Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Unterrichtsbeispiel Computer-ABC - wir arbeiten (miteinander) in unserem Schulnetz und planen eine Ausstellung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Unterrichtsbeispiel Computer-ABC - wir arbeiten (miteinander) in unserem Schulnetz und planen eine Ausstellung."—  Präsentation transkript:

1 Unterrichtsbeispiel Computer-ABC - wir arbeiten (miteinander) in unserem Schulnetz und planen eine Ausstellung

2 Inhaltsverzeichnis Einleitung Mind Map Überblick zum Verlauf der Unterrichtseinheit Inseldarstellung

3 Einleitung und Hinweise Unterrichtsprinzip "Informatische Bildung" Im Vorwort wird dargelegt, welche organisatorischen Möglichkeiten sich den Schulen bieten, die Umsetzung des Unterrichtsprinzips IB in der Klassenstufe 6 zu gewährleisten. Diese Präsentation ist ein Beispiel IB als Unterrichtsprojekt innerhalb eines Vierteljahres durchzuführen. Es werden alle IB Kompetenzen erworben und auch einige Kompetenzen aus den Unterrichtsprinzipien Berufsorientierung (BO) und Ökonomische Bildung (ÖB) angestrebt.

4 Vorwort zum Unterrichtsbeispiel "Computer-ABC" Informatische Bildung in der Klassenstufe 6 In der Klassenstufe 6 bieten sich drei organisatorische Möglichkeiten an, die "Informatische Bildung" durchzuführen: IB und die drei Wahlpflichtfächer HuS, WuV und TuN jeweils über ein Vierteljahr, handlungsorientiert als Unterrichtsprojekte. IB integrativ in allen 3 Wahlpflichtfächern. In diesem Fall ist es notwendig, dass eine Absprache zwischen den Wahlpflichtfachlehrern bzgl. der Aufteilung der IB-Kompetenzen stattfindet. Durchgehend als 1-stündiger Lehrgang. In diesem Fall ist es sinnvoll, die Kompetenzen anhand der Inhalte der drei Wahlpflichtfächer zu vermitteln. Auch hier ist eine Absprache notwendig. In der vorliegenden Powerpoint finden Sie ein Unterrichtsbeispiel für die Klassenstufe 6 zum Thema: Computer-ABC - wir arbeiten (miteinander) in unserem Schulnetz und planen eine Ausstellung - Dieser Vorschlag ist dreistufig aufgebaut. Zunächst sind in einer Mind-Map relevante Inhalte gesammelt, danach folgt eine tabellarische Anordnung, die einen möglichen Verlauf einer Unterrichtsreihe/ der Unterrichtsarbeit darstellt. Daran schließt sich eine Lernlandschaft an, bestehend aus einem Überblick über den Projektverlauf und seine Arbeits- und Sozialformen sowie aus Lerninseln, für die Ich kann- Aussagen formuliert sind. Die individuelle Einordnung/Beantwortung dieser Aussagen unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei der Reflektion ihrer Lernfortschritte und dabei, einzuschätzen, wie weit sie hinsichtlich des Kompetenzerwerbs sind. Die Kompetenzen der Informatischen Bildung sind in die Unterrichtsbeispiele eingearbeitet. Die Unterrichtsbeispiele sind handlungsbezogen und können je nach Situation vor Ort modifiziert werden. Für die Leistungsmessung und –beurteilung bieten sich offene Formen an (Präsentationen, Produktergebnisse), doch sind auch klassische Formen möglich.

5 Einleitung Kompetenzen "Informatische Bildung" Die Schülerinnen und Schüler nutzen Computer und Peripherie sachgerecht halten sich an die Regeln für die Benutzung der Rechnerräume legen eigene Ordner an nutzen grundlegende Funktionen einer Textverarbeitung erstellen und speichern einfach strukturierte Folien legen Tabellenblätter an und führen einfache Rechnungen durch navigieren eigenständig in einem Browser richten eine -Adresse ein beschreiben Gefahren im Internet/Chatten entwickeln eine Sensibilisierung bzgl. der Wahrung der Persönlichkeitsrechte entwickeln eine Sensibilisierung bzgl. des Urheberrechts sind für die Problematik von Kaufangeboten im Internet (z.B. Klingeltöne fürs Handy) sensibilisiert untersuchen unter Anleitung Suchergebnisse (Homepages, Wiki) auf Brauchbarkeit beschreiben ihren Spielekonsum

6 Mind Map zum Projekt Kompetenzen

7 …nutzen grundlegende Funktionen (Textverarbeitung) …navigieren eigenständig in einem Browser …untersuchen unter Anleitung Suchergebnisse auf Brauchbarkeit …erkunden Arbeitsplätze und werten Informationen aus (BO) …nutzen grundlegende Funktionen (Textverarbeitung) …navigieren eigenständig in einem Browser …untersuchen unter Anleitung Suchergebnisse auf Brauchbarkeit …halten sich an die Regeln f. d. Nutzung der RR...beschreiben Gefahren im Internet/Chat …entwickeln eine Sensibilisierung bzgl. des Persönlichkeits- und Urheberrechts …sind für die Problematik von Kaufangeboten im Internet sensibilisiert …beschreiben ihren Spielekonsum …identifizieren den Einfluss von Anreizen auf die eigene Konsumentscheidung (ÖB) …nutzen Computer und Peripherie sachgerecht …legen eigene Ordner an …richten eine Adresse ein …beschreiben Gefahren im Internet/Chat …nutzen Computer und Peripherie sachgerecht …nutzen grundlegende Funktionen (Textverarbeitung) …erstellen und speichern einfach strukturierte Folien …beschreiben eigene Stärken (BO) …nutzen Computer und Peripherie sachgerecht …legen Tabellenblätter an und führen einfache Rechnungen durch …identifizieren den Einfluss von Anreize auf die eigene Konsumentscheidung (ÖB) …vergleichen Produkte und Anbieter nach unterschiedlichen Kriterien (ÖB) …führen verantwortungsbewusste Konsumentscheidungen mit Blick auf die eigenen Bedürfnisse durch (ÖB) …entwickeln eine Sensibilisierung bzgl. des Urheberrechts …sind für die Problematik von Kaufangeboten im Internet sensibilisiert …beschreiben ihren Spielekonsum

8 Überblick zum Verlauf der Unterrichtseinheit Unterrichtsmodule Kompetenzen, die erreicht oder angebahnt werden

9

10

11

12 Lerninseln zum Projekt

13 Welche Gefahren gibt es? Computer-ABC Wie funktioniert unser Schulnetz? Computer-ABC Gesamtauswertung Was macht mir Spaß?Welche Berufe gibt es? Wie suche ich? Was gehört zum PC? Unsere Ausstellung Wie präsentieren wir?

14 Computer-ABC Der Ablauf unseres Projektes Im Plenum Legende: Gruppenarbeit Einzelarbeit Station

15 Ablauf unseres Projektes Einführung in Anwendungsprogramme bei erstem Einsatz Wie funktioniert unser Schulnetz? Welche Gefahren gibt es? Wie suche ich? Funktionsweise des Internet Durchführung der Ausstellung Planung der Abschlussausstellung PC-Kauf-Planspiel oder Vorbereitung Was macht uns Spaß II Kommunikation Was macht uns Spaß I Entertainment Was gehört zum PC? Sammeln von Inhalten Hardware Software Ordnerstruktur Regeln Rechte &Pflichten Belästigung Spam Berufe Geschichte Internet Text zur "Geschichte" gestalten Berufe oder Steckbriefe Berufe erstellen -Adresse einrichten Tabellenkalkulation Teile vorbereiten Erstellen von Chatregeln Anreiz und Werbung untersuchen Teile vorbereiten EinladungBewirtungWerbungAufbau gemeinsame Regeln Präsentation Umgang ext. Medien Mobbing Nutzungszeit Vergleich PC

16 Computer-ABC Was wir gemeinsam machen: Wir arbeiten (miteinander) in unserem Schulnetz und planen eine Ausstellung Wir planen eine Ausstellung als Abschluss unseres Projektes. Wir betrachten unser Projekt und unsere eigene Arbeit kritisch Wir bewerten zum Ende unseres Projektes den persönlichen Beitrag eines Jeden. Wir stellen den Eltern und Mitschülern die Ergebnisse unseres Projektes vor. Wir entscheiden uns für eine Zielgruppe der Ausstellung. Wir sammeln Begriffe rund um den Computer und sortieren diese. Wir präsentieren unser Projekt in einer Ausstellung.

17 Die Lerninsel Was gehört zum PC? - Hardware Ich kann die Komponenten eines PC benennen. Ich kann die Peripherie eines PCs benennen und nutzen. Ich kann PCs miteinander vergleichen und eine Auswahl für mich treffen. Ich kenne die Funktion und Wirkung von Werbung.

18 Die Lerninsel Was gehört zum PC? - Software Ich kenne verschiedene Programme des PCs und ihre Anwendungsgebiete. Ich kann das Betriebssystem eines PCs beschreiben. Ich kann in einer Tabellenkalkulation eine Summe errechnen. Ich kann einfache Präsentationen durchführen. Ich kann Texte am PC schreiben und gestalten.

19 Die Lerninsel Wie funktioniert unser Schulnetz? Ich kann einen PC bedienen. Ich kann Programme starten und beenden. Ich kann eigene Ordner gestalten. Ich kenne die Netzstruktur unseres Schulnetzes. Ich kann mit Fenstern im PC arbeiten.

20 Die Lerninsel Welche Gefahren gibt es? Ich kenne die Nutzungsordnung im PC- Raum. Ich kenne die Gefahren beim Chatten. Ich kenne die Persönlichkeitsrechte und wahre sie. Ich kenne das Urheberrecht und halte mich daran. Ich kenne die Gefahren von Internetkäufen. Ich kenne die Gefahren eines hohen Spielekonsums

21 Die Lerninsel Wie suche ich? Ich weiß, wie das Internet funktioniert. Ich kenne die Geschichte des Internet. Ich kann Texte am PC schreiben und gestalten. Ich kann mich im Internet informieren. Ich kenne Suchmaschinen.

22 Die Lerninsel Welche Berufe gibt es? Ich kann im Internet Berufsbilder recherchieren. Ich kann Texte am PC verfassen. Ich kenne das Berufsbild eines Berufes, in dem man viel am PC arbeitet. Ich kenne das Berufsbild eines IT-Berufs.

23 Die Lerninsel Was macht mir Spaß? Ich kenne die Urheberrechte und wahre sie. Ich kann eine -Adresse anlegen. Ich kenne Chat-Regeln. Ich kann die Chat-Regeln erklären. Ich kenne die Gefahren eines hohen Spielekonsums.

24 Die Lerninsel Wie präsentieren wir? Ich kann eine einfache Präsentation erstellen. Ich kann eine Einladung am PC gestalten. Ich kann Werbung gestalten.

25 Die Halbinsel Gesamtauswertung Ich kann meine Stärken in dem Projekt beschreiben. Ich kann die Stärken meiner Mitschüler einschätzen und loben. Ich kann den Ablauf des Projektes aus meiner Sicht beschreiben. Ich kann den Ablauf des Projektes unter den vorgegebenen Kriterien analysieren. Ich weiß, was ich das nächste Mal anders machen möchte. Gesamtauswertung

26 +++-- Ich hatte Spaß in dem Projekt. Ich konnte mein Portfolio mit tollen Materialien füllen. Ich konnte dem Projekt mit Freude folgen. Ich kann meine Stärken für Informatische Bildung beschreiben. Ich bin neugierig, mehr über Informatische Bildung zu erfahren.


Herunterladen ppt "Unterrichtsbeispiel Computer-ABC - wir arbeiten (miteinander) in unserem Schulnetz und planen eine Ausstellung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen