Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

#10 13.12.07 Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 1 Rückblick Hausarbeit Abgabe Checkliste Nachtrag zum FormTween – Formmarken Bühne und "Werkstatt" Effekte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "#10 13.12.07 Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 1 Rückblick Hausarbeit Abgabe Checkliste Nachtrag zum FormTween – Formmarken Bühne und "Werkstatt" Effekte."—  Präsentation transkript:

1 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 1 Rückblick Hausarbeit Abgabe Checkliste Nachtrag zum FormTween – Formmarken Bühne und "Werkstatt" Effekte durch Abdeckungen/Masken Movieclips/Filmclips

2 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 2 Ausblick Movieclips/Filmclips aus Einzelbildanimation einbinden Interaktive Schaltflächen Schaltflächen mit Ton koppeln

3 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 3 Wh: Filmclips/Movieclips Sinnvolle Anwendung: bestimmte bewegte Elemente sollen öfter vorkommen (z.B. hüpfende Bälle in verschiedenen Größen zu unterschiedlichen Zeiten auf der Bühne) – als viele Instanzen eines Filmclips Krabbelnde Käfer, galloppierende Pferde und rotierende Propeller lassen sich nur mühsam durch Einzelbildanimation zusammenstückeln – oder laufen als Filmclip in der Endlosschlaufe Machbar aus Einzelbildanimation Bewegungs- oder Formtween

4 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 4 (1)Nehmen Sie eine Animation oder einen Tween (2)Markieren Sie in der Zeitleiste all jene Bilder, die zum Film werden sollen (3)Holen Sie sie per Rechtsklick > Bilder kopieren in die Zwischenablage (Nicht: Bild kopieren!!! Nicht Strg-C!!!) (4)Öffnen Sie Menü>Einfügen > Neues Symbol (5)Geben Sie dem Film einen Namen, markieren Sie "Movieclip" und gelangen Sie per OK-Klick in die "Werkstatt" (leere Bühne) (6)Markieren Sie in der Zeitleiste das erste Bild und fügen Sie die Bilder per Rechtsklick > Bilder einfügen aus der Zwischenablage ein (Nicht: Bild einfügen!!! Nicht Strg-V!!!) Wh: Filmclips erstellen aus bestehenden Tweens: Durch Rückkehr auf die Hauptbühne ("Szene1") wandert der Filmclip in die Bibliothek. Zum Testen können Sie ihn im Bibliotheksfenster ablaufen lassen. Nun lässt sich dort als Instanz beliebig oft herausziehen und einem Pfad zuweisen Die Bewegung des MovieClips können Sie nur im abgespeicherten Film überprüfen, also Testweise abspielen lassen mit Tastenkombi Strg+Enter und/oder: Datei > SpeichernUnter (als.fla)

5 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 5 Filmclips erstellen II (1)Erstellen Sie eine Abfolge von Einzelbildern (2)Überlegen Sie, was sinnvoller ist: auf der Stelle bewegen oder über eine Strecke? Und wenn ja, über welche? (3)Verteilen Sie die Bilder so auf die Zeitleiste, dass die Bewegung im gewünschten Tempo abläuft (12 Bilder pro Sekunde!!) schnell: ein Bild in jedem Frame langsam: ein Bild in jedem dritten Frame o.ä. aus Einzelbildern: (Quelle: -- einzeln oder ZIP) (3)Erstellen Sie daraus wie zuvor einen Movieclip Vergleich - Konstruktion aus Einzelteilen: Lassen Sie den Körper des Hundes unverändert, nur die Beine bewegen sich und werden zum Filmclip zusammengefasst

6 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 6 Einbinden von Movieclips I Lassen Sie den Hund einmal rund um die Bühne laufen (rechts die Wand hoch, über Kopf nach links, links wieder runter,....) Fortgeschrittene: Lassen Sie ihn einen Pfad entlanglaufen

7 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 7 Einbinden von Movieclips II Beispiel: Flugzeug mit Propeller (1)Erstellen Sie einen Propeller-Movieclip (2)Zeichnen Sie einen Flugzeugkörper (3)Ziehen Sie den fertigen Propeller-Movieclip aus der Bibliothek und platzieren Sie ihn am Flugzeugkörper (4)Markieren Sie Flugzeug und Propeller und fassen Sie sie zur Gruppe zusammen (Modifizieren > Gruppieren) (5)Jetzt können Sie der Gruppe problemlos einen Bewegungstween, zusätzliche Schlüsselbilder oder einen Bewegungspfad zuweisen (6)Speichern Sie das Projekt ab und betrachten Sie den fertigen Film (Strg+Enter)

8 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 8 Interaktive Schaltflächen Schaltfläche = ein Film aus 4 Einzelbildern (1)Legen Sie eine neue Schaltfläche an ( > Einfügen > Neues Symbol (Symboleigenschaften: Schaltfläche)) (2)Flash geht in den Symbolbearbeitungsmodus: 4 Bildfenster in der Zeitleiste, erstellen Sie Ihre Form im ersten Fenster "Auf" (3)Fügen Sie bei "Darüber" ein Schlüsselbild ein und verändern Sie die Form (in Farbe, Struktur, Rahmen, Schrift, etc.pp.) (4)Verfahren Sie genauso bei "Drücken" (5)"Aktiv" bestimmt den Raum, den die Schaltfläche einnimmt (ist nie zu sehen, kann größer oder kleiner sein als Schaltfläche) (6)KlickenSie zurück ins Filmfenster -- die Schaltfläche liegt jetzt abrufbereit in der Bibliothek (ausprobieren über ) (7)Ausprobieren im Film: auf Bühne ziehen > Steuerung > Schaltfläche aktivieren (Strg+Alt+B) [!Achtung: aktivierte Schaltflächen lassen sich nur verschieben über Auswahlrechteck und a) Tastatur-Pfeile oder b) Markierungskreuz! !Für weitere Bearbeitung: zuerst wieder deaktivieren!]

9 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 9 Schaltflächen mit Schrift und Ton versehen Sehr einfach Schrift: Fügen Sie der Grafik beim Erstellen eine Schrift hinzu (von Bild zu Bild veränderbar) Ton: Erstellen Sie eine zweite Ebene, mit Schlüsselbild für jedes Bild, und ziehen Sie einen Ton aus der Bibliothek aufs jeweilige Bild Testen Sie über Steuerung > Schaltfläche aktivieren (Strg+Alt+B)

10 # Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 10 Aufgabe Erstellen Sie eine einfache interaktive Schaltfläche Erstellen Sie eine interaktive Schaltfläche mit Schrift, die sich je nach Status verändert, und fügen Sie Ton hinzu Fortgeschrittene: Machen Sie importierte Grafiken zu Schaltflächen am Raster ausrichten : >Ansicht >Raster >Raster einblenden (Strg+ä)


Herunterladen ppt "#10 13.12.07 Multimedia-Systeme, WS 07/08, 5IM 1 Rückblick Hausarbeit Abgabe Checkliste Nachtrag zum FormTween – Formmarken Bühne und "Werkstatt" Effekte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen