Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia artemisiifolia L. Aufrechte Ambrosie Beifußblättriges Traubenkraut Ragweed Dr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia artemisiifolia L. Aufrechte Ambrosie Beifußblättriges Traubenkraut Ragweed Dr."—  Präsentation transkript:

1 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia artemisiifolia L. Aufrechte Ambrosie Beifußblättriges Traubenkraut Ragweed Dr. J. Schächtl, Landesanstalt für Landwirtschaft verändert / ergänzt von Horst Stegmann, LRA FFB Ambrosia - Neophyt in Landschaft und Gärten Ambrosia - Deckfolie

2 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia - Einführung Dass gelegentlich Neubürger in der heimischen Pflanzenwelt auftauchen, ist wie in der Menschenwelt nicht ungewöhnlich. Insbesondere seit Intensivierung des Welthandels. Diese Neophyten genannten Pflanzen fragen allerdings nicht, ob sie willkommen sind. Gerne hätten wir auf die Kanadische Goldrute, das Indische Springkraut, die Herkulesstaude und den Japanischen Knöterich verzichtet, die mit ihrer extremen Ausbreitungskraft ganze pflanzliche Lebensräume gefährden. Erst recht können wir auf die Ambrosie verzichten, die weniger die Natur, sondern vor allem unsere Gesundheit gefährdet. Lassen Sie sich nicht von dem viel versprechenden Namen täuschen (griech. Unsterblichkeit, Speise und Salbe griechischer Götter sowie das Futter ihrer Rösser, auch Nahrung der Bienenkönigin). Ich freue mich, dass ich heute die Gelegenheit habe, sie ihnen vorzustellen. Bei sehr frühzeitiger Bekämpfung haben wir bei dieser Pflanze nämlich noch Chancen, sie wieder dahin zu schicken, wo der Pfeffer wächst.

3 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Archäophyt – Neophyt Neophyt Nach der Entdeckung Amerikas 1492 eingewandert Beispiele: Rosskastanie, Kanadische Goldrute, Indisches Springkraut, Herkulesstaude Archäophyt Vor der Entdeckung Amerikas 1492 eingewandert Beispiele: Kulturapfel, Weizen, Kornblume, Klatschmohn Ambrosia - Archäophyt - Neophyt

4 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Bereicherung - Gefährdung Bereicherung Rosskastanie (Biergärten) Kulturobst (Apfel, Birne, etc.) Douglasie Weizen, u.v.a. Gefährdung Kanadische Goldrute (Natur) Indisches Springkraut (Natur) Herkulesstaude (Natur und Mensch - direkter Kontakt) Ambrosie (Mensch) Ambrosia - Bereicherung-Gefährdung

5 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia - Gliederung Auftreten Merkmale Verwechslungsmöglichkeiten Gegenmaßnahmen und Vorbeugung

6 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Bedeutung in Europa Hauptverbreitung: Großraum Ungarn, Balkanregion, Südfrankreich, Italien In Bayern bisher nur vereinzeltes Auftreten 2006 zum ersten Mal in unserem Landkreis nachgewiesen: FFB, Esting, Eichenau, Germering, Gröbenzell, Puchheim Vermutlich bereits im 19. Jhd. aus den USA eingeschleppt. Hat anfangs nur in wärmeren Tieflagen Fuß gefasst. Weitere Verbreitung durch Klimaerwärmung.

7 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Aussehen Foto: J. Ettl, ALF Deg Ambrosia in einem Maisbestand in Ungarn

8 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Auftreten in Bayern Nürnberger Land Juli 2006

9 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Auftreten Gestörte, offene Böden Straßenränder Schutthalden Neubaugebiete Vogelfutterplätze Quelle:

10 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Merkmale Familie der Korbblütler einjährige Pflanze Pflanzenhöhe zwischen 30 – 150 cm dicht behaarte Stängel Stängel meist rötlich gefärbt doppelt fiederteilige Blätter kugelige Wuchsform

11 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Merkmale einhäusige Pflanze fingerförmige, grüngelbliche männl. Blütenstände (Traubenkraut) Blühzeitpunkt: Ende Juni bis Oktober bis zu 1 Milliarde Pollen/Pflanze bis zu Samen/Pflanze Keimfähigkeit der Samen im Boden bis zu 40 Jahre w Blüte m

12 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Merkmale

13 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Verwechslungsmöglichkeiten Gemeiner Beifuß (Artemisia vulgaris) blattunterseits silbrig-weiss und flaumig Blütenstand wesentlich lockerer Blätter deutlich weniger stark gefiedert Stängel unbehaart Traubenkraut im Vergleich

14 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Verwechslungsmöglichkeiten Weißer Gänsefuß (Chenopodium album) Blätter gesägt, nicht gefiedert! Blätter und Stiel blau- oder graugrün Traubenkraut im Vergleich

15 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia - Verbreitung natürlich ca. ½ m pro Jahr Windverbreitung flächendeckende Verbreitung durch den Menschen - Fahrzeuge (Verkehrswege) - Humus, Bodenmaterial - Bodenbearbeitungs- und Erntetechnik - Vogelfutter !!

16 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB In Rasen im Vorgarten unter Balkon (Vogelfütterung) Verbreitung über Vogelfutter

17 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Gefahren Gefährdung für die Landwirtschaft derzeit nicht gegeben Gefährdung für die Gesundheit hohe Pollenausschüttung Verlängerung der Pollensaison hohes allergenes Potenzial der Pollen, allergische Reaktionen von Augen, Atemwegen bis zu Asthma

18 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Gegenmaßnahmen Futtermittel-/Saatgutreinigung Auswahl des Vogelfutters / Kontrolle der Futterstelle!! mechanische Bekämpfung durch Abmähen: Wiederaustrieb mehrmaliges Wiederholen notwendig mechanische Bekämpfung durch Ausreißen: Ausreißen vor der Blüte! Handschuhe (Vermeidung von Hautkontakt) Atemmaske bei blühenden Pflanzen Entsorgung über Restmülltonne (nicht Kompost oder Biotonne)

19 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Gegenmaßnahmen Die Pflanzen lassen sich leicht herausziehen

20 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia – Vorbeugung Bestände auffinden und deren weitere Ausbreitung verhindern Einbringung und Ausbreitung von Samen verhindern Schaffung eines öffentlichen Bewusstseins Sensibilisierung und Aufklärung der Bevölkerung Öffentlichkeitsarbeit gezielte Information der Gartenbesitzer Alleine in Quebec (Kanada) werden heute jährlich ca. 40 Mio Euro für die Behandlung und Bekämpfung der Ambrosia-Allergien ausgegeben! In den USA haben inzwischen % der Bevölkerung eine Ambrosiaallergie! Frühzeitige Bekämpfung senkt das Allergie- und Asthmarisiko erheblich und spart erhebliche Kosten für unser Gesundheitssystem!

21 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Aktuelle Aktivitäten auf übergeordneter Ebene Forschungsvorhaben an der Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der Universität München zur klinischen Relevanz Miterfassung der Pollen in örtlichen Pollenmessstellen Die BBA startete ein Aktionsprogramm Ambrosia 2007 DieStaatsregierung beschäftigte sich im Herbst 2006 mit dem Problem. Am Gesundheitsministerium wurde eine Projektgruppe eingerichtet. Gründung einer interressortiellen Arbeitsgruppe Ambrosia auf ministerieller Ebene Ambrosia - Aktuelle Aktivitäten

22 J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosiabekämpfung – mit Ihrer Unterstützung Vereine ! Nähere Infos und Bilder auf der Homepage ffb.de in der Rubrik Aktuelles Ambrosiabekämpfung – mit Ihrer Unterstützung Nehmen Sie bitte alle ein Merkblatt mit. Es kann gegen Rückporto nachbestellt werden Aushang, Auslage Halten Sie bitte die Augen offen - in der Landschaft, v.a. aber beim Blick über den Gartenzaun Information der Gemeindearbeiter bzw. des Bauhofs Besondere Beobachtung der Wegränder und Vogelfutterplätze, Kauf von geprüftem Vogelfutter, offene Böden sofort begrünen Bitte melden Sie jeden Fund bei der Kreisfachberatung!


Herunterladen ppt "J.Schächtl IPS 3b Herbologie / H. Stegmann Kreisfachberatung FFB Ambrosia artemisiifolia L. Aufrechte Ambrosie Beifußblättriges Traubenkraut Ragweed Dr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen