Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Infotag Wiedereinstieg Praxistipps für eine erfolgreiche (Online-)Bewerbung Anja Staschinski Personalreferentin 22.09.2015 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Infotag Wiedereinstieg Praxistipps für eine erfolgreiche (Online-)Bewerbung Anja Staschinski Personalreferentin 22.09.2015 1."—  Präsentation transkript:

1 Infotag Wiedereinstieg Praxistipps für eine erfolgreiche (Online-)Bewerbung Anja Staschinski Personalreferentin

2 Agenda 1. Die Onlinebewerbung 2. Die Bewerbungsmappe 2.1 Anschreiben 2.2 Lebenslauf 2.3 Bewerbungsfoto 3. Das Interview 3.1 Vor dem Gespräch 3.2 Während des Gesprächs 2

3 1. Die Onlinebewerbung - Stellensuche im Internet  Homepages der UnternehmenUnternehmen  Jobbörse der Agentur für Arbeit  Online Stellenbörsen  Karrierenetzwerke 3 - Abschicken der Bewerbung   Karriereportal des Unternehmens  pdf-Datei  maximal 5 MB  Scans von Zeugnissen: 150 dpi in s/w  Einstellungen pdf-Drucker: „geringe Qualität“  Bewerbungsfoto: max. 300 dpi

4 1. Die Onlinebewerbung - Der Bewerbungsprozess 4 Online Bewerbung Zentrale Sichtung und Vorauswahl Telefoninterview Persönliches Interview Entscheidung und Benachrichtigung

5 Motivation erläutern:  Wie sind Sie auf die Stelle aufmerksam geworden?  Warum interessiert Sie gerade diese Position und warum in unserem Unternehmen?  Warum suchen Sie eine neue Stelle? Qualifikation aufgreifen:  Welche bisherige berufliche Erfahrung qualifiziert Sie für die Position? Persönlichen Eigenschaften darstellen:  Was zeichnet Sie aus? Angaben zum frühesten Eintrittstermin Professionelle, übersichtliche Formatierung Kurze und prägnante Sätze Mehr Verben als Substantive verwenden 5 2. Die Bewerbungsmappe 2.1 Anschreiben

6 6 Hellmann Max Mustermann Elbestraße 1Musterstraße Musterhausen49090 Osnabrück Betr.: Meine Bewerbung Bezug: Ihre Anzeige Sehr geehrte Damen und Herren! Ich suche eine berulfiche Herausforderung. Die von Ihnen ausgeschriebene Stelle klingt für mich interessant. Manche in Ihrer Azeige angesprochenen Tätigkeiten habe ich bereits kennengerlernt. Meine analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten…. Da ich die von Ihnen genannten Anforderungen weitesgehend erfülle, sollte einem Gespräch nichts im Wege stehen. Rufen Sie mich an! Hochachtungsvoll Max Mustermann 2. Die Bewerbungsmappe 2.1 Anschreiben Negativbeispiel

7 Relevante Informationen  Studium, Schul- und Ausbildung + Noten  Beruflichen Stationen  Sonstigen Fähigkeiten (Fremdsprachen, EDV) Gut lesbar und schnell zu erfassen Klare Gliederung und sinnvolle „Blockbildung“ Information zum Tätigkeitsinhalt jeweiliger Stationen (die wichtigsten 3-4 Punkte) Korrekte Zeitangabe Inhaltliche Sprünge nachvollziehbar Roter Faden (idealerweise) Aktuelles zuerst Kontaktdaten (Telefonnummer, adresse) 7 2. Die Bewerbungsmappe 2.2 Lebenslauf

8 Maria Muster, Musterstr. 1, Mhausen, 0151/ , LEBENSLAUF Persönliche Daten geb. am in Musterhausen, ledig Berufserfahrungen 04/2012 – heute Office Managerin / Assistenz der Geschäftsführung Vitamin e GmbH für räumliche Kommunikation  Büro- und Empfangsleistung  Unterstützung und Entlastung der Geschäftleitung 09/2010 – 09/2011 Empfangsmitarbeiterin SIDE Hotel Hamburg  Check in/Check out der Gäste  Einarbeitung der Auszubildenden 8 2. Die Bewerbungsmappe 2.2 Lebenslauf Positivbeispiel (1/2)

9 Ausbildung 08/2006 – 06/2009 Ausbildung zur staatlich geprüften Hotelfachfrau Park Hyatt Hotel Hamburg  Schwerpunkt: Empfang und Reservierung Zusatzqualifikationen IT-Kenntnisse MS Office Paket, MAC, Lotus Notes, Opera, Delphi SprachenEnglisch: fließend in Wort und Schrift Italienisch:Schulkenntnisse Musterhausen, den Maria Muster 9 2. Die Bewerbungsmappe 2.2 Lebenslauf Positivbeispiel (2/2)

10 2. Die Bewerbungsmappe 2.3 Bewerbungsfoto Aktuell Professionell erstellt Angemessenes Styling Dezente Bildbearbeitung Durchdachtes Format & Platzierung Lächeln 10

11 Informationen verschaffen  zum Unternehmen, zum Standort und den Aufgaben der Position  das Internet und persönliche Kontakte nutzen Lebenslauf kennen und erläutern können auf klassische Interviewfragen vorbereiten Gedanken über aktuellen Einstiegstermin und Gehaltsvorstellungen machen Anfahrtsweg planen mit ausreichend zeitlichen Puffer (ggf. weite Wege auf Betriebsgelände, knappes Parkangebot) Eigene Fragen vorbereiten Durchatmen – Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen! Das Interview 3.1 Vor dem Gespräch

12 12 3. Das Interview 3.1 Vor dem Gespräch Sich auf mögliche Fragen vorbereiten, z.B.  „Wie und aus welchem Grund endete das Arbeitsverhältnis XY (nach kurzer Zeit)?“  „Wie stellen Sie sich die Tätigkeit bei uns vor?“  „Bitte geben Sie uns ein Beispiel für eine Situation, in der Sie zeigen konnten, dass Sie…!“  „Welches sind Ihre Stärken/Schwächen?“  „Wohin möchten Sie sich perspektivisch entwickeln?“  „Was erwarten Sie von Ihrem Job/ Ihrem Vorgesetzten?“

13 Authentisch sein Auf Mimik und Gestik achten – ein Lächeln hilft (fast) immer Stärken mit konkreten Beispielen belegen können Aufgaben in Ihren einzelnen beruflichen Stationen erläutern können Rückfragen stellen, Interesse signalisieren Fragen, wie es nach dem Gespräch weiter geht Das Interview 3.2 Während des Gesprächs

14 14 × Zu spät kommen × Unangemessen gekleidet sein × Keine Rückfragen stellen × Den Augenkontakt scheuen × Standardantworten („perfektionistisch…“) DONT‘s

15 15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung!


Herunterladen ppt "Infotag Wiedereinstieg Praxistipps für eine erfolgreiche (Online-)Bewerbung Anja Staschinski Personalreferentin 22.09.2015 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen