Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Günther Hasinger Max-Planck-Institut für Plasmaphysik & TUM Physik am Samstagmorgen Max-Planck-Institut für Kernphysik Heidelberg 7. März 2009 Das Schicksal.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Günther Hasinger Max-Planck-Institut für Plasmaphysik & TUM Physik am Samstagmorgen Max-Planck-Institut für Kernphysik Heidelberg 7. März 2009 Das Schicksal."—  Präsentation transkript:

1 Günther Hasinger Max-Planck-Institut für Plasmaphysik & TUM Physik am Samstagmorgen Max-Planck-Institut für Kernphysik Heidelberg 7. März 2009 Das Schicksal des Universums

2

3 Inflation Quantenfluktuationen des Raumes Die Inflation reißt den Raum auseinander, so dass die virtuellen Teilchen getrennt werden und sich der gesamte Raum mit reellen Teilchen füllt – die heiße Ursuppe!

4 Der kosmologische Zeitplan Urknall Heute 13.7 Mrd Jahre Quantenfluktuationen des Raumes

5 Alter des Universums Das Universum wird durchsichtig Planck-Zeit Heute Inflation Unterkühlung Kosmische Temperatur

6 VorherNachher Elektron Proton Lichtquant Wasserstoffatom Das Universum wird durchsichtig Jahre nach dem Urknall: Das Zeitalter der Entkopplung

7 Wie bei einer Kerzenflamme Der Kosmos nach Jahren NASA Satellit WMAP

8 Der Horizont Hinterm Horizont gehts weiter … Unser Horizont Aus der Flachheit des Horizonts können wir auf die Größe des Erdballs (und auch des Universums) schließen Das Universum ist viele Zehnerpotenzen größer als unser Horizont

9 Die dunkle Seite des Universums Schwere Elemente 0.03% Neutrinos % Sterne 0.5% Freier Wasserstoff und Helium 3.8±0.4% Dunkle Materie 19±4% Dunkle Energie 76±4% NASA Beyond Einstein & WMAP3 Schwarze Löcher 0.001%

10 Entstehung der kosmischen Struktur Simulation der Dunklen Materie

11 Galaxienhaufen Dunkle MaterieStrahlende Materie … bilden sich an den 3D Kreuzungen der Filamente des kosmischen Netzes DLR HST

12 Galaxien am Himmel Galaxien sind am Himmel wirklich in einer Schaum-artigen Struktur angeordnet: dem Cosmic Web IPAC/Caltech & University Massachusetts V. Springel (MPA) & Virgo Consortium

13 Merger von zwei Haufen in dem System Abell 3528 beobachtet mit ROSATh ROSAT: Röntgenemission in Falschfarben, optische Galaxien in Schwarz (Schindler 2002) Potentialwannen der Dunklen Materie sind mit heißem Gas gefüllt Galaxienhaufen als Röntgenquellen

14 Hubble Space Telescope & Subaru Aufnahmen Sichtbares Licht XMM-Newton Röntgenlicht ROSAT Cosmos Survey 2 deg 2

15 M87 ist die zentrale Galaxie des Virgo-Haufens und das lokale Gravitationszentrum. Sie beinhaltet ein Schwarzes Loch von etwa ~1 Mrd Sonnenmassen. Auf zum Virgo-Haufen! B. Tully, IfA, Hawaii

16 Aktive Schwarze Löcher Animation: W. Steffen... fressen, strahlen und beschleunigen relativistische Teilchenstrahlen

17 Galaxien-Hochzeit

18 NGC 6240 Optical/ESO 2.2m Das erste Schwarze Doppelloch! X-ray/Chandra/ S. Komossa (MPE) Entfernung der Galaxie: 400 Mio Lichtjahre – Gravitationswellen werden in 100 Mio J. erwartet. Sie sind schon zu uns unterwegs !!! LISA (ESA/NASA)

19 Entstehung von Sternhaufen

20 Entstehung und Entwicklung der Sterne

21 Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mär Apr 1. Jan 0h00 Urknall, Entstehung der Elemente H, He, Jan 0h14 Entkopplung von Strahlung und Materie 5. Jan Erste Sterne und Schwarze Löcher entstehen Sterne erzeugen die Elemente C, N, O Jan Älteste bekannte Galaxie / Quasar 27. Mär Großes Fressen, Quasar-Maximum 9. Sep Entstehung der Sonne und der Erde 28. Sep Entstehung des Lebens auf der Erde, Blaualgen Dez Wirbeltierfossilien und Pflanzen Dez Wald, Fische, Reptilien 25. Dez Säugetiere 28. Dez Aussterben der Saurier 31. Dez 20h Erste Vorfahren des Menschen -6 minModerner Mensch: Homo Sapiens Sapiens -70 sek Neanderthaler stirbt aus -4.6 sek Jesus Christus sek Unser Leben 3. JanGravitationswellen von NGC Feb Erde wird zu heiß zum Leben 16. Apr Milchstraße vom Andromeda-Nebel verschluckt 10. Jul Sonne bläht sich zum roten Riesen auf Kalender des Universums

22 Die unvorstellbare Zukunft heute Sterne brennen aus Dunkle Materie wird vernichtet Protonen zerfallen Schwarze Löcher zerstrahlen Nichts

23 Milchstraße Andromeda-Nebel In etwa 3 Milliarden Jahren... wird der Himmel über uns so aussehen ! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Günther Hasinger Max-Planck-Institut für Plasmaphysik & TUM Physik am Samstagmorgen Max-Planck-Institut für Kernphysik Heidelberg 7. März 2009 Das Schicksal."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen