Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Spartenübergreifendes Versicherungskonzept für landwirtschaftliche Biogasanlagen Produktpräsentation.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Spartenübergreifendes Versicherungskonzept für landwirtschaftliche Biogasanlagen Produktpräsentation."—  Präsentation transkript:

1 Spartenübergreifendes Versicherungskonzept für landwirtschaftliche Biogasanlagen Produktpräsentation

2 2 Gefahrenwelt Neue Technologien Innovationsrisiko Geringe Erfahrung der Technik im Langzeit- und Masseneinsatz Faktor Mensch (z.B. Fehlverhalten der Anlagenbetreiber, mangelnde Wartung) Vorgeschaltete Deckungen während der Errichtungsphase (Errichterfirmen) Sparten der Kreditversicherung Montage-/Bauleistungsversicherung Haftpflichtversicherung Spartenübergreifendes Standard-Versicherungskonzept für landwirtschaftliche Biogasanlagen

3 3 Standardkonzept für das Betreiberrisiko - Voraussetzungen Leistungsstärke:für die Gesamtanlage maximal kWel (Kilowatt elektrische Energie) Substratarten:ausschließlich landwirtschaftliche Substrate (Gülle, nachwachsende Rohstoffe [Nawaros], Schlempe), d.h. keine Abfallvergärung Anlagenalter maximal 12 Monate nach Inbetriebnahme Bei älteren Anlagen (> 12 Monate) sind detaillierte Vorschadeninformationen sowie ein zustandsorientierte System-Check einer neutralen Betriebsführungsgesellschaft (z.B. Fa. OEWA Wasser und Abwasser GmbH / Veolia Wasser GmbH) notwendig siehe FAQ Individualkonzept z.B. leistungsstärkere Motoren/Anlagen, Ausschnittsdeckungen

4 4 Standardkonzept für das Betreiberrisiko – Versicherte Sparten Sachversicherung: Gebäude und Sachen der Biogaserzeugung gegen Feuer incl. Feuer-Betriebsunterbrechung Einbruchdiebstahl incl. Einbruchdiebstahl-Betriebsunterbrechung Sturm incl. Sturm-Betriebsunterbrechung Haftpflichtversicherung: Zur Abdeckung der Haftpflichtrisiken ist notwendig Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung einschließlich Umweltschadensversicherung / NaturschutzPolice Technische Versicherungen: Maschinelle und elektrotechnische Einrichtungen, die unmittelbar der Biogasgewinnung und –verwertung dienen, sowie Maschinen- fundamente und Silos und Behälter aus Metall und Kunststoff gegen Maschinenbruch Maschinenbruch-Betriebsunterbrechung Spartenübergreifendes Standard-Versicherungskonzept für landwirtschaftliche Biogasanlagen

5 5 Standardkonzept für das Betreiberrisiko - Zielgruppe Zielgruppe Kunde:Antragsteller mit bestehender R+V-Kundenbeziehung sowie Neukunden, die auch andere Sparten eindecken Spartenübergreifendes Standard-Versicherungskonzept für landwirtschaftliche Biogasanlagen

6 6 Gemeinsam abgestimmtes Vorgehen mit gemeinsamem Antrag mit integriertem stark komprimiertem Risikofragebogen Spartenübergreifendes Standard-Versicherungskonzept für landwirtschaftliche Biogasanlagen

7 7 Biogasanlagen - Gemeinsames Konzept von Haftpflicht, TV und Sach Ein gemeinsamer Tarif Überschneidungsfreie Spartenbausteine ohne Deckungslücken Alle Sparten tarifieren nach der Leistungsstärke der Anlage (in kWel) Zuschläge und Nachlässe für besondere Risikoverhältnisse Ausnahme:Umweltanlagenhaftpflichtversicherung orientiert sich aus Risikogründen an dem Gesamtlager- und Behandlungsvolumen der Inputmaterialien und vergorenen Substrate

8 8 Rabattierungsmöglichkeiten Anbindebonus bei Beantragung aller Sparten (Sachversicherung, Haftpflichtversicherung und Technische Versicherungen) ausschließlich nach diesem Konzept in Höhe von 5% Laufzeitrabatt (10% für 3-Jahresverträge) Spartenübergreifendes Standard-Versicherungskonzept für landwirtschaftliche Biogasanlagen

9 9 Assoziierte Versicherungen... zur Vermeidung von Kumulschäden des Versicherungs-/Kapitalnehmers zwischen landwirtschaftlicher Produktion und der Energieerzeugung durch die Biogasanlage des Verlustes der Kapitaldienstfähigkeit Schadenszenarien: Ausbruch einer Tierseuche (z.B. Maul- und Klauenseuche, Europäische Schweinepest) mit Tötung des Tierbestandes, Betriebssperre oder Lage in einem Sperr- oder Beobachtungsgebiet Großflächiger Hagelschaden in den Acker- und Grünlandkulturen (u.a. NawaRos)

10 10 Assoziierte Versicherungen Folge: Zufuhr an betriebseigenem Substrat (NawaRo, Gülle, Festmist) wird verringert oder unterbrochen Substratzukauf bei Hagelschaden aufgrund Knappheit nicht möglich oder zu verschlechterten Konditionen (Auswirkungen auf die Rentabilität der Biogasanlage) Tierseuchen aufgrund der Sperre des Betriebes bzw. der Lage in einem Sperr- oder Beobachtungsgebiet nicht möglich Suboptimaler Betrieb (da Kapazitäten nicht ausgelastet) oder Stillstand der Anlage (worst case) Lösungsmöglichkeiten: NEU: Tierseuchenversicherung für landwirtschaftliche Biogasanlagen Ertragsschadenversicherung für die Tierproduktion Hagelversicherung Sicherung der Liquidität


Herunterladen ppt "Spartenübergreifendes Versicherungskonzept für landwirtschaftliche Biogasanlagen Produktpräsentation."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen