Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Warum vernetzen Unternehmen ihre Rechner?. Turnschuhnetze (Sneaker Nets) Datenaustausch per Diskette Standalone-Geräte Wie alles begann:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Warum vernetzen Unternehmen ihre Rechner?. Turnschuhnetze (Sneaker Nets) Datenaustausch per Diskette Standalone-Geräte Wie alles begann:"—  Präsentation transkript:

1 Warum vernetzen Unternehmen ihre Rechner?

2 Turnschuhnetze (Sneaker Nets) Datenaustausch per Diskette Standalone-Geräte Wie alles begann:

3 Nachteile eines Turnschuhnetzes Datenaustausch umständlich Dokumentendruck nicht von allen Stationen aus möglich

4 Lokale Netze (Local Area Networks - LANs) Hub (engl. Knotenpunkt oder Nabe) oder Switch (engl. Weiche) Datenaustausch erfolgt über das Netz

5 Vorteile einer lokalen Vernetzung elektronische Datenübertragung innerhalb eines Standortes leistungsfähige Netzwerkdrucker ersetzen Standalone-Drucker

6 Expandierende Unternehmen mit verteilten Standorten LANs

7 Probleme dieser Entwicklung eigenes LAN für jeden Standort mit eigener Software eigener Netzwerkadministrator für jede Niederlassung unwirtschaftliche Arbeitsabläufe durch verzögerten Datenzugriff

8 Internetworking Router zur Verbindung der LANs Die Lösung:

9 Vorteile durch Internetworking bessere Nutzung von Ausrüstung und Ressourcen zentrale Netzwerk- verwaltung und Administration Möglichkeit, jederzeit mit jedem überall zu kommunizieren einheitliche Pflege und Aktualisierung der Daten Zugriff auf die Daten ist über mehrere Wege möglich Zeitersparnis Kostenersparnis höhere Sicherheit


Herunterladen ppt "Warum vernetzen Unternehmen ihre Rechner?. Turnschuhnetze (Sneaker Nets) Datenaustausch per Diskette Standalone-Geräte Wie alles begann:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen