Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorbereitungen vor Schuljahrsbeginn zur inklusiven Beschulung einer sehbehinderten Schülerin Inklusion Konkret I, Dillingen 02.-04.09.2015, D. Mattson.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorbereitungen vor Schuljahrsbeginn zur inklusiven Beschulung einer sehbehinderten Schülerin Inklusion Konkret I, Dillingen 02.-04.09.2015, D. Mattson."—  Präsentation transkript:

1 Vorbereitungen vor Schuljahrsbeginn zur inklusiven Beschulung einer sehbehinderten Schülerin Inklusion Konkret I, Dillingen , D. Mattson

2 Vorstellung der Schülerin Sehbehinderung Diagnosen beidseitige Opticusatrophie (Schädigung des Sehnervs, keine Korrektur durch Brille möglich) horizontaler Rucknystagmus (Augenzittern) Farbsehschwäche im Rot-Grün-Bereich Sehschärfe auf beiden Augen 0,06 in der Ferne (was normalsichtige Menschen in zehn Metern Entfernung scharf sehen können, sieht Maria erst in 0,6 Metern Entfernung scharf) auf beiden Augen 0,06 in der Nähe (Maria bevorzugt eine Schriftgröße von Pt) Marias Sehvermögen liegt an der Grenze zur hochgradigen Sehbehinderung Inklusion Konkret I, Dillingen , D. Mattson NameMaria Brandt Geburtsdatum GeburtsortSanto Domingo AdresseMusterstraße 17 Schuljahr2014/15 SchuleMittelschule xy Klasse6a KlassenleitungFrau Weiß

3 Herausforderungen Elternarbeit (Sprachbarriere, Einstellung zur Inklusion, Überforderung) Schülerin (Arbeitsverhalten, Selbstständigkeit, lern- zieldifferente Beschulung in Mathematik, Leistungsvermögen - HAWIK IV: im unteren Durchschnittsbereich, Gesamtergebnis IQ 90) Schullaufbahn 1. – 6. Sj. an einer Förderschule FSP Sehen Einschulung in Regelschule in diesem Schuljahr, Wiederholung der 6. Klasse Inklusion Konkret I, Dillingen , D. Mattson

4 Beratungsaufgaben vor Schuljahrsbeginn aus Sicht des MSD-S Inklusion Konkret I, Dillingen , D. Mattson BeteiligteFragestellungen Erziehungsberechtigtefamiliäre „Überzeugungsarbeit“ rechtliche Fragestellungen Antragstellung (Krankenkasse, Schulbegleitung - Bezirk) Schulweg SchülerinVorbereitung auf die veränderte Schulsituation Versorgung mit elektronischen Hilfsmitteln Schulleitung Gemeindeverwaltung Schulweg Auswahl des Klassenraums Markierungen - Schulgelände KlassenlehrkraftVorstellung der Schülerin Arbeitsplatz und Raumgestaltung Didaktisch-methodische Hinweise Nachteilsausgleich SchulbegleitungBeantragung der Kostenübernahme Auswahl und Anleitung der Schulbegleitung Information des Arbeitgebers

5 Konkrete Beispiele Inklusion Konkret I, Dillingen , D. Mattson Schulbegleitung Hilfsmittelversorgung Markierungen Schulweg „Bitte tragen Sie dazu bei, Barrieren für einen erfolg- reichen inklusiven Schulbesuch zu beseitigen und Maria eine Schulbildung gemäß ihrer geistigen Fähigkeiten zu er- möglichen.“

6 Raumgestaltung Klassenraum günstige Beleuchtungsverhältnisse Stromversorgung für Hilfsmittel günstige Lage (zentral) Arbeitsplatz erste Reihe, zentral zur Tafel geeignetes Schulmobiliar Stromzugang Ablagemöglichkeiten Platz für Schulbegleitung Markierungen Inklusion Konkret I, Dillingen , D. Mattson


Herunterladen ppt "Vorbereitungen vor Schuljahrsbeginn zur inklusiven Beschulung einer sehbehinderten Schülerin Inklusion Konkret I, Dillingen 02.-04.09.2015, D. Mattson."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen