Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Brand Lands – Erlebnis-/Markenwelt „Autostadt Wolfsburg“ 10 Jahre Autostadt Wolfsburg Quelle: Dieses Photo ist zu finden auf

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Brand Lands – Erlebnis-/Markenwelt „Autostadt Wolfsburg“ 10 Jahre Autostadt Wolfsburg Quelle: Dieses Photo ist zu finden auf"—  Präsentation transkript:

1 Brand Lands – Erlebnis-/Markenwelt „Autostadt Wolfsburg“ 10 Jahre Autostadt Wolfsburg Quelle: Dieses Photo ist zu finden auf Pressedatenbank%20Foto/Movimentos_2010/Autostadt_allgemein/Autostadt_01_rgb.jpg Zugriff am

2 Aufbau des Referates Teil 1: Allgemeine Einführung in das Thema „Erlebniswelten“ Teil 2: Präsentation der Erlebniswelt „Autostadt Wolfsburg“ und des Konzeptes Teil 3: Erfolgsbilanz Teil 4: Auswirkungen der Autostadt auf Wolfsburg Teil 5: Fazit

3  Events haben sich in den letzten Jahren als Kommunikationsmittel in allen Unternehmen fest etablieren können  Neues Instrument der Kundenbindung, das Kunden nicht auf der materiellen Ebene, sondern auf der emotionalen Ebene anspricht  Eine selbst erlebte Erfahrung mit einem Unternehmen prägt das Bild beim Kunden langfristig, im Gegensatz zu klassischer Werbung Allgemeine Einführung Hintergrund

4 “Marketingevents sind inszenierte Ereignisse mit den Zielen der Erlebnisvermittlung, der Emotionalisierung sowie eines psychologischen und ökonomischen Marketingerfolges“ Vgl. Nickel 1998 Unterscheidung der verschiedenen Event-Typen mit den Kriterien Dauer und Häufigkeit: -einmalige Events: Veranstaltungen, die nur zu einem besonderen Anlass geschaffen und nicht wiederholt werden (Jubiläum, Produkteinführung etc.) -Eventreihe: Reihe gleichartiger Events, die in einer bestimmten Zeitspanne ablaufen (Roadshow oder Party-Reihe über mehrere Monate) -dauerhafte Events: Erlebniswelten, die eine dauerhafte, für einen unbestimmten Zeitraum errichtete Ausstellung, Park oder ähnliches darstellen (Legoland, Europa-Park etc.) Events und Erlebniswelten

5  Eine Erlebniswelt muss die emotionalen Bedürfnisse der Besucher erkennen und sie begeistern können  Die aktive Einbindung des Besuchers und eine Atmosphäre, in der er sich wohl fühlt, stehen hierbei im Mittelpunkt  Erlebniswelt sollte vom Eingang bis zum Ausgang den Besucher durch verschiedene emotionale Räume führen  Grundregel ist, die Besucher zu begrüßen und zu orientieren, zu begeistern und mit guten Erlebnissen zu beglücken und ihnen Raum und Zeit zum Erholen und Wohlfühlen zu schaffen Vgl. Steiner 2010 Aufbau von Erlebniswelten

6  Ort des Begreifens, an dem uns die Marke verständlich gemacht wird Vgl. Mikunda 2002  Ort der Verehrung, der Aufladung der Marke Vgl. Mikunda 2002  Ort des Begehrens, bei dem die Auslieferung der Ware an den Kunden im Vordergrund steht, und an denen die Spannung, die Sehnsucht nach dem Produkt, die man unmittelbar vor der Übergabe spürt, zusätzlich dramatisiert und inszeniert wird Vgl. Mikunda 2002 Aufbau von Erlebniswelten

7 Gründe für die Autostadt Jedes achte weltweit verkaufte Auto ist ein VW und damit gehört Volkswagen zu den beliebtesten Autos. Die VW-Fertigung in Wolfsburg ist außerdem die größte Automobilfertigung der ganzen Welt Aber trotz dieser großen Bedeutung im internationalen Vergleich ist das größte Problem von VW die öffentliche Wahrnehmung VW wird als kleines bodenständiges Unternehmen betrachtet und nicht als das, was es eigentlich ist, ein globaler Mehrmarkenkonzern Stammsitz des Unternehmens in Wolfsburg sollte aufgewertet werden Erlebniswelt „Autostadt Wolfsburg“

8 Entstehung Schon im Jahr 1994 gab es erste Überlegungen, wie man den Standort Wolfsburg aufwerten könnte Bewerbung Hannovers für die EXPO stellte das auslösende Moment. VW hat sich im Jahr 1996 zu einem Beitrag an der EXPO entschieden Am 12. Mai 1998 begannen 800 Bauleute dieses Projekt in die Tat umzusetzen Am 1. Juni 2000, zeitgleich zur Eröffnung der EXPO in Hannover, wurde die Autostadt eröffnet

9 Konzept  Es sollte ein Modell für die Menschen des Informationszeitalters entstehen Quelle: Merian 2002  Technik und persönliche Kommunikation zwischen Besuchern und Unternehmen sollte verbunden werden  Aufbau eines „Center of Excellence“ in Sachen Kundenorientierung  Aktive Einbindung des Besuchers in die automobile Erlebniswelt (Interaktives Amüsieren)  Besucher sollten nicht passiv zu den Attraktionen transportiert werden, sondern sich spazierend, schlendernd, flanierend und rastend dem „Wechselspiel zwischen reiner Emotionalität und Fakten“ überlassen Quelle: Merian 2002  Die Besucher sollten an den neuesten Entwicklungen, Plänen und Visionen von VW und seinen Marken teilhaben und eine faszinierende Entdeckungsreise erleben

10  Mit der Autostadt versucht VW natürlich nicht nur bestehende Kunden enger an das Unternehmen zu binden, sondern auch neue Schichten der Bevölkerung als Kunden zu begeistern  Mit der Öffnung des Konzerns sollte eine starke Glaubwürdigkeit und ein positives Image von Volkswagen vermittelt werden  Autostadt als Verbildlichung der Werte und Ziele des Unternehmens bringt auch den Mitarbeitern die Corporate Identity von Volkswagen näher  Mitarbeiter kommen unmittelbar mit dem Kunden in Kontakt und erhalten ein direktes Feedback für ihre Arbeit  Erlebniswelt verbindet auch die Stadt Wolfsburg mit dem VW-Werk. Die Identität und Geschichte Wolfsburgs, als Wurzel des Konzerns, soll ebenso widergespiegelt werden  Autostadt als multifunktionales Zentrum: Ausflugsziel, Konzernplattform, Kundencenter, Spielwiese, Park und Piazza in einem und für alle Zielgruppen Konzept

11 Basisinformationen zur Autostadt Wolfsburg: Die erste Service- und Kommunikationsplattform dieser Art weltweit Repräsentiert die Volkswagen AG: ihre Marken, Werte, Expertise und ihren Service Zentrales Thema Mobilität Motto Menschen, Autos und was sie bewegt Eröffnung 1. Juni 2000 Größe 25 Hektar Park- und Lagunenlandschaft Aufbaukosten € 430 Mio. 100% Tochtergesellschaft der Volkswagen AG 363 Tage im Jahr geöffnet Internet Quelle: Pressemitteilung der Autostadt 2010

12 Attraktionen „Wir haben automobile Themen so inszeniert, dass die Besucher überrascht sind: Im Wechsel von emotionalen, eher poetischen mit rationalen, eher technischen Attraktionen“ (Zitat: Maria Schneider, Kreativ Direktorin in Merian 2002) In jedem ihrer Gebäude wird dieser Wechsel erlebbar. Und um diese Eindrücke verarbeiten zu können, wurden die Pavillons durch eine künstlich angelegte Hügellandschaft voneinander getrennt Auf dem Weg von einem Pavillon zum nächsten bleibt dem Besucher genügend Zeit zum Rasten und Ausruhen und dazu, die betrachteten Gebäude auf sich wirken zu lassen Jeder Pavillon hat aber einen ganz persönlichen Charakter und spiegelt das jeweilige Thema oder die Marke wider

13 Attraktionen der Autostadt Wolfsburg: KonzernForum Ausstellungen und Inszenierungen zu AutoDesign, Level Green – Die Idee der Nachhaltigkeit, KinderFührerschein Sieben MarkenPavillons Volkswagen, Audi, Lamborghini, Seat, Škoda, Volkswagen Nutzfahrzeuge und das Premium Clubhouse, das das Luxussegment der Volkwagen AG repräsentiert, zurzeit Bugatti KundenCenter Im größten Auslieferungszentrum findet die ErlebnisAbholung von Volkswagen statt ( Auslieferungen im Jahr 2009) AutoTürme Zwei gläserne Türme, jeweils 48 Meter hoch, beherbergen jeweils bis zu 400 Neuwagen ZeitHaus Fast 200 Meilensteine der Automobilität von über 50 Marken werden hier im weltweit besucherstärksten Automuseum ausgestellt Quelle: Pressemitteilung der Autostadt 2010

14 The Ritz-Carlton, Wolfsburg Fünf-Sterne-Superior-Hotel auf dem Gelände der Autostadt; „Hotel des Jahres 2009“ (Fachmagazin Feinschmecker) Restaurants 13 Restaurants; 9 davon operated by Mövenpick. Mehrfach ausgezeichnet, z.B. mit dem „Bio-Stern”; zwei Restaurants im Hotel, z. B. das „Aqua“ mit Starkoch Sven Elverfeld (3 Michelin-Sterne) Erlebnis Automobil u.a. GeländeParcours (Touareg und Tiguan), TurmFahrt, FahrsicherheitsTraining, Simulatoren, Maritime PanoramaTour auf dem Mittellandkanal Quelle: Pressemitteilung der Autostadt 2010

15 Quelle: Die Übersichtskarte und Photos sind zu finden in Merian 2010

16 Events der Autostadt Wolfsburg: Movimentos Festwochen Das Festival der Autostadt – internationaler ( bis ) zeitgenössischer Tanz, Konzerte (Klassik, Jazz, Pop), Lesungen, Schauspiel und Workshops Besucher im Jahr 2010 (2009: ) Sommerevent Eine schwimmende Insel mit Cocktails, vielfältige Workshopangebote und eine international prämierte Wassershow mit 70 Meter hohen Fontänen laden die ganze Familie zum Verweilen ein und begeisterten im August 2009 rund Besucher Winterevent Die größten Adventskerzen der Welt, eine eigens für die Autostadt choreographierte Eistanzrevue, festliche Lichtinszenierungen, ein weitläufiger Wintermarkt, über 20 Meter hoher Weihnachtsbaum und eine Eislauffläche Quelle: Pressemitteilung der Autostadt 2010

17 Erfolgsbilanz Im ersten Jahr kalkulierte VW mit einer Million Besucher, aber statt dessen kamen sogar 2,3 Millionen Nach zehn Jahren: Besucherzahl von über 20 Millionen Das vielfältige Angebot der Autostadt zieht nicht nur Autofans an, sondern vor allem Familien und viele Frauen Laut Umfragen kommen die meisten Besucher nicht wegen den Autos an sich, sondern hauptsächlich wegen der Atmosphäre Quelle: Pressemitteilung der Autostadt 2010 Ein Grund für den anhaltenden Erfolg der Autostadt ist, dass VW sich nicht mit dem Bau zur Ruhe gesetzt hat, sondern das Konzept ständig weiterentwickelt hat (Eventreihen etc.) VW ist es gelungen, auf die Bedürfnisse der Besucher einzugehen und das Erlebnis in den Vordergrund zu stellen Eventreihen bewirken unter anderem, dass die Autostadt regelmäßig von Neuem in der Presse auftaucht und so im Gespräch bleibt

18 VW hat mit der Autostadt ein Erlebnisloch entdeckt und gefüllt Das Einzugsgebiet der Autostadt erstreckt sich über ganz Deutschland. Knapp 40 Prozent der Besucher kommen aus einem Umkreis von 100 Kilometern. 55 Prozent reisen aus dem gesamten Bundesgebiet an, und sechs Prozent der Besucher kommen sogar aus dem Ausland Quelle: Pressemitteilung der Autostadt 2010 Die Aufenthaltsdauer der Besucher in der Autostadt ist relativ hoch. Fast drei Viertel der Besucher bleiben einen halben Tag oder länger in der Autostadt Autostadt spricht durch seine Vielfalt sämtliche Bevölkerungsgruppen an Mehr als 80 Prozent der Besucher sind sehr zufrieden mit der Autostadt. Daraus resultiert eine hohe Wiederholungsbesucherquote. Denn mehr als die Hälfte aller Gäste hat die Autostadt bereits mehrfach besucht Quelle: Pressemitteilung der Autostadt 2010

19 Besucherzahlen der Autostadt Wolfsburg: Gesamtbesucherzahl über 20 Mio. (seit Eröffnung) Besucher ,21 Mio. (2008: 1,93 Mio.) Täglicher Durchschnitt Besucher (Wochenende: ca ) August (Besucherrekord) Busgruppen Inszenierte Bildung 2009 Mehr als Personen nahmen an den über pädagogischen Angeboten teil (2008: Pädagogik- Besucher; + 57%). Quelle: Pressemitteilung der Autostadt 2010

20 Auswirkungen der Autostadt auf Wolfsburg  Gesteigerter Bekanntheitsgrad für die Stadt Wolfsburg  Wolfsburg ist nun attraktiv für Besucher aus der gesamten Bundesrepublik und sogar aus dem Ausland. Wolfsburg hatte im Jahr 1999 nur Gästeübernachtungen, so waren es im Jahr 2009 schon Quelle: Landesbetrieb für Statistik und Informationstechnologie Niedersachsen 2010  Hinzu kommen noch die zahlreichen Tagesgäste  Von den Besuchern der Autostadt profitiert nicht nur diese selbst, sondern die gesamte Stadt (touristische, gastronomische und kulturelle Einrichtungen)  Autostadt zählt mittlerweile zur wichtigsten Sehenswürdigkeit von Wolfsburg Quelle: CIMA GmbH 2008  Als Teil der Erlebniswelt Wolfsburg fügt sich die Autostadt positiv in das Gesamtkonzept Autovision ein, welches von der Wolfsburg AG erstellt wurde

21 Quelle: CIMA GmbH, Stadtimageanalyse Wolfsburg 2009

22

23

24

25 Fazit  Die Autostadt hat verdeutlicht, dass ein solches Konzept eine Bereicherung für ein Unternehmen darstellen und den Kommunikationsmix erweitern kann  Dennoch ist Vorsicht geboten, denn im Falle von VW spielten einige positive Faktoren mit: VW als ein globaler Konzern brachte schon gute Voraussetzungen in das Projekt mit (Name VW etc.)  Die Autostadt entstand an einem Ort, wo es bisher keine derartige Attraktion gab (Erlebnisloch)  Mit der Idee hat Volkswagen den Nerv der Zeit getroffen, hat sämtliche Erfolgsfaktoren von Erlebniswelten konsequent in seine Planung eingearbeitet und die verschiedenen emotionalen Bereiche perfekt inszeniert

26 Quelle: Dieses Photo ist zu finden auf Zugriff am Quelle: Dieses Photo ist zu finden auf / Pressedatenbank%20Foto/Movimentos_2010/Autostadt_allgemein/Autostadt_02_rgb.jpg Zugriff am Jahre Autostadt Wolfsburg


Herunterladen ppt "Brand Lands – Erlebnis-/Markenwelt „Autostadt Wolfsburg“ 10 Jahre Autostadt Wolfsburg Quelle: Dieses Photo ist zu finden auf"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen