Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

#11 20.12.07 Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 1 Rückblick Movieclips/Filmclips aus Einzelbildanimation einbinden Interaktive Schaltflächen erstellen mit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "#11 20.12.07 Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 1 Rückblick Movieclips/Filmclips aus Einzelbildanimation einbinden Interaktive Schaltflächen erstellen mit."—  Präsentation transkript:

1 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 1 Rückblick Movieclips/Filmclips aus Einzelbildanimation einbinden Interaktive Schaltflächen erstellen mit Text/Ton koppeln

2 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 2 Ausblick Film gliedern, Szenen nutzen ActionScript: erstellen bearbeiten einfache Filmsteuerung AS und Mausaktionen Schaltflächen mit Aktion koppeln

3 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 3 Film konzipieren / Szenen nutzen Um den Überblick nicht zu verlieren, gliedern Sie längere Flashfilme in einzelne Szenen a)Erstellen Sie sich zu Beginn eine Art Drehbuch und bauen Sie danach die einzelnen Szenen, oder: b)Teilen Sie den (fast) fertigen Film in Szenen (z.B. Vorspann/Intro, Rotkäppchen bei Mutter, Rotkäppchen im Wald, Wolf und Oma, Rotkäppchen und Wolf, Jäger und Wolf, Finale, Abspann...) Vorteile: Die Zeitleisten bleiben überschaubar kurz Spätere Einschübe sind einfacher Nicht-lineare Abläufe sind logisch gegliedert Alle Szenen nutzen die gleiche Bibliothek/Symbole !! Für alle Szenen eines Films gilt dieselbe Bühnengröße, Hintergrundfarbe, BilderProSekunde-Rate !!

4 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 4 Szenenabfolge Wenn Sie nicht per ActionScript einen Stopp o.ä. festgelegt haben, gehen die Szenen der Reihenfolge nach ineinander über.

5 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 5 In Szenen gliedern Neue Szenen erstellen Sie im Menü "Einfügen > Szene" Zwischen Szenen wechseln oder sie bearbeiten können Sie rechts oben am Bühnenrand Umbenennen, Löschen und Reihenfolge ändern im Szenenfenster (Shift+F2 ) Den Überblick über den Inhalt Ihrer Szenen bekommen Sie im "Film-Explorer" "Fenster > FilmExplorer" bzw. Alt+F3 ) !! Geben Sie Ihren Szenen (und Ebenen) sinnvolle Namen – erleichtert die Arbeit !! Abfolge testen im Menü >Steuerung > Alle Szenen abspielen (oder als Filmtest: Strg-Enter)

6 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 6 Aufgabe Erschaffen Sie drei kurze Szenen Benennen Sie sie passend um Testen Sie den Ablauf Verändern Sie die Reihenfolge des Ablaufs !!! Achtung beim Kopieren: Rechtsklick > Bilder einfügen !!!

7 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 7 ActionScript Eigene Script-Sprache für Flash, aber angelehnt an Java / JavaScript ermöglicht Filmsteuerung ermöglicht Interaktivität mit dem Betrachter, über Klicks oder auszufüllende Formulare ermöglicht Berechnungen im Hintergrund ermöglicht das Abprüfen von Bedingungen und das Ausführen von Funktionen, Bearbeiten von Variablen etc.pp.

8 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 8 ActionScript Aktionen lassen sich koppeln an: Schlüsselbilder Schaltflächen Movieclips Tastendruck ActionScript besteht aus: Einzelanweisungen Anweisungsblöcken Kommentaren

9 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 9 ActionScript bearbeiten Im Aktionsfenster ( ">Fenster >Aktionen" bzw. F9) Zwei Bearbeitungsmodi (Skripthilfe ) Standardmodus ohne Skripthilfe (früher Expertenmodus) lässt frei editieren/kopieren/einfügen Normalmodus mit Skripthilfe (früher Normalmodus) gibt Möglichkeiten vor, ergänzt automatisch, liefert Debug- Modus, etc.pp.

10 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 10 Einfache Filmsteuerung (Action Script) Flash kann Objekten und Frames/Bildern diverse Aktionen zuweisen, um den Film interaktiv zu gestalten – z.B. zur Filmsteuerung goto: springt zu vorgegebenen Bild/Frame gotoAndPlay( FRAME-NR ) gotoAndStop( FRAME-NR ) on: reagiert auf Mauszeiger-Aktionen (auch mehrere kombiniert) on( AKTION ){ } mögliche Aktionen: Drücken(press), Loslassen (release), AußerhalbLoslassen (releaseOutside), Rollover (rollover), Wegrollen (RollOut), Darüberziehen (dragOver), Wegziehen (DragOut), BestimmteTasteDrücken (keyPress " X ") !! ACHTUNG: Schaltfläche muss bereits vorhanden (und inaktiv) sein!! play: spielt den Film ab bzw. weiter --- play() stop: hält den Film an --- stop() stopAllSounds: Ton abschalten --- stopAllSounds()

11 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 11 Setzen von Actionskript Actionskript-Befehle sind zumeist an Schlüsselbilder gekoppelt, seltener an Schaltflächen etc. Klicken Sie auf das Schlüsselbild Wählen Sie im Aktionsmenü aus: Globale Funktionen > Zeitleistensteuerung > gotoAndPlay (ohne bzw. mit Skripthilfe!) Geben Sie im Aktionsfenster die Nummer des gewünschten Frames ein => über dem Schlüsselbild erscheint ein kleines "a" Abspielen: als Film (Strg-Enter) Verändern/Bearbeiten: auf Schlüsselbild klicken

12 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 12 Aufgabe 1.Setzen Sie auf das letzte Schlüsselbild Ihrer ersten Szene den Befehl, auf das Bild Nummer 10 (derselben Szene) zurückzuspringen 2.Setzen Sie dorthin den Befehl, in die Mitte der dritten Szene zu springen

13 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 13 Actionskript und Mausaktionen (Mausaktion ruft Reaktion hervor, Einbetten von Befehlen) INNEN gotoAndPlay() oder gotoAndStop() bei mehreren Szenen auch Szenen- + Bildnummer AUSSEN Die Befehle goto, play, stop, etc müssen eingebettet werden, darum herum steht eine Klammer aus "on ()" im Normalmodus ankreuzen im Expertenmodus selbst tippen: drücken, loslassen, außerhalb loslassen, Tastendruck, rollover, wegrollen, darüberziehen, wegziehen

14 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 14 Wh: Interaktive Schaltflächen Schaltfläche = ein Film aus 4 Einzelbildern (1)Legen Sie eine neue Schaltfläche an ( > Einfügen > Neues Symbol (Symboleigenschaften: Schaltfläche)) (2)Flash geht in den Symbolbearbeitungsmodus: 4 Bildfenster in der Zeitleiste, erstellen Sie Ihre Form im ersten Fenster "Auf" (3)Fügen Sie bei "Darüber" ein Schlüsselbild ein und verändern Sie die Form (in Farbe, Struktur, Rahmen, Schrift, etc.pp.) (4)Verfahren Sie genauso bei "Drücken" (5)"Aktiv" bestimmt den Raum, den die Schaltfläche einnimmt (ist nie zu sehen, kann größer oder kleiner sein als Schaltfläche) (6)KlickenSie zurück ins Filmfenster -- die Schaltfläche liegt jetzt abrufbereit in der Bibliothek (ausprobieren über ) (7)Ausprobieren im Film: auf Bühne ziehen > Steuerung > Schaltfläche aktivieren (Strg+Alt+B) [!Achtung: aktivierte Schaltflächen lassen sich nur verschieben über Auswahlrechteck und a) Tastatur-Pfeile oder b) Markierungskreuz! !Für weitere Bearbeitung: zuerst wieder deaktivieren!]

15 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 15 Schaltflächen mit Aktion koppeln Sie brauchen: a) Schaltfläche b) Film Vorgehensweise: (1)Aktionsfenster einblenden Fenster>Aktionen (F9) oder re. Maustaste "Aktionen" (2)Im Aktionsfenster richtige Auswahl öffnen: Globale Funktionen > Movieclipsteuerung (3)Schlüsselbild der Schaltfläche in Zeitleiste anklicken (4)Doppelklicken auf "on", rechts im Fenster erscheint Auswahl (5) Doppelklicken auf "press" Cursor in die geschweifte Klammer bewegen (6) Im Aktionsfenster Auswahl ändern: Globale Funktionen > Zeitleistensteuerung (7) Doppelklicken auf "gotoAndPlay" Eintippen der gewünschten Bild-/Framenr. (hier30) (8) Abspielen und austesten

16 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 16 Aufgabe Fügen Sie einer Ihrer Schaltflächen den Befehl hinzu, auf Klick zu Bild/Frame Nummer 70 (o.ä. zu springen)


Herunterladen ppt "#11 20.12.07 Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 1 Rückblick Movieclips/Filmclips aus Einzelbildanimation einbinden Interaktive Schaltflächen erstellen mit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen