Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 1 DICOM Health Level 7 HL 7 Digital Imaging and Communication in Medicine.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 1 DICOM Health Level 7 HL 7 Digital Imaging and Communication in Medicine."—  Präsentation transkript:

1 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 1 DICOM Health Level 7 HL 7 Digital Imaging and Communication in Medicine

2 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 2 Kommunikation im Krankenhaus Administration Labor Radiologie OP - Dokumentation

3 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 3 Kommunikation früher Individuelle Schnittstelle zwischen je zwei Systemen Hoher Entwicklungsaufwand n * (n-1) Schnittstellen für n Geräte umfangreiche Dokumentation hoher Wartungsaufwand hoher Aufwand bei Austausch eines Gerätes

4 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 4 Kommunikation mit HL in den USA etablierte Arbeitsgruppe mit dem Ziel: Bereitstellung von Formaten und Protokollen zum Datenaustausch im Gesundheitswesen Standardisierung der Inhalte Effizientere Kommunikation Normierte Sprache Verminderung des Implementierungsaufwands Internationaler Standard

5 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 5 Nachrichten Aufnahme, Verlegung, Entlassung (admission, discharge, transfer = ADT) Anfragen (queries) Untersuchungsergebnisse (result reports) Buchhaltung / Finanzen (finance) Patientenversorgung (patient care) Terminplanung (scheduling) Rezept (pharmacy prescription)

6 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 6 Ereignisse Die Übertragung der Nachrichten wird durch Ereignisse ausgelöst Beispiele: A01 stationäre Aufnahme Admit A02 Verlegung Transfer A03 Entlassung Discharge A08 Änderung Update

7 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 7 Beispiel Administration Labor Radiologie OP - Dokumentation A01 ACK

8 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 8 Beispiel Administration Labor Patient unbekannt query message response message

9 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 9 Aufbau von Nachrichten Nachrichten bestehen aus Segmenten beginnen mit einem Message Segment Header MSH Segmente bestehen aus geordneten Folgen von Feldern können notwendig oder optional sein

10 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 10 Datentypen von Feldern STStringXPNPerson Name TXTextXADAdresse FTFormatted TextXTNTelefon Number NMNumericIDCoded Value HL7 table DTDateISCoded Value user defined TSTimestampCNComposite PLPerson Location

11 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 11 Beispiel Codetabelle AttributwertDescriptionBezeichnung FFemaleweiblich MMalemännlich OOtherandere UUnknownunbekannt

12 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 12 Beispiel ADT – Nachricht Patientenaufnahme A01 - Admit a Patient MSH|^~\&|DMCADT||RADIS1|| ||ADT^A01|DMCADT |P|2.2|||NE EVN|A01| |||MCKEL003 PID|||H89213||BOOP^BETTY^B|| |F|JOHN WRIGHT|W|3380 HIDDEN OAK AVE^^DURHAM^NC^27704||(919) |||U|UNK|241639| PV1||I|MIN^2411^01|3|||051001^MASSEY^E^WAYNE|||MRH||||C|||| A||027|||||||||||||||||||A01||10||| ZV1|S|I|N DG1||||CAUDA EQUINA SYN.||W DG1||||CAUDA EQUINA SYN.||A DUMC HL7 ADT Specifications

13 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 13 Segments Used in DUMC ADT Messages AL1Allergy Information DG1Diagnosis Information EVN Event Type MRGMerge Information MSHMessage Header NK1Next of Kin OBXObservation PID Patient Identification PV1 Patient Visit PV2Patient Visit - Additional Information ZAPDUMC Appointment Segment ZIDDUMC Patient Identification Extension ZV1DUMC Patient Visit Extension

14 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 14 A01 ADMIT A PATIENT MSH Message Header EVN Event Type PID Patient Identification [PD1] Additional Demographics [ { NK1 } ] Next of Kin /Associated Parties PV1 Patient Visit [ PV2 ] Patient Visit - Additional Info. [ { DB1 } ] Disability Information [ { OBX } ] Observation/Result [ { AL1 } ] Allergy Information [ { DG1 } ] Diagnosis Information [ DRG ] Diagnosis Related Group [ { --- PROCEDURE begin PR1 Procedures [{ROL}] Role } ] --- PROCEDURE end [ { GT1 } ] Guaranto [ { --- INSURANCE begin IN1 Insurance [ IN2 ] Insurance Additional Info. [ {IN3} ] Insurance Additional Info. - Cert. } ] --- INSURANCE end

15 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 15 Notation of Cardinality

16 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 16 HL7 mit XML einfacher zu lesen leichter zu prüfen Aber die Nachrichten sind viel länger –Beispiel : ADT - A01 Nachricht 500 Zeichen ADT - A01 als XML 2127 Zeichen

17 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 17 DTD für ADT-A01 %HL7v24-segments;

18 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 18 Schema für ADT-A01 ADT-A01.xsd Beispiel

19 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 19 DICOM Digital Imaging and Communication in Medicine Im Jahre 1983 gründeten das American College of Radiology (ACR) und die National Electrical Manufactures Association (NEMA) einen Ausschuß, dessen Ziel es war, einen Standard für medizinische Bilder zu entwickeln. Im Jahre 1985 wurde die erste Version dieses Standards vorgestellt. Es wurden das Dateiformat und eine elektrische Punkt zu Punkt Verbindung zwischen zwei Geräten definiert. Im Jahre 1993 wurde mit DICOM 3.0 ein weiterentwickelter Standard vorgestellt, der die Kommunikation verschiedener Partner über ein Netzwerk ermöglichte.

20 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 20 Ziele des DICOM Standard Unterstützung der Zusammenarbeit von Geräten, insbesondere: Beschreibung der Semantik von Befehlen und den dazugehörenden Dateien Beschreibung der Semantik der Datenverwaltung und der dazugehörenden Datenformate Beschreibung des Umfangs der implementierten Standards Unterstützung der Arbeit im Netzwerk Offenheit für zukünftige Anwendungen Benutzung soweit möglich vorhandener internationaler Standards und Vorbereitung eigene Standards

21 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 21 Standards Information Object Definition Abstrakte Definition von Objekten für die Kommunikation von digitalen medizinischen Bildern und damit verbundenen Informationen –Normalisierte Klassen enthalten nur Attribute, die direkt zu dem Objekt gehören; z.B: die Attribute eines Röntgenbildes –Zusammengesetzte Klassen können auch Attribute enthalten, die indirekt zum Objekt gehören; z.B. die Patientendaten und Diagnosen zum Röntgenbild

22 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 22 Standards Service Class Specification Spezifikation von Diensten: Eine Klasse von Diensten verbindet ein oder mehrere Informationsobjekte mit Befehlen, die auf diesen Klassen ausgeführt werden. Beispiele für Dienste: Datenspeicherung Suchen Arbeitslisten Druckverwaltung

23 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 23 Standards Data Dictionary Zentrales Verzeichnis, das alle DICOM Datenelemente enthält. Für jedes Element definiert es: –den eindeutigen Bezeichner –den Namen –den Datentyp (Zeichenkette, Zahl,...) –die Kardinalität (Pflichtfeld, Anzahl,...)

24 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 24 Standards Data Structure and Semantics Spezifikation der Datensätze, die von den Service Klassen erzeugt werden –Spezifikation der unterstützten Verfahren zur Bildkompression Definition der Semantik von gemeinsamen Funktionen

25 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 25 Standards Message Exchange Definition sowohl der Dienste als auch der Protokolle. Eine Nachricht ist zusammengesetzt aus dem Kommando und den dazu gehörenden Daten. Dieser Standard definiert: Operationen und Nachrichten für die Service Klassen Regeln zum Auf- und Abbau einer Verbindung Regeln um Austausch der Anfragen und Antworten Kodierregeln zum Aufbau eines Kommandos

26 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 26 Standards Network Communication Support Media Storage and File Format

27 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 27 Standards Media Storage Application Profiles Anwendungsspezifische Teilmengen des DICOM Standards. Sie werden Anwendungsprofile (Application Profile) genannt. Wird benötigt für anwendungsübergreifenden Austausch medizinischer Bilder und dazugehörender Information

28 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 28 Standards Storage Functions and Media Formats for Data Interchange Unterstützt den Datenaustausch zwischen Anwendungen im medizinischen Kontext

29 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 29 Standards Conformance Definiert die Grundlagen für Anwendungen, die die Einhaltung des Standards zusichern. Definiert die grundlegenden Anforderungen und verweist auf die entsprechenden Abschnitte in den anderen Dokumenten Definiert die Struktur des Conformance Statement

30 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 30 Standards

31 Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 31 Beispiele PACS Picture Archiving and Communication System RIS Radiologie Informations System Integration mainz.de/FB/Medizin/Radiologie/agit/berichte/dicom2004/01_Bilddatenman agement.pdf


Herunterladen ppt "Worzyk FH Anhalt Telemedizin WS 04/05 Datenaustausch - 1 DICOM Health Level 7 HL 7 Digital Imaging and Communication in Medicine."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen