Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gerald KieferSchulstiftung Freiburg1 Das Internet als Kommunikationsmedium Internet für Einsteiger Sasbach im Februar 2000.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gerald KieferSchulstiftung Freiburg1 Das Internet als Kommunikationsmedium Internet für Einsteiger Sasbach im Februar 2000."—  Präsentation transkript:

1 Gerald KieferSchulstiftung Freiburg1 Das Internet als Kommunikationsmedium Internet für Einsteiger Sasbach im Februar 2000

2 Gerald KieferSchulstiftung Freiburg2 Elektronische Post Wie lange benötigt ein dreiseitiger Brief mit zwei Fotos von Freiburg nach Rio und was kostet das? DauerKosten Post Kurier Fax Tage 48 Stunden 4 Minuten 10 Sekunden 10, 00 DM ca. 100 DM 10, 56 DM 1 Pfennig

3 Gerald KieferSchulstiftung Freiburg3 Aufbau einer @

4 Gerald KieferSchulstiftung Freiburg4 Der Trennungszeichen zwischen Mensch und Maschine Das Zeichen kam auf wunderliche Weise dorthin: durch den Programmierer und Hacker Ray Tomlinson, der 1972 für die damaligen Computernetze den elektronischen Postversand schuf. Um möglichst alle Komplikationen auszuschließen, forschte er nach einem Zeichen, das niemals im Namen eines Menschen auftauchen würde und damit als eindeutiger Trenner dienen konnte. Er blickte auf die Tastatur, die er benutzte, ein Model 33 Teletype, und Das Zeichen bedeutete nicht nur passenderweise „bei“ („at“), sondern erfüllte auch alle Vorgaben. Tomlinson hatte keine Ahnung, dass er die Welt mit einem neuen Buchstaben pflasterte.

5 Gerald KieferSchulstiftung Freiburg5 Wo finde auf meiner Tastatur? Der Klammeraffe ist auf der Tastatur etwas versteckt. Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Tasten [AltGr] und [Q] Gleichzeitig. (Sollte es keine [AltGr]- Taste geben: [Strg] und [Alt] und [Q] gleichzeitig drücken.) AltGr

6 Gerald KieferSchulstiftung Freiburg6 Kostenlose Briefkästen Die Auswahl an kostenlosen Mail-Servern ist gigantisch. Im Grunde bieten alle das gleiche. Folgende -Dienste funktionieren nur mit Hilfe des Browsers d.h. es ist keine spezielle -Software erforderlich: 1.www.gmx.dewww.gmx.de 2.www.hotmail.de (gehört zu Microsoft)www.hotmail.de 3.www.fir .dewww.fir .de 4.mail.yahoo.d .yahoo.de Eine große Anbieter-Auswahl für kostenlose -Accounts finden Sie unter

7 Gerald KieferSchulstiftung Freiburg7 -Adressen suchen WhoWhere sucht weltweit nach -Adressen: Suchen.de ist ein deutschsprachiger -Adressensucher: Internet Adress Finder: MESA, der Meta SearchAgent, eine Metasuchmaschine für -Adressen

8 Gerald KieferSchulstiftung Freiburg8 Mailinglisten als Diskussionslisten Eine Diskussionsliste beschäftigt sich mit bestimmten Themen. Interessenten können sich per an den Listenbesitzer eintragen lassen und bekommen nun Artikel die an diese Liste geschickt werden und können selbst Artikel an die Liste schicken. Im Gegensatz zu Newsgruppen handelt es sich bei einem „ -Verbund“ nicht um ein öffentliches „schwarzes Brett“, sondern um eine Art „elektronischen Rundbrief“. Mailinglisten-Sucher: über deutschsprachige Listen in Kategorien geordnet:

9 Gerald KieferSchulstiftung Freiburg9 Newsgruppen als elektronische Pinnwände Öffentliche „Pinnwände“ (Diskussionsforen) im Internet in Form von elektronischen Texten (Artikeln). Die Artikel einer Newsgruppe werden in einer Liste „gepostet“, aus der jeder Internet-Benutzer einen Artikel aufrufen und lesen kann. Ebenso kann der Benutzer eigene Artikel in der Newsgruppe postieren. Web.de bietet zusätzlich zum Webkatalog auch eine komfortable Suchfunktion in deutschen Newsgruppen. Dejanews ist eine Suchmaschine, die sich auf die Suche in Newsgroups spezialisiert hat: Verzeichnis deutschsprachiger Diskussionsforen für Lehrer, Schüler und Erziehungswissenschaftler:

10 Gerald KieferSchulstiftung Freiburg10 Chat: Live-Konferenz im Netz Sowohl bei der Verwendung von als auch von Newsgruppen findet die Kommunikation im Internet zeitversetzt, also nur indirekt statt: Die Nachricht wird zu einem späteren Zeitpunkt gelesen als sie verfasst wurde. Der Chat im Internet bietet die Möglichkeit einer Online- Konferenz in Echtzeit, d.h. die Teilnehmer einer solchen Konferenzschaltung kommunizieren – per Tastatur – live miteinander. Die zentrale Anlaufstelle für die vielen Hundert deutschsprachigen Chat-Bereiche im Internet ist die Adresse: (Chats thematisch gegliedert!)


Herunterladen ppt "Gerald KieferSchulstiftung Freiburg1 Das Internet als Kommunikationsmedium Internet für Einsteiger Sasbach im Februar 2000."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen