Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mit Hilfe des Makrozoobenthos indizierbare Gewässerbelastungen Vergleich detaillierter Nachweisverfahren nach BWK-Merkblatt 3 für das Morsbacheinzugsgebiet.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mit Hilfe des Makrozoobenthos indizierbare Gewässerbelastungen Vergleich detaillierter Nachweisverfahren nach BWK-Merkblatt 3 für das Morsbacheinzugsgebiet."—  Präsentation transkript:

1 Mit Hilfe des Makrozoobenthos indizierbare Gewässerbelastungen Vergleich detaillierter Nachweisverfahren nach BWK-Merkblatt 3 für das Morsbacheinzugsgebiet Wuppertal, 09.10.2007 Auftraggeber: Bearbeitung: Martin Halle Andreas Müller

2 Morsbach Müggenbach Sieper Bach Ibach LeyerbachGelpe Morsbach Ergebnisse der biologischen Untersuchungen Bewertung der Gewässerstrecken 05 06 04A 09 22 20 17 08 Klausener Bach 10A 11 13 16 15 12 07 14 16 19 18 17 19A 20 21 22 03 02 10 04 01

3 Referenzverteilung der ökol. Valenzen mit Standardabweichungen (Mittelwerte von 16 Referenzproben mit Perlodesbewertung 1) 1110A Probestellen des Leyerbachs

4

5

6 Ergebnisse der biologischen Untersuchungen Zusammenfassung Morsbach Müggenbach Sieper Bach Ibach LeyerbachGelpe Klausener Bach RRB Überfeld RRB Autobahnbrücke RRB Schmittenbusch RÜB Herrmannsmühle RÜB Nüdelshalbach kleinere Einleitungen RÜB Ölmühle mehrere Einleitungen; RÜB Ronsdorf in HRB Leyerbach RÜB Voßholter Str. RÜB Großhülsberg – Hülsberger B. mehrere Einleitungen - Lenhartzhammer RÜB Clarenbach Dachflächen Gewerbekomplexe; Ibach mehrere Regen- wassereinleitungen RÜB Breitenbruch RÜB Unteres Morsbachtal Regenwasser- einleitungen

7 Roadmap der Maßnahmenplanung und Nachweisführung Vorgehensvorschlag Vergleich detaillierter Nachweisverfahren nach BWK-Merkblatt 3 für das Morsbacheinzugsgebiet Wuppertal, 09.10.2007 Auftraggeber: Bearbeitung: Martin Halle Andreas Müller

8 Teil 1: Aufstellung der Ziel- und Nachweisgrößen sowie deren Beurteilungsfunktionen und Wichtungen für den Abwägungsprozess Teil 2: Szenarienaufstellung, -modellierung und Prognose der gewässerökologischen Folgen Teil 3: Ermittlung/Nachweis der anderen Ziel- und Nachweisgrößen (Kosten, Raumpotenziale, etc.) für die Maßnahmenszenarien Teil 4: Zielbewertungsdiskussion (Abwägungsprozess) Teilschritte der Maßnahmenplanung und Nachweisführung

9 1.Ermittlung der Maßnahmenpotenziale zur dezentralen Niederschlagswasserbewirtschaftung im Einzugsgebiet 2.Ermittlung der Szenarien zur Niederschlagswasserbehandlung zur Einhaltung der M3-/M7-Zielwerte 3.Modellierung der hydrologischen Szenarienfolgen für die M3-/M7- Zielwerte (Q-Werte für HQ1/HQ2/HQ5) 4.Modellierung der hydraulischen Szenarienfolgen für die M3-/M7- Zielwerte bei Beibehaltung der Ist-Gewässerprofile (Tau-Werte für HQ1/HQ2/HQ5) 5.Prognose der allein damit (Pkt. 4: Behandlungsmaßnahmen ohne Profilveränderungen) erreichbaren biologischen Gewässerqualitäten 6.Modellierung der hydrologischen Szenarienfolgen für MNQ/MQ (Q- Werte) 7.Modellierung der hydraulischen Szenarienfolgen für MNQ/MQ bei Beibehaltung der Ist-Gewässerprofile (V-Werte) Zu Teilschritt 2: Szenarienaufstellung, -modellierung und Prognose der gewässerökologischen Folgen [I/II]

10 8.Prognose der allein damit (Pkt. 7: Behandlungsmaßnahmen ohne Profilveränderungen) erreichbaren biologischen Gewässerqualitäten 9.Modellierung der hydraulischen Szenarienfolgen für die M3-/M7- Zielwerte bei Neuprofilierung von Gewässersekundärauen (Tau-Werte für HQ1/HQ2/HQ5) 10.Prognose der allein damit (Pkt. 9) erreichbaren biologischen Gewässerqualitäten 11.Modellierung der hydraulischen Szenarienfolgen für MNQ/MQ bei Neuprofilierung der Gewässerbetten (V-Werte) 12.Prognose der allein damit (Pkt. 11) erreichbaren biologischen Gewässerqualitäten 13.Gesamtprognose der mit den Behandlungsmaßnahmen und den wasserbaulichen Maßnahmen zusammen erreichbaren biologischen Gewässerqualitäten Zu Teilschritt 2: Szenarienaufstellung, -modellierung und Prognose der gewässerökologischen Folgen [II/II]


Herunterladen ppt "Mit Hilfe des Makrozoobenthos indizierbare Gewässerbelastungen Vergleich detaillierter Nachweisverfahren nach BWK-Merkblatt 3 für das Morsbacheinzugsgebiet."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen