Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Forum III Lohnpolitik in der Krise – Steht Deutschland in der Verantwortung? Osnabrück, 13. November 2009 Ernst-Ludwig Laux.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Forum III Lohnpolitik in der Krise – Steht Deutschland in der Verantwortung? Osnabrück, 13. November 2009 Ernst-Ludwig Laux."—  Präsentation transkript:

1 Forum III Lohnpolitik in der Krise – Steht Deutschland in der Verantwortung? Osnabrück, 13. November 2009 Ernst-Ludwig Laux

2 Antwort: Ja – eindeutig! Warum? Deutschland ist größte Volkswirtschaft Es existiert ein einheitlicher Währungsraum Einkommensverschiebungen wirken sich in der -Zone aus Niedrigere Lohnerhöhungen führen zur Marktverschiebung Deshalb: - Einkommen der Beschäftigten sinken relativ - Exportweltmeister (produzierte Waren sind günstiger) - Binnennachfrage säuft ab

3 Erklärungsversuche: 1. Teil Fall der Mauer führt zu großen Lohndifferenzen Hohe Langzeitarbeitslosigkeit Druck auf die Gewerkschaften steigt Einhaltung der Tarifverträge sinkt Kein Mindestlohn / keine Allgemeinverbindlichkeit Niedriglöhne weit verbreitet Dies ist in anderen Ländern differenziert ( siehe Studie Bauwirtschaft )

4 Tätigkeit/Land Belgien () Dänemark (DKr/) Deutsch- land () Finnland () Großbritannien (P/) Niederlande () Polen (ZL/) Spanien () Ungarn (HUF/) * Ungelernter Arbeiter12,14 10,708,957,75/8,3811,63 8,27 364,16/ 1,18 Ungelernter Arbeiter mit Erfahrung12,74 12,8510,208,85/9,5712,32 8,52 404,62/ 1,31 Facharbeiter mit Berufsausbildung13,76 14,1811,259,46/10,2313,06 8,78 433,53/ 1,41 Spezialbaufacharbeiter14,61130,-/17,4615,4812,509,82/10,6213,97 17,34/ 3,749,32 578,03/ 1,88 Vorarbeiter/Kolonnen- führer15,13 16,2713,6710,30/11,1414,66 9,60 751,45/ 2,44 Arbeitszeit/Woche38h37h40h 39h40h/36h40h Arbeitszeit/Jahr 1738h Monatslohn Facharbeiter in 2.410,652811,062678,042162,5 1659,58/ 1794,782416, / 647,021612, / 325,24 * Monatslöhne auf Stundenlöhne umgerechnet Löhne (in Euro und Landeswährung) pro Stunde und pro Monat nach Tarifvertrag Stand:

5 Tariflöhne Facharbeiter mit 2 Beispielen Brutto/Netto/Kaufkraft Länder Stundenlohn Brutto Monatslohn Netto Monatslohn a) Netto Monatslohn b)In KKS a)In KKS b) Belgien14,612410,651467,781755,271243,221488,36 Dänemark17,462811,061658,121804,351381,771503,63 Deutschland15,482678,041700,942262,961479,081967,79 Finnland12,52162,51633, ,54 Großbritannien10,621794,781309,721338,431100,611124,73 Niederlande14,182453,141584,731675,491209, Polen3,74647,02446,15487,59826,2902,94 Spanien9,321612,361282,441412,431222,321345,17 Ungarn1,88325,2199,35 316,43

6 BerufsgruppeBelgienDänemarkDeutschlandFinnlandGroßbritannienNiederlandePolenSpanienUngarn LG1: Ungelernter Arb. 12,14 Keine AVE Baustellenl öhne sind Mindestlöh ne 10,708,95 Keine AVE 11,80 Keine AVE 8,271,18 LG2: Ungelernter Arb. mit Erfahrung 12,7412,8510,2012,508,521,31 LG3: Facharb. mit Berufsausbildun g 13,7612,8511,2513,268,781,41 LG4: Spezialbaufacha rb. mit Erfahrung 14,6112,8512,5014,189,321,88 LG5: Vorarbeiter/ Kolonnenführer 15,1312,8513,6714,889,602,44 Nationaler gesetzlicher Mindestlohn für alle Branchen 8,41nein 7,208,472,103,781,64 Mindestlohn im Bausektor (Gesetz oder erga omnes) Für die einzelnen Berufsgruppen in

7 Tarifliches Einkommen-Lohn und Lohnzusatzleistungen ( ) Beispiel Facharbeiter Länder Lohn/Stund e in Verpflegungs- zuschuss/Tag in Auslösung/T ag in Übernachtungs -zuschuss in Fahrkosten- erstattung in Erschwernis- zulage Einmal- zahlung in alles andere in Belgien14,616,-22,1110,87alle Kosten10% % Dänemark17,46 alle Kosten bis 10 Km Arbeitnehmer, dann Arbeitgeber Vereinbarung auf Baustelle Deutschland15,484,0934,50 0,30 /Km ab 10 Km bis zu 15,- 0,50 - 2,- Weihnachtsg eld zus. UrlaubsgeldVWL TZR Finnland12,508,7560,-10,-nach Tabelle Großbritannien10,62bis 8,1431,54 bis 13,77 von Km Krankengeld 115,85 /Woche Niederlande14,186,65 Gesetz: Arbeitgeber zahlt alles0,28 ab 15 Km Betrieblich geregelt Zusatzrente Polen3,744,967,47 Arbeitgeber zahlt alles0,18 /Km Spanien9,32 Ungarn1,88 Weihnachtsg eld Abfertigung

8 Facharbeiter Lohn Stunde/Monat und Lohnkosten Arbeitgeber LänderMonatslohn in Stundenlohn in Lohnkosten Arbeitgeber in %Kosten einer Arbeitsstunde Belgien2410,6514,61ca. 108 %30,39 Dänemark2811,0617,46ca. 80 %31,43 Deutschland2678,0415,48ca. 86 %28,79 Finnland2162,512,50ca. 45 %18,13 Großbritannien1794,7810,6212,80%11,98 Niederlande2453,1414,18ca. 120 %31,20 Polen674,023,7418%4,41 Spanien1612,369,3238%12,86 Ungarn325,201,8820%2,26

9 LandTariflohn/Std. bezahlter Lohn/Std. Lohndrift (regional/betrieblich) Belgien14,61 16,07 ca. 10 % plus Dänemark17,46 ist Durchschnittslohn, bei Leistungslohn deutlich mehr Deutschland15,48 13,93 minus ca. 10%, West-Ost Problem Finnland12, ca. 20 % plus, bei Leistungslohn deutlich mehr Großbritannien 10,62 In G 11,68 bis 12,74 Scheinselbst. Ca. 10% plus und Region London 20% plus Niederlande14,18 17,02 ca. 20 % plus, bei Leistungslohn 30 bis 50% plus Polen3,74 4,86 ca. 30% plus, an Steuern vorbei Spanien9,32 10,72 regional ca. 15 plus Ungarn1,88 2,82 ca. 50% plus, an Steuern vorbei

10 Tätigkeit/Land Belgien () Dänemark (DKr/) Deutsch- land () Finnland () Großbritannien (P/) Niederlande () Polen (ZL/) Spanien () Ungarn (HUF/) * Ungelernter Arbeiter12,22 10,88,957,75/8,5111,83 8,27 364,16/ 1,34 Ungelernter Arbeiter mit Erfahrung13,03 12,910,208,85/9,7112,53 8,52 404,62/ 1,49 Facharbeiter mit Berufsausbildung13,85 14,511,259,46/10,3813,29 8,78 433,53/ 1,6 Spezialbaufacharbeiter14,71130,-/17, ,59,82/10,7814,22 17,34/ 4,079,32 578,03/ 2,13 Vorarbeiter/Kolonnenführe r15,24 16,6413,6710,30/11,3114,92 9,6 751,45/ 2,77 Arbeitszeit/Woche38h37h40h 39h40h/36h40h Arbeitszeit/Jahr 1738h Monatslohn Facharbeiter in 2.427,152811,062740,322162,5 1659,58/ 1821,822460, / 704,681612, / 368,49 * Monatslöhne auf Stundenlöhne umgerechnet Löhne (in Euro und Landeswährung) pro Stunde und pro Monat nach Tarifvertrag 1. Update 1.Oktober 09 (Wechselkurse )

11 Erklärungsversuche: 2. Teil Löhne gelten nur - für Gewerkschaftsmitglieder - Was ist bei Mitgliederschwund? - Was ist bei niedrigem Organisationsgrad? - für organisierte Arbeitgeber - Was geschieht bei Verbandsauflösung oder - anderen juristischen / organisatorischen Schritten? Kein Mindestlohn vorhanden, d.h. - Druck zur Lohnabsenkung

12 Leiharbeiter werden als Lohndumper eingesetzt Befristete Arbeitsverträge nehmen zu Lohnnebenkosten sind sehr hoch Steuerfinanzierte Sozialkosten sind niedrig (Schein) Selbständigkeit nimmt zu (Schein) Selbständige sind sozial nicht abgesichert Sie können in Deutschland kein Gewerkschaftsmitglied werden

13 Antworten / Diskussionsvorschläge Mindestlöhne in den Branchen einführen, möglichst die gesamte Lohntabelle Lohndrift nach unten durch konsequente Einhaltung der Tarifnormen verhindern Arbeitszeit - Verlängerung verhindern Zwangsabsicherung der (Schein) Selbständigen regeln Gleicher Lohn für Leiharbeiter Rücknahme der Rente mit 67 Jahren (Druck in EU-Ländern) Mehr steuerfinanzierte Sozialleistungen


Herunterladen ppt "Forum III Lohnpolitik in der Krise – Steht Deutschland in der Verantwortung? Osnabrück, 13. November 2009 Ernst-Ludwig Laux."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen