Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Für U2 an der FH in Bingen von Dipl. Inform. (FH) Heidi HannaH Daudistel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Für U2 an der FH in Bingen von Dipl. Inform. (FH) Heidi HannaH Daudistel."—  Präsentation transkript:

1 Für U2 an der FH in Bingen von Dipl. Inform. (FH) Heidi HannaH Daudistel.

2 HHD

3 Analogrechner messenDigitalrechner zählen HHD

4

5

6 alle Zahlen mit 0 und 1 alle Zahlen bauen sich aus Potenzen von 2 auf Die vier Grundrechenarten lassen sich durchführen HHD Nichts außer einem in allem. Das Eine aber ist notwendig. Nichts außer einem in allem. Das Eine aber ist notwendig.

7

8 HHD

9

10 1791 – 1871 Mathematiker Politischer Ökonom Babbage´s Gehirn ausgestellt neben seinen beiden Rechenmaschinen im Science Museum in London HHD

11

12 Dazu bedarf es zwischen Mensch und Maschine einer gemeinsamen Sprachen. Wie bei echten Sprachen gibt es – ein Alphabet, – eine Grammatik sowie – Vokabeln und deren Bedeutungen. HHD

13 Wie bei echten Sprachen gibt es – ein Alphabet, – eine Grammatik sowie – Vokabeln und deren Bedeutungen. HHD

14 In einem digitalen Bitstrom sind 0 und 1 die beiden zulässigen Zeichen im Alphabet. HHD

15 Wie bei echten Sprachen gibt es – ein Alphabet, – eine Grammatik sowie – Vokabeln und deren Bedeutungen. HHD

16 Jede 0 hat als Nachfolger entweder eine 0 oder eine 1. Jede 1 hat als Nachfolger entweder eine 0 oder eine 1. HHD

17 Wie bei echten Sprachen gibt es – ein Alphabet, – Grammatik sowie – Vokabeln und deren Bedeutungen. HHD

18 =Befehle auf der Betriebssystem-Ebene =Befehle, um ein Programm zu steuern. =Anweisungen in MS Office =SQL-Abfragen =... HHD

19 =Befehle auf der Betriebssystem-Ebene =Befehle, um ein Programm zu steuern. =Anweisungen in MS Office =SQL-Abfragen =... HHD

20 Abfragen. Testen. Ein Schalter hat genau zwei Zustände: – Schalter aus – Schalter an

21 Abfragen. Testen. Ein Schalter hat genau zwei Zustände: – Schalter aus = 0 – Schalter an = 1

22 HHD Testen immer über Vergleichen!

23 In einem 16-bit Computer KÖNNTE das so aussehen: Befehlscode HHD Teste, ob die 1. Speicherzelle L1-Cache 0 ist. Teste, ob die 1. Speicherzelle L1-Cache 0 ist. ???

24

25 In einem 16-bit Computer KÖNNTE das so aussehen: Befehlscode Sprungadresse HHD Teste, ob die 1. Speicherzelle L1-Cache 0 ist. Teste, ob die 1. Speicherzelle L1-Cache 0 ist

26 Fest?Einweg-Computer variabel?Immer wieder und frei programmierbar HHD

27

28 Der Computer wird eine Maschine. HHD

29 * in Berlin in Hünfeld /Fulda Konrad Zuse war (Bau-)Ingenieur. Kein Mathematiker! HHD

30

31

32 1. Computergeneration1946 Einsatz von Elektronenröhren 2. Computergeneration 1955 Verwendung von Transistoren 3. Computergeneration1962 Integrierte Schaltungen 4. Computergeneration> 1978 Einsatz hoch- bzw. höchstintegrierter Schaltkreise 5. Computergeneration ??? HHD

33

34

35

36

37

38

39 Angenommen Sie wollten einen Roboter bauen, der Spielkarten nach Farben sortiert. Dann muss Ihr Roboter wissen wo was hinkommt. Sprich / Lies: nach welchem System Sie sortieren. Danach können Sie – so Sie es können – den Roboter selbst konstruieren / bauen, der dann die Karten für Sie automatisch sortiert. HHD

40 Angenommen Sie wollten einen Roboter bauen, der Spielkarten nach Farben sortiert. Dann muss Ihr Roboter wissen wo was hinkommt. Sprich / Lies: nach welchem System Sie sortieren. Danach können Sie – so Sie es können – den Roboter selbst konstruieren / bauen, der dann die Sortier-Arbeit für Sie automatisch erledigt. HHD

41 Angenommen Sie wollten einen Roboter bauen, der Spielkarten nach Farben sortiert. Dann muss Ihr Roboter wissen wo was hinkommt. Sprich / Lies: nach welchem System Sie sortieren. Danach können Sie – so Sie es können – den Roboter selbst konstruieren / bauen, der dann die Sortier-Arbeit für Sie automatisch erledigt. HHD

42 Form suchen und finden. Form verbindlich festlegen. Form darstellbar machen bzw. darstellen. Übersetzen des zu systematisierenden Sachverhaltes in die festgelegte Form. Durchführen gemäß festgelegter Form. HHD

43 Form suchen und finden. – Abgrenzen und Ordnen – Klassifizieren und Katalogisieren – Abstrahieren HHD

44 – Weniger ist mehr! Vereinfachen eines Sachverhaltes oder ein neues Problem auf ein gelöstes Problem zurückführen – Verallgemeinern Algorithmus definieren HHD

45 Julius Cäsar (100 – 44 v. Cr.) Nach erfolgter Ankunft und Besichtigung der Verhältnisse war die Erringung des Sieges möglich. HHD Ich kam, sah und siegte!

46 Pablo Picasso (1881 – 1973) HHD

47

48

49 Ein Algorithmus ist ein Lösungsverfahren, das festgelegte Verfahren zur Lösung einer Aufgabenstellung festlegt.

50 HHD Ein Algorithmus muss sein: Eindeutig Endlich Erarbeitbar

51 HHD Form suchen und finden. Form verbindlich festlegen. Form darstellbar machen bzw. darstellen. Mittels formaler Sprache

52 HHD

53 Das Alphabet zu unserer (lebendigen) Sprache und die Grammatik, die den Zusammenbau der Zeichen des Alphabetes regelt = Regelwerk. Zum Beispiel: 15. Dezember eptember 2015 März:2015:3 HHD

54 Digitaler Bitstrom HHD

55 1 1 H o 1 0 Nee! Und warum nicht? Das zulässige Alphabet besteht ausschließlich aus den beiden Symbolen 0 und 1 UND Die Grammatik definiert, dass eine 0 als Nachfolger ausschließlich 0 oder 1 haben darf und eine 1 ebenso. HHD

56 FORMale Sprache HHD

57 Zeichen des Alphabets symbolisieren reale Vorgänge =Symbole HHD

58 Semantik bedeutet Bedeutung! Zum Beispiel: 31. Februar 2015 Dieser Satz ist rot eingefärbt! Welche Bedeutung sollen die Sprachkonstrukte der formale Sprache haben? HHD

59 Flussplan HHD


Herunterladen ppt "Für U2 an der FH in Bingen von Dipl. Inform. (FH) Heidi HannaH Daudistel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen