Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorlesung Historische Grundlagen des Zivilrechts hier: Römisches Recht – Vertiefung Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorlesung Historische Grundlagen des Zivilrechts hier: Römisches Recht – Vertiefung Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte."—  Präsentation transkript:

1 Vorlesung Historische Grundlagen des Zivilrechts hier: Römisches Recht – Vertiefung Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte Prof. Dr. Ulrich Falk

2 Römisches Recht - Überblick Empfehlungen zu vertiefender vorlesungsbegleitender Lektüre Fälle aus der Rechtsgeschichte, hrsg. von Ulrich Falk, Michele Luminati, Mathias Schmoeckel, Reihe: Juristische Kurz-Lehrbücher, Unterreihe: Juristische Fall-Lösungen, 316 Seiten, C.H. Beck, München 2008: (1)Fall 1: Dionysia vs. Chairemon: Ein Rechtstreit aus dem römischen Ägypten (S. 1-13) (2)Fall 2: Causa Curiana: Nicht geboren, nicht gestorben … (S ). Dieser Fall wird im späteren Verlauf der Vorlesung behandelt werden. (3)Fall 3: Freigeboren oder freigelassen? – Der Prozess der Iusta (S ) (4)Fall 4: D. 41,1,44: Das Schwein im Wolfsmaul (S ). Dieser Fall wird im weiteren Verlauf der Vorlesung behandelt werden. (5)Fall 5: Julian und die Entdeckung des dinglichen Vertrages (S ) Historische Grundlagen des Zivilrechts (HGZ) Prof. Dr. Falk Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte Universität Mannheim 2

3 Römisches Recht - Vertiefung (All-)gemeines Römisches Recht Ius Commune / Corpus Iuris Civilis Institutionen Digesten / Pandekten Codex (Novellen) Historische Grundlagen des Zivilrechts (HGZ) Prof. Dr. Falk Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte Universität Mannheim 1

4 Quelle: Deutsche Rechts- und Gerichtskarte, Kassel Gh. G. Fischer & Co. 1895

5 Quelle: Diethelm Kippel, Deutsche Rechts- und Gerichtskarte, Keip Verlag, Goldbach 1996

6

7

8 Quelle: Deutsche Rechts- und Gerichtskarte, Kassel Gh. G. Fischer & Co. 1895

9

10

11

12 Römisches Recht - Überblick Römisches Recht – Phasen einer tausendjährigen Rechtsevolution (1) Jahrhunderte von den ersten Anfängen bis zur Vertreibung des Königs Tarquinius Superbus um 508 v.Chr. Zwölftafelgesetzgebung um 449 v.Chr.: Gründungsmythos der römischen Rechtskultur Jahrhundert der römischen Republik unter der Konsulatsverfassung bis ins 1. Jh. v. Chr. Historische Grundlagen des Zivilrechts (HGZ) Prof. Dr. Falk Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte Universität Mannheim 11

13 Römisches Recht - Überblick Römisches Recht – Das Produkt einer tausendjährigen Rechtsevolution (2) Übergang zur Monarchie im sog. Prinzipat (seit Oktavian/Augustus) Jahrhunderte der west- und oströmischen Kaiserherrschaft (in Rom formell bis 476/480 n.Chr.; in Konstantinopel formell bis 1453 n.Chr.) Kodifikation des römischen Rechts im Corpus Iuris Civilis des Justinian (Entstehung etwa n.Chr.) Historische Grundlagen des Zivilrechts (HGZ) Prof. Dr. Falk Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte Universität Mannheim 12

14 Römisches Recht - Überblick Justinian (482–565 n.Chr.) Kaiser des öströmischen Reichs (Byzanz) Regierungszeit: 527–565 n.Chr. Kernziel seiner Politik auf allen Feldern: Wiederaufrichtung des imperium romanum Historische Grundlagen des Zivilrechts (HGZ) Prof. Dr. Falk Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte Universität Mannheim 6

15 Quelle: Dr. Walter Leisering, Historischer Weltatlas, 102. Auflage, Wiesbaden Seite 18

16 Quelle: Dr. Walter Leisering, Historischer Weltatlas, 102. Auflage, Wiesbaden Seite 24

17 Quelle: Dr. Walter Leisering, Historischer Weltatlas, 102. Auflage, Wiesbaden Seite 25

18 Quelle: Dr. Walter Leisering, Historischer Weltatlas, 102. Auflage, Wiesbaden Seite 35

19

20 Quelle: Dr. Walter Leisering, Historischer Weltatlas, 102. Auflage, Wiesbaden Seite 66,67

21 Römisches Recht - Vertiefung Corpus Iuris Civilis – Institutionen Amtliches Anfängerlehrbuch, untergliedert in 4 Bücher (später sog. «Schema der Institutionen», vorbildlich für viele neuzeitliche Gesetzeswerke). Verfasst von Theophilus und Dorotheus unter Aufsicht von Tribonian. In gesetzliche Geltung gesetzt (!) zusammen mit den Digesten. Enorme Bedeutung mindestens für die europäische Rechtskultur. Historische Grundlagen des Zivilrechts (HGZ) Prof. Dr. Falk Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte Universität Mannheim 2

22 Römisches Recht - Vertiefung Hinweis auf ergänzende Materialien Auf der Homepage des Lehrstuhls sind ergänzende Materialen verfügbar: Zu den Institutionen im Allgemeinen. Zur lex Aquilia (I. 4.3.) im Besonderen. Zu den Rechtsverhältnisse der Sklaven nach römischem Recht. Historische Grundlagen des Zivilrechts (HGZ) Prof. Dr. Falk Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte Universität Mannheim

23 Institutionen: 4. Buch, 3. Titel (I. 4.3)

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37 Ende © 2012 Prof. Dr. Ulrich Falk Universität Mannheim Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte Schloss Westflügel, W ­ Mannheim Prof. Dr. Falk Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte Universität Mannheim Historische Grundlagen des Zivilrechts


Herunterladen ppt "Vorlesung Historische Grundlagen des Zivilrechts hier: Römisches Recht – Vertiefung Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rhetorik und Europäische Rechtsgeschichte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen