je mehr Zeit man spart, umsoweniger Zeit hat man. Je mehr Zeit man spart, umsoweniger Zeit hat man.

41 Schluss [P.S.]

42 Das Leben ist eine Brücke; geh über sie hinweg aber baue kein Haus darauf. -- Jesus Christus (Apokryphal)Das Leben ist eine Brücke; geh über sie hinweg aber baue kein Haus darauf. -- Jesus Christus (Apokryphal) Der Übersetzer arbeitet auf einer Brücke, weder auf einem Ufer noch auf den anderen. Der Übersetzer arbeitet auf einer Brücke, weder auf einem Ufer noch auf den anderen. Der Dolmetscher wohnt in seinen Koffern. Der Dolmetscher wohnt in seinen Koffern.

43 Ende


Herunterladen ppt "EINLEITUNG ZU DEN SPRACHDIENSTLEISTUNGEN Piktogrammen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen