Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SPR 301 Modulbaustein 3-1: Wissen über Sprache Die wichtigsten Etappen der spanischen Sprachgeschichte Prof. Dr. Gabriele Berkenbusch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SPR 301 Modulbaustein 3-1: Wissen über Sprache Die wichtigsten Etappen der spanischen Sprachgeschichte Prof. Dr. Gabriele Berkenbusch."—  Präsentation transkript:

1 SPR 301 Modulbaustein 3-1: Wissen über Sprache Die wichtigsten Etappen der spanischen Sprachgeschichte Prof. Dr. Gabriele Berkenbusch

2 Die europäische Romania

3 LateinPortugKastil.Katal.Ital.Ru- män. CapraCabra CapraCaprâ RotaRodaRuedaRodaRuotaRoatâ FocuFogoFuegoFocFuocoFoc DormisDormesDuermesDormsDormidurmi MagisMaisMásMésMamai Lautwandel Westromania Ostromania

4 PortugiesischKastilischKatalanisch Em toda a terra havia sòmente uma lingua e empregavan-se as mesmas palavras. Era entonces toda la tierra de una lengua y unas mismas palabras. Tota la terra era duna sola llengua i dunes mateixes paraules. Der Turmbau zu Babel Sprachbeispiele der romanischen Sprachen

5 Die romanischen Sprachen im Vergleich (nach Blasco Ferrer p. 29)

6 Wie kam es zur Ausgliederung der romanischen Sprachen? Latein: Vom Stadtdialekt zur Weltsprache Romanisierung – ab v. Chr.-476 n.Chr. Politischer Aufstieg des römischen Imperiums, führte zur Verbreitung de damaligen gesprochenen Lateins = Vulgärlatein – lingua volgare in den eroberten Gebieten, meist nach einer Phase der Zweisprachigkeit = Diglossie

7 Diglossie Diglossie: Vulgärlatein als dominante Schriftsprache in ganz Europa vs. hauptsächlich mündlich verbreiteten Volkssprachen, den sog. volgares – la lengua vulgar, lenguas romances... Erste volkssprachliche Zeugnisse in den Glossen religiöser Texte der verschiedenen romanischen Sprachen im 10. Jahrhundert. Glosas Emilianensis – Santo Domingo de la Calzada

8

9 Wie kam es dann zu so unterschiedlichen romanischen Sprachen in den eroberten Gebieten? Ausgliederung = Auseinanderentwicklung des gesprochenen Lateins in verschiedene lateinische Dialekte = romanische Sprachen wird begründet mit: Unterschiedlichem Zeitpunkt der Eroberung Unterschiedlicher sozialer Schicht der Eroberer Unterschiedliche Substrate Zusammenbruch des Römischen Reiches

10 Superstrat – Sprache der Eroberer – Arabisch Adstrat – Handels- u. Kulturbeziehungen Strat – gesprochenes Latein Substrat – authochtone Sprache Portugal - Spanien – Frankreich - Italien Lusitanisch Keltisch Fränkisch Oskisch Iberisch Gallisch Umbrisch

11 Etappen der spanischen Sprachgeschichte –476 n. Chr. Zusammenbruch des Weströmischen Reiches –Verlust des kulturellen u. politischen Zentrums –Verlust der Stellung des gesprochenen Lateins –Herausbildung der lenguas vulgares (Zeugnisse ab dem10. Jhdt als Glossen religiöser Texte) Arabische Herrschaft – Conquista v. 7. Jhdt –15. Jhdt Reconquista wird 1492 in Granada beendet

12 Ausbreitung des Arabischen um 930

13 Aufstieg und Ausbreitung des Kastilischen

14

15 Frühe Durchsetzungsbestrebungen des Kastilischen Erste Standardisierungsbestrebungen der Volkssprachen: Grammatiken und Wörterbücher - in der Romania zur Zeit des Humanismus, In Spanien jedoch schon früher: Erste spanische Grammatik von Antonio de Nebrija 1492 war auch erste Grammatik einer romanischen Volkssprache

16 Antonio de Nebrija Antonio de Nebrija / auch Lebrija Gramática de la lengua castellana La lengua siempre fue companera del imperio (Vorwort)

17 Die aktuelle sprachliche Gliederung der iberischen Halbinsel


Herunterladen ppt "SPR 301 Modulbaustein 3-1: Wissen über Sprache Die wichtigsten Etappen der spanischen Sprachgeschichte Prof. Dr. Gabriele Berkenbusch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen