Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GIS-Vortrags Thema: Versorgungsnetze (mit Richtung und Fluss) Erzeugung und Änderung Von Matthias Wiertz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GIS-Vortrags Thema: Versorgungsnetze (mit Richtung und Fluss) Erzeugung und Änderung Von Matthias Wiertz."—  Präsentation transkript:

1

2 GIS-Vortrags Thema: Versorgungsnetze (mit Richtung und Fluss) Erzeugung und Änderung Von Matthias Wiertz

3 Übersicht z1. Motivation z2. Wie erstellt man ein Netzwerk z3. Aufgabe z4. Der Fluss in Netzen z5. Fließrichtung im Ansatz z6. Gewichte z7. Aufgabe

4 1. Motivation zDen kürzesten Weg bzw. schnellsten Weg irgendwo hin finden zeine geeignete Route für Zeitungen auszutragen finden zdie Fahrtzeit für einen Weg bestimmen. z=> Transport Netzwerk (der Pfad von A nach B ist wählbar)

5 Versorgungsnetze zKann Versorgung bei defekten Leitungen gewährleistet werden? zFließrichtung des Wassers / Strom zSchaltkreise z=> Versorgungsnetzwerk (der Pfad von A nach B ist durch die Fließrichtung vorgegeben)

6 2. Wie erstellt man ein Netzwerk? zWie verknüpft man das geometrische Netzwerk mit den Informationen? zHier jetzt die Lösung: zmethodisch: zdurch Algorithmen wie Dijkstra, Floyd... zVoronoy - Diagramme zVisuell: zdurch Arc Info

7 zVisualisierung: Netzwerke mit Fluss sollen einen bestimmten Sachverhalt veranschaulichen. zZur Verdeutlichung der Absicht benutzt man: zTopologie zDas ist die Lehre von den Eigenschaften geometrischer Gebilde im Raum, die bei beliebiger Verzerrung erhalten bleiben.

8 Topologie zGeneralisierung zVerzerrung zSignaturen (symbology) zAttribute können deklariert werden

9 Attribute für Kanten zEinfache / komplexe Kanten zKantengewichte zDruck in Wasserleitungen zLänge der Kante z... zAttribute table

10 Verknüpfungsattribute für Knoten zVerteiler (1 to many) zDreier Stecker (bei Stromleitungen) zT-Stück (bei Wasserleitungen) zBogenstücke (1 to 1) zReduzierer (1 to 1) zTrafo 10 kv v zReduzierstück 20 cm - 10 cm Durchmesser

11 Sonstige Attribute für Knoten zKnotengewichte zsource... Quelle zPumpstation zBatterie (Minuspol) zsink... Abfluss zHaushalte zBatterie (Pluspol)

12 Building a geometric network In ArcCatalog muß man auf den Datensatz rechtsklicken Auf New Und dann auf Geometric Network Wizard

13 zBei diesem Bild dann einfach auf Next drücken

14 Bei diesem Fenster kann man sich dann entscheiden, was man für ein Netzwerk erstellen will Einmal ein Netzwerk aus bestehenden Objekten Und einmal ein leeres Netzwerk

15 Bei dem folgenden Fenster kann man dann die gewünschten Objektklassen auswählen Und man kann einen Netzwerknamen aussuchen

16 Hier kann man entscheiden, ob man die existierenden enabled values erhalten möchte, oder nicht

17 Hier kann man auswählen, ob man zusammengesetzte edges haben möchte, oder nicht

18 Hier kann man dann die Größe des Toleranzbereichs auswählen Und bei welchen Objekten er gelten soll

19 Jetzt kann man noch angeben, ob das Netzwerk sources oder sinks hat Wenn ja, dann kann man hier angeben, welche Objektklassen

20 So nun kann man noch auswählen, ob man Gewichte haben möchte Z.B. PresDrop mit dem Typ double

21 Jetzt soll man seine vorher angegebenen Gewichte noch dem auswahlkriterium zuweisen Z.B. Hydranten nach Hydlin_Length

22 zAls letztes muß man dann noch seine bis dahin gemachten angaben mit finish bestätigen

23 3. Aufgabe zKopiert euch die Datei V:/matt lars /Montgomery2 in Euer Verzeichnis zErstelle in ArcCatalog ein geometrisches Netzwerk aus diesem Datensatz zDieses Netzwerk soll das Gewicht PresDrop enthalten (als double Variable) zDer Name des Netzwerks soll water_net sein

24 4. Der Fluss in Netzen zDeklaration nur im Wizard für geom. Netzwerke (dort wird für ausgewählte Feature Klassen ein neues value-field hinzugefügt) z=> Ancillary Role... zDieses value-field ist ein Wertefeld für das Attribut source / sink. z=> nur auf Feature Klassen von Knoten anwendbar)

25 zJeder Knoten kann die Werte 0,1,2, annehmen,dh. z0noneDieser Knoten fungiert weder als Quelle, noch als Ausguss z1sourceQuelle des Netzwerks z2sinkAbfluss des Netzwerks

26 Ancillary role zÄndern / Einfügen von sources und sinks: zWenn alle Knoten einer Feature Klasse den gleichen Wert haben sollen

27 Ancillary role + Enabled zWenn man für bestimmte Knoten einen Wert verändern / einfügen möchte: zEditor Toolbar zStart Editing

28 z1. Atrribute table

29 z2. Punkt markieren

30 z3. Wert ändern

31 zDer markierte Knoten kann auch ausgeschaltet werden, um einen Defekt zu simulieren: Enabled - True / False

32 5. Fließrichtung im Ansatz zVisualisierung zFür die Visualisierung des Flusses müssen wir erst eine neue Toolbar einführen: zDie Utility Network Analysis - Toolbar

33 Visualisierung zNetzwerkauswahl (Wasserversorgung) zFlow (Display Arrows zeigen Fließrichtungspfeile an.)

34 Visualisierung zProperties zBestimmte Fließrichtung zUnbestimmte Fließrichtung zNicht initialisierte Fließrichtung

35 3 mögliche Fließrichtungen z1. Bestimmte Fließrichtung: Die Fließrichtung in einer Kante ist durch Quelle und Ausguss eindeutig bestimmt. z2. Unbestimmte Fließrichtung: Die Fließrichtung ist nicht eindeutig festgelegt z3. Nichtinitialisierte Fließrichtung: In einer Kante gibt es keinen Fluss. (z.B. durch defekten Knoten)

36 Ablauf der Visualisierung z1. Die Fließrichtung setzen: z Editor-Start Editing zSet Flow Direction zArc Map berechnet den Netzwerkfluss erst wenn man im Editormodus(Start Editing)diesen Button drückt)

37 Ablauf der Visualisierung zFließrichtungspfeile anzeigen: zAuf Flow dann Display Arrows

38 6. Gewichte zDef. für Gewichte im Netzwerk: zEin Gewicht ist ein Netzwerk-feature, das Kosten repräsentiert, die man beim Passieren einer Kante / Knoten aufwenden muß.

39 Gewichte zDie Gewichte müssen bei der Bildung des geometrischenNetzwerks deklariert werden. zDer Name des Gewichts ist frei wählbar zBei der Deklaration wählt man die feature-Klasse(n) aus, auf der ein Gewicht wirken soll. zEntscheidend ist die Spalte aus der Attributtabelle:

40 Gewichte zDas Gewicht Länge wird auf die gespeicherte Länge angewendet. zDie Werte befinden sich in der Attributliste der jeweiligen feature-Klasse. zDen Gewichten sollten dann noch passende Werte aus den Objektklassen zugeordnet werden

41 7. Aufgabe zKopiert Euch die Datei V:/matt Lars /Montgomery auf Euer Verzeichnis zStartet dann Arcmap zDort Start Editing zWähle einen Punkt an zSetzt diesen in der Attributtabelle von enabled: true auf enabled: false zDanke für Eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "GIS-Vortrags Thema: Versorgungsnetze (mit Richtung und Fluss) Erzeugung und Änderung Von Matthias Wiertz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen