Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Trinkwassergewinnung und Aufbereitung Jan-Felix Faust Vorlesung: Ingenieurhydrologie, SS 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Trinkwassergewinnung und Aufbereitung Jan-Felix Faust Vorlesung: Ingenieurhydrologie, SS 2011."—  Präsentation transkript:

1 Trinkwassergewinnung und Aufbereitung Jan-Felix Faust Vorlesung: Ingenieurhydrologie, SS 2011

2 Gliederung des Vortrags Trinkwassergewinnung – Einführung – Gewinnung aus Grundwasser – Gewinnung aus Oberflächenwasser Trinkwasseraufbereitung – Trinkwasserverordnung – Aufbereitung von Grundwasser – Aufbereitung von Oberflächenwasser Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

3 Trinkwassergewinnung - Einführung In Deutschland verschiedene Herkunftsarten des Rohwassers Wichtigste Herkunftsarten: Grundwasser/Quellwasser sowie Oberflächenwasser Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

4 Grund-/Quell- und Oberflächenwasser Grundwasser – Unterirdisches Wasser das die Hohlräume zusammenhängend ausfüllt, unter gleichen oder größerem Druck steht als die Atmosphäre sowie einen Grundwasserspiegel ausbildet Quellwasser – Räumlich begrenzte natürliche Austrittstelle von unterirdischem Wasser Oberflächenwasser – Wasser das sich offen und ungebunden auf der Erdoberfläche befindet Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

5 Gewinnung aus Grundwasser Gewinnung des Grundwasser geschieht mittels verschiedener Brunnenkonzepte – Schachtbrunnen Oberflächennahes Grundwasser bis 8-10m Tiefe Zuströmung durch Sohle des Schachtes – Bohrbrunnen Für Wasserentnahmen bis zu Tiefen von 1000m Filterstrecke im Bereich der wasserführenden Schicht Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

6 Gewinnung aus Grundwasser – Horizontalfilterbrunnen 10-60m Tiefer Sammelschacht Filterrohre 40 bis 60m lang Große aktive Eintrittsfläche => große Entnahmemenge Sehr teuer Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

7 Gewinnung aus Oberflächenwasser Trinkwassertalsperren Uferfiltration – Rohwasser aus Brunnen in unmittelbarer Nähe zu Fließgewässer – Rohwasserqualität sehr stark abhängig vom Flusswasser – Vorteil: Wasser durch Bodenpassage teilweise gereinigt Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

8 Trinkwasseraufbereitung Laut Trinkwasserverordnung muss Trinkwasser folgende Merkmale besitzen: – frei von Krankheitserregern – geschmacklich neutral und kühl – farblos, geruchlos – nicht gesundheitsschädigend – mit Gehalt an mineralischen Stoffen in bestimmter Konzentration Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

9 Trinkwasseraufbereitung - Quell-/Grundwasser Wenig und nicht gesundheitsschädliche Verunreinigungen – Eisen, Mangan, Kalk, Kohlensäure Verschlechtern Geschmack Setzen sich in Rohrleitungen ab oder greifen diese an Meist reicht Korrektur von Eisen- und Mangangehalt mittels Oxidation Mancherorts ohne jegliche Aufbereitungstechnik zu verwenden Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

10 Trinkwasseraufbereitung - Oberflächenwasser Oberflächenwasser durch Umwelteinflüsse i.d.R. stärker verschmutzt als Grund-/Quellwasser Schadstoffe – Schwebstoffe – Kohlenstoffdioxid, Eisen, Mangan – Organische Stoffe – Bakterien/Viren Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

11 Trinkwasseraufbereitung - Verfahren Verfahren unterscheiden sich von Anlage zu Anlage aufgrund unterschiedlicher Rohwasserqualität Typische Verfahren – Siebung – Sedimentation – Filtration – Oxidation – Entsäuerung – Desinfektion Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

12 Siebung/Sedimentation/Filtration Siebung – Mit Rechen/Mikrosieben werden Schwebstoffe aus dem Rohwasser entfernt Sedimentation – Wasser durchläuft Absetzbecken in denen sich nicht gelöste Partikel absetzen – Ggf. Einsatz von Flockungsmittel Filtration – Filter, Sandfilter – Entfernung von Partikeln Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

13 Oxidation – Sauerstoffeintrag durch Belüftungsanlage – Oxidationsreaktionen mit organischen Wasserinhaltsstoffen – Kiesfilter – Dient u.a. der Beseitigung von Eisen und Mangan die sich oxidiert am Kiesfilter anlagert Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

14 Entsäuerung/Desinfektion Entsäuerung – Beseitigung von Kohlensäure – Physikalische Entsäuerung mittels einblasen von Luft – Chemische Verfahren Entsäuerung durch Zugabe von Calciumhydroxid, Natriumhydroxid oder Calciumcarbonat Desinfektion – Zugabe von Chlor oder Ozon – Vorbeugung vor unerwünschter Keimbildung im Rohrnetz – Tötet evtl. vorhandene Viren/Bakterien ab Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Trinkwassergewinnung und Aufbereitung

16 Quellen Wikipedia.org Taschenbuch der Wasserversorgung Lichtenfels-city.de umweltlexikon-online.de die-pumpe.de Trinkwassergewinnung und Aufbereitung


Herunterladen ppt "Trinkwassergewinnung und Aufbereitung Jan-Felix Faust Vorlesung: Ingenieurhydrologie, SS 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen