Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Arbeitsgruppe 3.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Arbeitsgruppe 3."—  Präsentation transkript:

1 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Arbeitsgruppe 3 Verwandten- und soziale Netzwerkpflege Teil I Verwandtenpflege II. Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt Verwandtenpflege III. Kleiner Ratgeber für Verwandtenpflegeeltern I. Was wäre wenn – Ein Gedankenspiel IV. Pause Michael Walter – – Download des Forschungsberichtes:

2 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Was wäre wenn – Ein Gedankenspiel Stellen Sie sich vor, Sie wären Mutter/Vater zweier kleiner Kinder, vielleicht drei und sechs Jahre alt. Plötzlich verstirbt der andere erziehende Elternteil, Sie selbst erleiden eine schwere psychotische Krise und werden für ungewisse Zeit zur stationären Behandlung in eine Psychiatrie eingewiesen. Was ist Ihr Wunsch, wer Ihre Kinder versorgen soll? Wie sollte die Finanzierung des Unterhalts Ihrer Kinder geregelt werden? Möchten Sie, dass die Personen, die sich nach Ihrem Wunsch um Ihre Kinder kümmern, vom Jugendamt beraten und regelmäßig kontrolliert werden? Möchten Sie, dass die Personen, die sich um Ihre Kinder kümmern, Sie gemeinsam mit Ihren Kindern besuchen? (Bedenken Sie das Sie sich in einem kritischen Zustand befinden, wenn Sie nicht sediert sind, erzählen Sie allen von Ihren Wahnideen.)

3 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Was wäre wenn – Ein Gedankenspiel Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um sich kurz zu besinnen und den 'Fragebogen' mit dem Gedankenspiel in Stichworten auszufüllen. Bitte tauschen Sie sich mit Ihrer NachbarIn darüber aus, ob Ihre Antworten sich unterscheiden und ob Sie unterschiedliche Gründe für Ihre Antworten haben. Diskussion im Plenum

4 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Arbeitsgruppe 3 Verwandten- und soziale Netzwerkpflege Teil I Verwandtenpflege II. Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt Verwandtenpflege III. Kleiner Ratgeber für Verwandtenpflegeeltern I. Was wäre wenn – Ein Gedankenspiel IV. Pause

5 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften 1. Strukturdaten2. Einzelfalldaten3. Mikrozensus Untersuchungsvorgehen 135 Jugendämter 25 % Rücklauf 413 Sozialarbeiter- Innen aus 98 Jugendämtern, Pflegekinder ca. 2,8 % aller PKca. 1 % aller Haushalte Haushalte mit Personen 4 Erhebungen 4. Interviews 68 Interviews mit Fremd- und Verwandten- pflegeeltern

6 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Ergebnisse I.Verwandtenpflege ist die häufigste Fremdplatzierungsform in der BRD. II.Die finanziellen Leistungen für Verwandtenpflegeeltern sind sehr unterschiedlich – innerhalb eines Jugendamtes und von Jugendamt zu Jugendamt. III.Die Unterbringungsperspektive wandelt sich sehr häufig von befristet zu dauerhaft. IV.Hintergrund von Verwandtenpflege sind ähnliche Problemlagen wie in Fremdpflege. V.Die Beziehung zu den abgebenden Eltern ist auch in der Verwandtenpflege häufig problematisch. VI.Verwandtenpflegeverhältnisse bewähren sich ähnlich gut wie Fremdpflegeverhältnisse.

7 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 1: Pflegekinder unter 18 Jahren in Fremd- und Verwandtenpflege in der BRD 1996/95

8 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 1: Pflegekinder unter 18 Jahren in Fremd- und Verwandtenpflege in der BRD 1996/95

9 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 1: Pflegekinder unter 18 Jahren in Fremd- und Verwandtenpflege in der BRD 1996/95

10 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 1: Pflegekinder unter 18 Jahren in Fremd- und Verwandtenpflege in der BRD 1996/95

11 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 2:Unterbringungen im sozialen Netzwerk

12 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Ergebnisse I.Verwandtenpflege ist die häufigste Fremdplatzierungsform in der BRD. II.Die finanziellen Leistungen für Verwandtenpflegeeltern sind sehr unterschiedlich – innerhalb eines Jugendamtes und von Jugendamt zu Jugendamt. III.Die Unterbringungsperspektive wandelt sich sehr häufig von befristet zu dauerhaft. IV.Hintergrund von Verwandtenpflege sind ähnliche Problemlagen wie in Fremdpflege. V.Die Beziehung zu den abgebenden Eltern ist auch in der Verwandtenpflege häufig problematisch. VI.Verwandtenpflegeverhältnisse bewähren sich ähnlich gut wie Fremdpflegeverhältnisse.

13 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 3:Finanzielle Leistungen von 135 Jugend- ämtern für Verwandtenpflegestellen

14 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 4:Lebensstandard in Fremd- und Verwandtenpflege

15 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Ergebnisse I.Verwandtenpflege ist die häufigste Fremdplatzierungsform in der BRD. II.Die finanziellen Leistungen für Verwandtenpflegeeltern sind sehr unterschiedlich – innerhalb eines Jugendamtes und von Jugendamt zu Jugendamt. III.Die Unterbringungsperspektive wandelt sich sehr häufig von befristet zu dauerhaft. IV.Hintergrund von Verwandtenpflege sind ähnliche Problemlagen wie in Fremdpflege. V.Die Beziehung zu den abgebenden Eltern ist auch in der Verwandtenpflege häufig problematisch. VI.Verwandtenpflegeverhältnisse bewähren sich ähnlich gut wie Fremdpflegeverhältnisse.

16 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 5: Unterbringungsperspektive

17 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Ergebnisse I.Verwandtenpflege ist die häufigste Fremdplatzierungsform in der BRD. II.Die finanziellen Leistungen für Verwandtenpflegeeltern sind sehr unterschiedlich – innerhalb eines Jugendamtes und von Jugendamt zu Jugendamt. III.Die Unterbringungsperspektive wandelt sich sehr häufig von befristet zu dauerhaft. IV.Hintergrund von Verwandtenpflege sind ähnliche Problemlagen wie in Fremdpflege. V.Die Beziehung zu den abgebenden Eltern ist auch in der Verwandtenpflege häufig problematisch. VI.Verwandtenpflegeverhältnisse bewähren sich ähnlich gut wie Fremdpflegeverhältnisse.

18 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 6: Problemnennungen pro Pflegekind

19 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 7: Probleme der Pflegekinder in Fremd- und Verwandtenpflege ProblembereichFremdpflegeVP m. HzEVP o. HzE n%n%n% Entwicklungsverzögerungen Aufmerksamkeitsstörungen Verzög. Sprachentwicklung Lernschwierigkeiten Ängstlichkeit/Gehemmtheiten Kontaktstörungen Verhaltensprobl. Kinderg./Schule Aggressivität/Wutanfälle Motorische Auffälligkeiten Schlafstörungen Verwahrlosungsersch./Delinquenz Einnässen Autoaggressives Verhalten Körperl. Beeinträcht./Behinderung Anz. f. Hospitalismus Einkoten Geistige Behinderung Chron./psychosomat. Erkrank Suchtverhalten

20 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 8: Anzahl der Probleme der abgebenden Eltern in Fremd- und Verwandtenpflege

21 Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 9: Probleme der abgebenden Familien in Fremd- und Verwandtenpflege ProblembereichFremd­pflegeVP m. HzEVP o. HzE n%n%n% Überforderung Vernachlässigung Finanzielle Notlagen Erziehungsschwierigkeiten Trennung/Scheidung Alkoholmißbrauch Gewalt in der Familie Langzeitarbeitslosigkeit Verlassen des Kindes Soziale Isolierung Unzureichender Wohnraum Psychische Krankheit Anzeichen f. Mißhandlung Wohnungslosigkeit Mißbrauch illegaler Drogen Chronische Krankheit Inhaftierung eines Elternteils Tablettenmißbrauch Tod eines/beider Elternteils/e Anzeichen f. sexuellen Mißbrauch Geistige Behinderung Akute Krankheit Körperliche Behinderung

22 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Ergebnisse I.Verwandtenpflege ist die häufigste Fremdplatzierungsform in der BRD. II.Die finanziellen Leistungen für Verwandtenpflegeeltern sind sehr unterschiedlich – innerhalb eines Jugendamtes und von Jugendamt zu Jugendamt. III.Die Unterbringungsperspektive wandelt sich sehr häufig von befristet zu dauerhaft. IV.Hintergrund von Verwandtenpflege sind ähnliche Problemlagen wie in Fremdpflege. V.Die Beziehung zu den abgebenden Eltern ist auch in der Verwandtenpflege häufig problematisch. VI.Verwandtenpflegeverhältnisse bewähren sich ähnlich gut wie Fremdpflegeverhältnisse.

23 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 10:Besuchskontakte der abgebenden Mütter und Väter in Verwandten- und Fremdpflege

24 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 11:'Qualität' der Beziehung der abgebenden Mütter zu den Pflegeeltern

25 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Ergebnisse I.Verwandtenpflege ist die häufigste Fremdplatzierungsform in der BRD. II.Die finanziellen Leistungen für Verwandtenpflegeeltern sind sehr unterschiedlich – innerhalb eines Jugendamtes und von Jugendamt zu Jugendamt. III.Die Unterbringungsperspektive wandelt sich sehr häufig von befristet zu dauerhaft. IV.Hintergrund von Verwandtenpflege sind ähnliche Problemlagen wie in Fremdpflege. V.Die Beziehung zu den abgebenden Eltern ist auch in der Verwandtenpflege häufig problematisch. VI.Verwandtenpflegeverhältnisse bewähren sich ähnlich gut wie Fremdpflegeverhältnisse.

26 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 12:Eignung der Fremd- und Verwandtenpflege Pflegestellen

27 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 13:Emotionale Bindung der Kinder in Fremd- und Verwandtenpflege an die Pflegeeltern

28 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Abb. 14:Entwicklung von Verwandten- und Fremdpflegekindern

29 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Arbeitsgruppe 3 Verwandten- und soziale Netzwerkpflege Teil I Verwandtenpflege II. Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt Verwandtenpflege III. Kleiner Ratgeber für Verwandtenpflegeeltern Download: I. Was wäre wenn – Ein Gedankenspiel IV. Pause

30 Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Ende


Herunterladen ppt "Forschungsprojekt Verwandtenpflege Studiengang Sozialpädagogik/ Sozialarbeitswissenschaft FB 11 Human- und Gesundheits- wissenschaften Arbeitsgruppe 3."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen