Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.d3webtrain.de d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.d3webtrain.de d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg."—  Präsentation transkript:

1 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 1 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg und München Stanislaus Reimer 1, Christian Kneitz 1, Hans-Peter Tony 1, Stefan Schewe 2, Alexander Hörnlein 3, Frank Puppe 3 1 Medizinische Poliklinik der Universität Würzburg, Schwerpunkt Rheumatologie und klinische Immunologie, Klinikstrasse 6-8, Würzburg 2 Medizinische Poliklinik der Universität München, Pettenkoferstr. 8a, München 3 Lehrstuhl für Informatik VI, Universität Würzburg, Am Hubland, Würzburg Die Arbeiten wurden vom BMBF im Verbundprojekt CASEPORT (01NM111E) gefördert.

2 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 2 d3web ist u.a. ein Autorenwerkzeug zur Entwicklung fall- und wissensbasierter Trainingssysteme zur Vermittlung von medizinischem Wissen anhand klinischer Fälle. d3web.Train -ist eine Neu- und Weiterentwicklung des D3 Trainers mit Webfunktionalität -präsentiert fallbezogene Symptome und Befunde, bewertet die diagnostischen Überlegungen des Benutzers und stellt Hintergrundwissen und Expertenmeinungen zur Verfügung -ist für verschiedene Zielgruppen schnell und individuell adaptierbar. Kurzbeschreibung

3 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 3 fallunabhängiges Wissen in Form von ontologischem, strukturellem und strategischem Wissen und multimedialen Inhalten Fall- basis Klassisches Autorensystem fallspezifische (Patienten-)Daten und Multimedia-Daten Wissens- basis D3 d3web.KnowME

4 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 4 Trainingssystem Fallinformationen und Anamnese-Erhebung

5 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 5 Trainingssystem Klinische Untersuchung mit Bewertung

6 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 6 Trainingssystem Laborchemische sowie technische Untersuchungen mit Berücksichtigung des Kostenfaktors

7 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 7 Trainingssystem DiagnostikTherapeutische Entscheidung

8 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 8 Trainingssystem Abschließende Bewertung, Kritikpunkte und allgemeine Hintergrundinformationen zum Fall

9 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 9 Erstellung der rheumatologischen Wissensbasis -Dauer ca. 4 Monate (01/02-04/02) wöchentliche Zeitinvestition 5-7 Stunden -Abdeckung der häufigsten rheumatologischen Erkrankungen -Zusammensetzung der Wissensbasis: -90 Frageklassen, die 131 Fragen nach Symptomen und Befunden enthalten. -Die Diagnose-/Therapiehierarchie bestand aus 84 Diagnosen/Therapien Erstellung der Fälle -5 echte klinische Fälle aus der rheumatologischen Ambulanz Aufwand für Autor

10 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 10 -im SS2003 im Pflichtkurs der Inneren Medizin -im SS 2003 im Pflichtkurs der Inneren Medizin -in kleinen Gruppen (max. 3 Studenten bei Fortgeschrittenen und max. 6 Studenten bei Anfängern) -Insgesamt 41 Studenten in 2 Gruppen -freiwillige Studenten der Universitäten Würzburg und München mit externem Zugriff auf das Programm ohne Anleitung (N=17) -Studenten im Pflichtkurs der Inneren Medizin mit Anleitung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg (N=24) -Als Fragebogen diente CASEPORT-Bewertungsbogen -Bei allen Fragen hatten die Studenten 5 Antwortmöglichkeiten, die den Schulnoten von 1-5 entsprachen -Unterteilung in 3 Blöcke: Fragen zum Anwender, Fragen zum Fall, Fragen zum System Evaluation

11 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 11 -Technik allgemein: Das Programm bereitet keine technischen Probleme -User Interface -Design: Die optische Gestaltung des Programms ist ansprechend -Bedienung: Das Programm ist einfach zu bedienen -Navigation: Die Navigation war problemlos möglich -Wissenserwerb: Das Programm hat mir neue Kenntnisse vermittelt -Allgemeine Bewertung -Empfehlung: Das Lernprogramm kann man weiterempfehlen -Nutzung in Zukunft: Ich möchte weiterhin mit dem Programm arbeiten -Spaß: Das Lernen mit dem Programm hat Spaß gemacht - Gesamtnote: Aus meiner Sicht ist das Lernprogramm insgesamt {sehr gut, gut, mittelmäßig, schlecht, sehr schlecht} Fragen

12 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 12 Ergebnisse

13 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 13 Bewertung war eher positiv: -76% der Studenten bezeichneten den Fall und den angebotenen Inhalt als angemessen schwer -71% der Befragten fanden den Fall als geeignet für das Medizinstudium und ärztliche Fortbildung. -Gut schneidet auch die Beurteilung der Qualität der Daten (Bilder, Texte) und Programmoptik ab. -Den meisten hat das Lernen mit d3web.Train Spaß gemacht (Pflichtkurs: 2,2 - Freiwillige: 2,6) -Beim Wissenserwerb wird der subjektive Lerngewinn eher als groß bewertet (Pflichtkurs: 2,1 - Freiwillige: 2,6). Verbesserungsbedarf: -Für die Bedienung, Navigation und technische Probleme wurden insgesamt schlechtere Noten vergeben, die alle über 3,0 lagen. -Wenn die Studierenden eine Schulnote vergeben sollten, wäre diese Gesamtnote 2,5 im Pflichtkurs und 3,1 bei den Freiwilligen mit externem Zugriff. Diskussion

14 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 14 Kritikpunkt: Bedienung und Navigation

15 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 15 Oberflächendesign bzgl. Farben, Schriftgröße, Multimedia-Einsatz, Visual Clutter, usw. Neue Konzepte -Einstiegshilfen -Passiv -Hilfesystem -Demofall (z.B. Powerpointpräsentation) -Aktiv -Wizard -Überwachtes Nachspielen eines Demofalles -Best of both: gezielte Hinweise aufgrund Benutzermodell -Änderung der Dialogform -Reduktion der Freiheitsgrade (Sequentialisierung der Aufgaben) -Schrittweise Komplexitätssteigerung der Dialogform -Reduktion der Informationsdichte bei Fallpräsentation und Aufgaben -Weniger Information (z.B. MC-Fragen statt Hierarchieauswahl) -Andere Aufteilung der Information Kritikpunkt: Bedienung und Navigation

16 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 16 -Verbesserung der Bedienung und Navigation -Einbindung von Hintergrundwissen -zur Recherche -mit fallbezogenen Kontrollfragen, z.B. -Symptome Diagnosen -Prävalenz von Diagnosen -Diagnosen Untersuchungen -Diagnosen Therapien -Zeitmanagement -bzgl. Untersuchungen -bzgl. Therapien Ausblick

17 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 17 -Bewertung der verschiedenen optionalen Erweiterungen -Zusätzliche Bilder -(Bild-)Befundung -Therapieauswahl -Hintergrundwissen -Vergleich verschiedener Präsentationsformen der Patientendaten -fortlaufender Text -Tabellarisch -Sonderformen (Nachbildung eines Laborzettels, Grafische Darstellung von betroffenen Gelenken) -Vergleich erstmalige Nutzung gegen Routine-Nutzung -Vergleich von geführten Modus mit freiem Modus -Vergleich von wissensbasierten Fällen und solchen, die auf annotierten Arztbriefen basieren Geplante / zur Zeit laufende Evaluation

18 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 18 Evaluationskriterien Subjektive Maße Akzeptanz, SpaßAkzeptanz, Spaß Lerneffekt, LerneffizienzLerneffekt, Lerneffizienz Objektive Maße SystembeherrschungSystembeherrschung Zeitlicher Aufwand pro FallZeitlicher Aufwand pro Fall Lerneffekt (Fallbezogene Prüfungen)Lerneffekt (Fallbezogene Prüfungen) Bewertung bezogen auf System und einzelne Features Abhängig von Benutzertypen und Einsatzszenario

19 d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg 19 Fragen?


Herunterladen ppt "Www.d3webtrain.de d3web.Train: Erste Evaluationsergebnisse zum Einsatz in der Medizinerausbildung an der Medizinischen Poliklinik der Universität Würzburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen