Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ressourcenbedarf in der Jugendförderung Jugendamt Neukölln Jugendhilfeausschuss am 2.7.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ressourcenbedarf in der Jugendförderung Jugendamt Neukölln Jugendhilfeausschuss am 2.7.2015."—  Präsentation transkript:

1 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung Jugendamt Neukölln Jugendhilfeausschuss am

2 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung 2 1.Weiterfinanzierung von Angeboten und Projekten, deren Drittmittelfinanzierungen auslaufen Die auslaufende Finanzierung des Förderprogramms Soziale Stadt von Jugendprojekte, u.a. durch die inhaltliche Neuausrichtung seit 2015, erfordert eine Kompensation für die Fortführung der Angebote. Von 2014 auf 2016 bedeutet dies einen Rückgang der Ressourcen aus dem Programm Soziale Stadt von auf € absolut; d.h. ca. 40 % der Mittel für Jugendarbeit oder ca Euro entfallen.

3 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung 3 2.Mindeststandards der Jugendarbeit Die berlineinheitlich festgelegten Mindeststandards der Jugendarbeit werden seit Jahren unterschritten, u.a. wäre eine Personalmindestausstattung sicherzustellen.

4 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung 4 3.Ausgleich für die Überalterung des pädagogischen Personals Die Überalterung muss aktuell durch die Beschäftigung von Peerhelpern und junge Honorarkräfte kompensiert werden, dabei müssen auch konkurrenzfähige Honorarsätze zur Geltung kommen.

5 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung 5 4.Aktuelle sozialräumliche Problemlagen Kritische soziale Situationen erfordern auch zusätzliche Ressourcen im Bereich der Jugendarbeit, u.a. für die Bereiche Weiße Siedlung, High Deck Siedlung Planungsraum Flughafenstraße.

6 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung 6 5.Verwendung von Transfermitteln für andere Jugendhilfebereiche (insbesondere Familienförderung) Auch im Bereich der Familienförderung sind die Finanzmittel unzureichend, daher erfolgte die Verlagerung von Mitteln der Jugend- und Jugendsozialarbeit in den Bereich des § 16.

7 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung 7 6.Geringe Angebotsstunden pro Einwohner Im Bereich der Angebotsstunden pro Einwohner bis unter 21 Jahre liegt Neukölln unterhalb des Berliner Durchschnitts.

8 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung 8 7.Kompensation für die Schließung von Jugendfreizeiteinrichtungen Neukölln erreicht mit einem Versorgungsgrad von 6 Prozent für Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen nur wenig mehr als die Hälfte des Richtwerts von 11,4 Prozent. Insbesondere die Bezirksregionen Reuterstraße, Britz und Rudow sind eklatant unterversorgt, die Schließung von Einrichtungen in Buckow und Rudow hat die Situation dort weiter verschlechtert.

9 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung 9 8.Steigender Gewerbemietkosten bei Jugendeinrichtungen in angemieteten Räumen Steigende Gewerbemieten müssen bei der Finanzierung der Jugendeinrichtungen freier Träger berücksichtigt werden. Speziell im Neuköllner Norden gibt es Angebote der Jugend(sozial)arbeit und Familienförderung an mehreren kleinen Standorten in Läden privater Eigentümer, z.B. Stadtteilläden von Outreach, JoJu 23, Shehrazad, Stattknast.

10 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung 10 9.Berücksichtigung von Tariferhöhungen bei freien Trägern Für die Berücksichtigung von Tariferhöhung seit 2014 werden im Rahmen der finanziellen Förderungen der freien Träger mehr Personalmittel benötigt. Die derzeitige Personalkosten für 2015 durch im Rahmen von Leistungsverträgen mit freien Trägern betragen im Bereich der Jugendarbeit ,87 € und für den Bereich der Jugendsozialarbeit ,62 €. Bei einer Berücksichtigung der Tariferhöhung müssten die Träger ab März 2015 (3% für 2014 und 2,4% ab März 2015) in der Jugendarbeit € und in der Jugendsozialarbeit € mehr bezahlen.

11 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung Deutlicher Einwohnerzuwachs Derzeit eine deutliche Steigerung der Einwohnerzahlen in den jüngeren Altersgruppen (0 bis unter 6 Jahre ) erkennbar, was in den kommenden Jahren einen Zuwachs für die Zielgruppe der Jugend(sozial)arbeit bedeutet.

12 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung Die Berliner Entwicklung Die von Sen Fin an die Bezirke zugewiesenen Mittel für die Jugendarbeit nehmen in den Jahren 2010 bis 2016 kontinuierlich ab. Mit dem geplanten Zuschlag für den Haushalt 2016 in Höhe von 4,9 Mio. € wird nicht einmal das Niveau von 2011 erreicht.

13 Ressourcenbedarf in der Jugendförderung Kompensation der Angebotsstundenreduzierung als Folge der Anhebung des fachlichen Standards Infolge der Anwendung eines Plausibilitätskostensatzes für eine Angebotsstunde, der über den bisherigen Kosten einer Angebotsstunde in Neukölln liegt, kann folglich mit dem bisherigen Finanzvolumen nur eine geringere Anzahl von Angebotsstunden finanziert werden. Wenn dieser quantitative Abbau, der auch Auswirkungen auf die Refinanzierung über die KLR hat, vermieden werden soll, müssen hier höhere Summe eingesetzt werden.


Herunterladen ppt "Ressourcenbedarf in der Jugendförderung Jugendamt Neukölln Jugendhilfeausschuss am 2.7.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen