Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Familie und Elitenbildung in China Proseminar SS 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Familie und Elitenbildung in China Proseminar SS 2015."—  Präsentation transkript:

1 Familie und Elitenbildung in China Proseminar SS 2015

2 Politische Eliten und Lineages im vorkaiserlichen und frühen kaiserlichen China (ca v. u. Z. – 220 u. Z.) 27. Mai 2015

3 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Shang (ca v. u. Z.) Zhou ( v. u. Z.) Westliche Zhou-Periode ( v. u. Z.) Frühling und Herbst-Periode (771– 403 v. u. Z.) Streitende Reiche ( v. u. Z.) 221 v. u. Z.: Beginn der Kaiserzeit

4 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Ca v. u. Z.

5 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Ca. 800 v. u. Z.

6 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Genealogie der Zhou-Dynastie ( v. u. Z.)

7 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Genealogie der Zhou-Dynastie ( v. u. Z.)

8 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Friedhof einer Fürstenlineage Hengbei, Shanxi ♂ ♂ ♂ ♂ ♂ ♀ ♀ ♂

9 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Qin-Hauptstadt Yongcheng und die Grabanlage der Qin-Fürsten in Nanzhihui, Fengxiang, Shaanxi, etwa 7.– 4. Jh. v. u. Z.

10 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Westliche Zhou ( v. u. Z.) Frühling u. Herbst ( v. u. Z.) Streitende Reiche ( v. u. Z.) Gesellschaft König Fürst Aristokratie Gemeine Leute Unfreie Aristokratische Stämme entstehen, wachsen und gewinnen Kraft Auseinandersetzungen zwischen arist. Stämmen Staatsfürsten stellen Stämme unter Kontrolle, rekrutieren Gemeine Leute Aristokratie spaltet in Schichten Aufstiegschancen für Gemeine Leute

11 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Gesellschaft Westliche Zhou ( ) Frühling und Herbst ( ) Streitende Reiche ( ) Aristokratische Lineages entstehen, wachsen und gewinnen Kraft Auseinandersetzungen zwischen arist. Lineages Staatsfürsten stellen Lineages unter Kontrolle, rekrutieren Gemeine Leute Aristokratie spaltet in Schichten Chancen für Gemeine Leute Politik Herausbildung von staatlichen Strukturen Herausbildung des zentralisierten Staates Oberherrschaft d. Zhou-Königs im Netzwerk v. Lineages Nominale Oberherrschaft d. Zhou- Königs. Tatsächliche Gewalt bei Staatsfürsten Neben Landgüter Feng werden Kreise Xian 縣 und Kommanderien Jun 郡 geschaffen und von Beamten verwaltet Militär Ständige Armeen werden aus gemeinen Leuten rekrutiert Gemeinsame Abwehrmaßnahmen gegen fremde Völker Kriege zw. Fürstentümern; kleinere Fürstentümern werden zerschlagen Die „Sechs Reiche“ liu guo 六國 führen Kriege. „Multistaatliches System“ König Fürst Aristokratie Gemeine Leute Unfreie Hierarchisches System von Verpflichtungen („Feudalismus“); Autonomie der aristokratischen Lineages in ihren Ländereien (Feng 封 ) Aristokratische Stämme stellen Militäreinheiten dar.

12 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Ca. 350 v. u. Z.

13 Elite und Familie vor der Kaiserzeit Reformen des Shang Yang 商鞅 (  338 v. u. Z.) im Staat Qin 秦 Staatsverfassung:  Aufteilung des staatlichen Territoriums in 41 Kreise Xian 縣 ;  Gründung der Kommanderien Jun 郡 (einige Xian werden einer Kommanderie untergeordnet)  Xian und Jun dienen als Einheiten für Steuereinnahmen  und für die Rekrutierung von Soldaten Demographische Politik: i.Nicht mehr als 1 erwachsene Mann pro Haushalt ii.Familien werden in Einheiten von fünf und zehn organisiert; iii.Kollektive Verantwortung Zerstörung der traditionellen verwandtschaftlichen Strukturen  Erhöhung der Steuereinnahmen  Aufrechterhaltung der Ordnung mit geringeren Aufwand seitens des Staates  Effiziente Rekrutierung von Soldaten Steuerreform: i.Das Land wird in Parzellen aufgeteilt ii.Steuer Fu 賦 ausgerechnet pro capita, per Kopf (männl.), eingeführt 348 v.u.Z. iii.Landregister, Bevölkerungsregister iv.Haushalte mit mehreren zusammenlebenden erwachsenen Männer werden höher besteuert; Vergabe der Ränge für Verdienste (17 Stufen) i.Rechtliche Privilegien (Strafminderung) ii.Religiöse Privilegien (in Begräbnisriten)

14 Ein kämpfendes Reich «Qin» im alten China Ein Ort Ein Fürstentum Ein Königreich Die erste Kaiserdynastie 324 v. Chr. Herzog/König Huiwen (337/324–311 v. Chr.)

15 König Zhaoxiang (r. 306–251 v. Chr.) Eroberer und Einiger 316 v. Chr. Shu und Ba

16 König Zhaoxiang (r. 306–251 v. Chr.) Eroberer und Einiger 286 v. Chr. Westen von Wei

17 König Zhaoxiang (r. 306–251 v. Chr.) Eroberer und Einiger 278 v. Chr. Westen von Chu

18 König Zhaoxiang (r. 306–251 v. Chr.) Eroberer und Einiger 256 v. Chr. Südwesten v. Zhao

19 Eroberer und Einiger 230 v. Chr. Eroberung der sechs Reiche (230–221 v. Chr.)

20 230 v. Chr. Eroberer und Einiger Eroberung der sechs Reiche (230–221 v. Chr.) Han

21 228 v. Chr. Eroberer und Einiger Eroberung der sechs Reiche (230–221 v. Chr.) Zhao

22 225 v. Chr. Eroberer und Einiger Eroberung der sechs Reiche (230–221 v. Chr.) Wei

23 223 v. Chr. Eroberer und Einiger Eroberung der sechs Reiche (230–221 v. Chr.) Chu

24 v. Chr. Eroberer und Einiger Eroberung der sechs Reiche (230–221 v. Chr.) Yan

25 221 v. Chr. Eroberer und Einiger Eroberung der sechs Reiche (230–221 v. Chr.) Qi

26 Das erste Kaiserreich „Kommanderien“ Kreise Administratives System

27 Beginn der Kaiserzeit Qin Kaiserreich ( v. u. Z.) Das administrative System von Qin wird auf das ganze Reich ausgeweitet Kommanderien und Kreise werden von Beamten verwaltet Der Erste Kaiser lehnt die Belehnung seiner Verwandten und Verbündeten kategorisch ab Top-Eliten der ehemaligen Königreiche werden physisch vernichtet Lokale Eliten aus der „2. Führungsetage“ werden in die kaiserliche Hauptstadt umgesiedelt

28 Beginn der Kaiserzeit Westliche Han-Dynastie (202 v. u. Z. – 9 u. Z.) Das administrative System von Qin wird übernommen Kommanderien und Kreise werden von Beamten verwaltet Der Erste Han-Kaiser (Liu Bang 刘邦, Gao zu 高祖 ) führt auch eine Belehnung seiner Verwandten und Verbündeten durch Neue Königreiche und Fürstentümer entstehen

29 Beginn der Kaiserzeit Westliche Han-Dynastie (202 v. u. Z. – 9 u. Z.) Revolte der Sieben Königreiche 七国之乱 (154 v. u. Z.) : Liu Wu, Prince of Chu Liu Ang, Prince of Jiaoxi. Liu Xiongqu, Prince of Jiaodong. Liu Xian, Prince of Zichuan Liu Piguang, Prince of Jinan Liu Sui, Prince of Zhao Liu Pi, Prince of Wu. Zerschlagen von Kaiser Jing (reg. 188–141) Stärkung des zentralisierten Staates

30 Beginn der Kaiserzeit Westliche Han-Dynastie (202 v. u. Z. – 9 u. Z.) Grab des Liu Sheng (d. 113 v. u. Z.), König von Zhongshan, Sohn des Kaisers Jing

31 Beginn der Kaiserzeit Westliche Han-Dynastie (202 v. u. Z. – 9 u. Z.)

32 Beginn der Kaiserzeit Westliche Han-Dynastie (202 v. u. Z. – 9 u. Z.) Königreiche werden kleiner Der Reich wird auf der lokalen Ebene von Beamten verwaltet Beamte bekommen Salär und können versetzt werden Keine guten Voraussetzungen für die Bildung von Lineages

33 Beginn der Kaiserzeit Westliche Han-Dynastie (202 v. u. Z. – 9 u. Z.)Kaisergräber

34 Beginn der Kaiserzeit Westliche Han-Dynastie (202 v. u. Z. – 9 u. Z.) Beamtentum in der Hauptstadt Nähe zum Kaiser Posten in der Zentralbürokratie Üppiger Salär Gute Voraussetzungen für Lineage-Gründungen

35 Beginn der Kaiserzeit Westliche Han-Dynastie (202 v. u. Z. – 9 u. Z.) Beamtentum in der Hauptstadt Nähe zum Kaiser Posten in der Zentralbürokratie Üppiger Salär Gute Voraussetzungen für Lineage-Gründungen

36 Beginn der Kaiserzeit Westliche und Östliche Han-Dynastie (202 v. u. Z. – 220 u. Z.)

37 Beginn der Kaiserzeit


Herunterladen ppt "Familie und Elitenbildung in China Proseminar SS 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen