Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

MONTAGSKONFERNZ Wintersemester 2011/12 Seminar für Übersetzen und Dolmetschen 31. 10. 2011 Dr. Shin Yoshida Technologie und Ethik Ethische Fragen nach.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "MONTAGSKONFERNZ Wintersemester 2011/12 Seminar für Übersetzen und Dolmetschen 31. 10. 2011 Dr. Shin Yoshida Technologie und Ethik Ethische Fragen nach."—  Präsentation transkript:

1 MONTAGSKONFERNZ Wintersemester 2011/12 Seminar für Übersetzen und Dolmetschen Dr. Shin Yoshida Technologie und Ethik Ethische Fragen nach dem Unglück von Fukushima

2

3 Warum haben die Japaner sich auf die Kernenergie eingelassen und sich selber davon abhängig gemacht? Und das, obwohl sie durch die Atombombenabwürfe in Hiroshima und Nagasaki das Schrecken der Kerntechnologie am eigenen Leib erlebt haben.

4 2. Die Entwicklung der Kerntechnologie und Japan in der Moderne 2.1. Das Bewusstsein, Nachzügler zu sein

5 Ankunft Perry's

6 Bereicherung des Landes und Stärkung des Militärs Das Bewusstsein, Nachzügler zu sein

7 2.2. Kontinuierliche Energieknappheit

8

9 In Japan sind 96% der fossilen Brennstoffe importiert

10 Kernenergie Traumenergie

11 Die Japan-Politik Amerikas

12 Durch den Wasserstoffbomben-Test der U.S.A. auf dem Bikini-Atoll wurde die Besatzung des japanischen Fischerboots Daigo Fukuryūmaru ("Lucky Dragon No. 5") verstrahlt

13

14 Einflussnahme auf Medien und starke Einsetzung für die Einführung der Kernenergie in Japan im Auftrag der CIA Matsutarō SHŌRIKI ( ) Central Intelligence Agency

15 Ankunft der Delegation Hopkins

16

17

18 Kinderbuch von 1955 "Wunderbare Atomkraft" Autor: ICHIBA Yasuo, Saela-Verlag

19

20

21 In Japan hat sich trotz des Atombombenabwurfs auf Hiroshima und Nagasaki die Anti-Atom-Bewegung nicht ausbreiten können. Dies hängt auch mit Absichten der U.S.-Politik zusammen.

22 Die USA sprachen sich dafür aus, ausgerechnet in Hiroshima AKWs zu bauen!!!

23 Thomas E. Murray Now, while the memory of Hiroshima and Nagasaki remain so vivid, construction of such a power plant in a country like Japan would be a dramatic and Christian gesture which could lift all of us far above the recollection of the carnage of those cities

24 Die Umweltschutzbewegung

25 das japanische Nachzüglerbewusstsein konstanter Energiemangel die US-amerikanische Japan-Politik die Umweltschutzbewegung

26 Wieso nutzt Japan weiter Atomkraft?

27 Sind Sie für oder gegen die Nutzung der Kernenergie? dafür 34%, dagegen 45% Asahi Shinbun (Zeitung),

28 Sind Sie für oder gegen einen schrittweisen Ausstieg? dafür 77%, dagegen 13% Asahi Shinbun (Zeitung),

29 Sind sie dafür, dass die derzeit wegen technischer Überprüfung abgeschalteten AKWs bis nächsten Sommer wieder hochgefahren werden? Ja 47%, Nein 39% Nihon Keizai Shinbun (Zeitung),

30

31

32 Sorge vor Stromknappheit im Fall der Abschaltung Glaube der Japaner an Technik und Wissenschaft Nichtveröffentlichung von Informationen Nichtbeachtung der Atomgegner

33 Atomkraft und das "Opfer-System"

34 "Wären Atomkraftwerke wirklich sicher, so könnten wir doch eines in der Tokyoter Bucht aufstellen. Dass wir dies nicht tun, liegt eben am Unfallrisiko." HIROSE Takashi

35 Diejenigen, denen der japanische Arbeitsmarkt die unterste Position zuweist, werden bei ihrer Arbeit verstrahlt und so für die Atomenergie körperlich geopfert.

36

37 3 Was bedeutet Verantwortung

38 Martin Buber "Ich und Du"

39 "Ich und Du" "Ich und Es"

40 Responsibility, Verantwortung

41 Juristische Verantwortung - Pflicht bezieht sich auf Vergangenheit Ethische Verantwortung - Pflicht bezieht sich auf Zukunft

42 4. Wissenschaftstechnologie und Ethik

43 Takagi Jinzaburo Citizens' Nuclear Information Center

44 "Auf welche Weise können wir uns, die für uns notwendige Wissenschaft zu eigen machen?" Miyazawa Kenji


Herunterladen ppt "MONTAGSKONFERNZ Wintersemester 2011/12 Seminar für Übersetzen und Dolmetschen 31. 10. 2011 Dr. Shin Yoshida Technologie und Ethik Ethische Fragen nach."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen