Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 04.05.2010 Ulrike Kuntz, Helena Schröder, Pia Bauer Arbeit als zentrale Kategorie und Gegenstand der Arbeitslehre: Begriff, Dimensionen, Geschichte der.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 04.05.2010 Ulrike Kuntz, Helena Schröder, Pia Bauer Arbeit als zentrale Kategorie und Gegenstand der Arbeitslehre: Begriff, Dimensionen, Geschichte der."—  Präsentation transkript:

1 Ulrike Kuntz, Helena Schröder, Pia Bauer Arbeit als zentrale Kategorie und Gegenstand der Arbeitslehre: Begriff, Dimensionen, Geschichte der Arbeit

2 2 Begriff der Arbeit

3 Begriff 3 Was ist Arbeit? Notwendiges Übel oder wichtige Lebensäußerung???

4 Begriff 4 Arbeit…. …ist der bewusste und zweckgerichtete Einsatz körperlicher und geistiger Kräfte zur Befriedigung materieller und seelischer Bedürfnisse. (Brockhaus)

5 Begriff 5 …jede planmäßige menschliche Tätigkeit, die auf Erzielung von Einkommen zur Bedarfsdeckung gerichtet ist. (Das Lexikon der Wirtschaft)

6 Begriff 6 …bestimmte Tätigkeit, welche die Menschen schon immer verrichtet haben, um ihr Überleben zu sichern. …anthropologisches Grundverhältnis der Menschen zu ihrer Umwelt.

7 Begriff – in der Alltagssprache 7 Erwerbsarbeit Hausarbeit Doktorarbeit / Klassenarbeit Er hat eine ausgezeichnete Arbeit geleistet!

8 Begriff – in den Wissenschaften 8 Physik: Produkt aus Kraft und Weg Ökonomie: Arbeit als Produktionsfaktor Rechtswissenschaft: Vertragsverhältnis

9 Begriff – in den Wissenschaften 9 Soziologie: bedeutend für die Herausbildung der Identität Arbeitspsychologie: Einstellungen und Motivlagen

10 10 Dimensionen der Arbeit

11 Anthropologische Dimension 11 Arbeit ist eine Tätigkeit, zur Erlangung oder Herstellung knapper Güter Mensch ist Mängelwesen, das nicht von Natur aus über eine biologische Auffassung verfügt, um das Überleben zu sichern Arbeit als Kompensation des Menschen

12 Anthropologische Dimension 12 Hand- & Kopfarbeit bis ins 20.Jhd.: körperliche Arbeit = eigentliche Arbeit geistige Tätigkeit = etwas Höheres noch heute Unterscheidung zwischen Arbeitern und Angestellten

13 Instrumentelle Definition 13 Arbeit: (…) ein bewusstes Vollbringen von Zwecken oder Zielen, die außerhalb dieses Vollzugs liegen (vgl. Habermas) durch Arbeit werden materielle und seelische Bedürfnisse befriedigt

14 Soziale Dimension 14 nicht nur instrumentelles Handeln Zwecke werden entwickelt und erkennbar Arbeiten in Beziehung mit Menschen und in Beziehung auf eine äußerliche Umwelt

15 15 Erweiterte Definition: Arbeit umfasst nicht nur die materielle Herstellung von Gütern, sondern auch die Erfüllung gesellschaftlicher Funktionen und Dienstleistungen (…) und zielt auf die Aufrechterhaltung gesellschaftlicher Ordnungen bzw. die Bewältigung gesellschaftlicher Prozesse insgesamt. (Beck, Brater, Daheim)

16 16 Geschichte der Arbeit

17 17 1) Beginn der menschlichen Evolution 2) Agrargesellschaft 3) Urbanisierung 4) Industrialisierung 5) Arbeiterbewegung 6) Zeit des Nationalsozialismus 7) Zeit nach dem 2.WK

18 Beginn der menschlichen Evolution 18 Jagen und Sammeln 2 – 4h / Tag Wetter-, jahreszeiten-, erfahrungsabhängig

19 Agrargesellschaft 19 Menschen werden sesshaft Landwirtschaft Macht- und Abhängigkeitsverhältnisse: produktive Arbeit leisten die Nicht-Freien Arbeit = Mühsal, Plage

20 Urbanisierung 20 Land: versorgt Städter mit Nahrungsmitteln Stadt: hochdifferenzierte Gewerbe und neue Dienstleistungen (Handwerker in Zünften organisiert, Zunftzwang, lohnabhängig, keine Tarifverträge, kein Kündigungsschutz)

21 Industrialisierung 21 Taylorismus: System der industriellen Arbeitsteilung durch Frederick W. Taylor ( ) Fordismus: serielle Produktion am Fließband in Autofabriken durch Henry Ford ( ) Maschinen gehören Fabrikbesitzer, diktieren die Arbeitszeit (Schichtarbeit), Trennung von Arbeits- und Wohnstätte

22 Industrialisierung – Merkmale 22 Arbeitsteilung Wachstumsgesellschaft internationaler Markt Kolonialismus Verkehrsnetze Verstädterung

23 Arbeiterbewegung 23 2 Hauptklassen: Bourgeoisie und Proletariat Errungenschaften: Gewerkschaften, Sozialgesetzgebung (Kranken-,Unfall-, Alters-, Invalidenversicherung) 1903: Verbot der Kinderarbeit 1927: Arbeitslosenversicherung

24 Zeit des Nationalsozialismus 24 wirtschaftliche Situation sehr schlecht (Weltwirtschaftskrise, mehrere Arbeitskrisen) 1933: 6 Mio. Arbeitslose in Deutschland Beschäftigungspolitik der NSDAP: Zwangsmaßnahmen (Zwangsrekrutierungen, zweijährige Wehrpflicht, Verdrängung der Frauen aus Erwerbsleben), manipulierte Statistiken

25 Zeit des Nationalsozialismus : Arbeitskräftemangel Beseitigung grundlegender Rechte: Recht auf Zusammenschluss, auf Streik, auf Tarifautonomie, 8-Stunden-Tag Führen eines Arbeitsbuchs verpflichtend Zwangsarbeit für sozial, rassisch definierte Gruppen

26 Zeit nach dem 2.Weltkrieg 26 Zwei unterschiedliche Wirtschaftssysteme: BRD: Soziale Marktwirtschaft DDR: Planwirtschaft Recht auf Arbeit: offiziell keine Arbeitslosen

27 Literaturverzeichnis 27 Bundeszentrale für politische Bildung (2008): Das Lexikon der Wirtschaft von A – Z. Bonn. D´Aprile, Dorothee (1999): Grundwissen Arbeit. Stuttgart. Luczak, Holger (1998): Arbeitswissenschaft. Heidelberg.

28 DANKE FÜR EURE AUFMERKSAMKEIT!!! 28


Herunterladen ppt "1 04.05.2010 Ulrike Kuntz, Helena Schröder, Pia Bauer Arbeit als zentrale Kategorie und Gegenstand der Arbeitslehre: Begriff, Dimensionen, Geschichte der."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen