Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Analyse von Flüssen in Netzwerken von Lars Neuendorf.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Analyse von Flüssen in Netzwerken von Lars Neuendorf."—  Präsentation transkript:

1

2 Analyse von Flüssen in Netzwerken von Lars Neuendorf

3 Institut für Kartographie und Geoinformation Prof. Dr. Lutz Plümer Thema: Wie verlaufen Flüsse (z. B. elektrischer Strom, Wasser, Verkehr,...) in einem geometrischen Netzwerk?

4 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Gliederung: 1. Motivation 2. Aktivieren / Deaktivieren (enable/disable) 3. Zuflüsse / Abflüsse (sources/sinks) 4. Utility Network analysis - Funktionsleiste 5. Flußrichtung 6. Suchen (Tracing) 7. Aufgabe

5 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Motivation Situation: Wir haben ein Datennetzwerk zu einem bestimmten Objekt (z. B. Kanalisation) erstellt.

6 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Problem 1 Wir wollen das Netzwerk umbauen und schauen, wie sich das auf die Funktionsweise auswirkt.

7 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Problem 2 Wir haben einen Störfall und wollen die wahrscheinlichste Fehlerquelle bzw. die voraussichtlichen Folgen herausfinden.

8 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Aktivieren/Deaktivieren Alle Elemente in einem geometrischen Netzwerk haben ein Attribut Enabled. Enabled hat zwei mögliche Werte: true und false.

9 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Enabled: true bedeutet aktiviert (enabled), d. h. ist für den Fluß geöffnet. Enabled: false bedeutet deaktiviert (disabled), d. h. ist für den Fluß gesperrt.

10 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Zuflüsse / Abflüsse Man kann für jede Objektklasse (feature class) das Attribut Ancillary (Hilfsattribut) einführen. Ancillary hat drei mögliche Werte: 0, 1, 2

11 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Ancillary: 1 heißt Zufluß (source) Ancillary: 2 heißt Abfluß(sink) Ancillary: 0 heißt weder Zufluß noch Abluß um eine Flußrichtung zu ermitteln, benötigt Arcmap mindestens einen Abfluß!

12 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Setzen von Zu- und Abflüssen

13 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Für die Markierung ist dieses Zeichen wichtig

14 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Utility Network Analysis - Funktionsleiste Für die Netzwerkanalyse gibt es eine eigene Funktionsleiste

15 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Was ist alles drin ? Flow Menü Analyse-Menü Such-Liste Flag/Barrier-Auswahl Flow-Button Solve-Button Netzwerkfenster

16 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Die Flußrichtung Die Flußrichtung zeigt auf die Abflüsse Die Flußrichtung zeigt von den (eventuellen) Zuflüssen weg

17 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Das Flow Menü Objektklassen für Flußrichtung wählen Flußrichtung anzeigen Trace-Aufgaben modifizieren

18 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Fluß-Eigenschaften Flußart Kennzeichnung

19 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Flußsymbole Flußart Zeichen Größe Kippwinkel Farbe

20 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Flußrichtungsanzeige Der Zoombereich, in dem Flußrichtungspfeile angezeigt werden, wird hier eingestellt

21 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Der Set Flow Direction-Button Dieser Button setzt die Flußrichtung für die ausgewählten Objektklassen

22 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Das Analyse-Menü Weitere Änderungen eines Trace-Auftrages Löscht Such-Ergebnisse Beseitigt alle Barrieren Beseitigt alle Fahnen Schließt eine ganze Objektklasse von einem Trace aus

23 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Flags und Barriers Fahnen (Flags) kennzeichnen den Startpunkt von Suchen Barrieren (Barriers) stoppen Suchen Fahnen und Barrieren können auf Knoten oder Kanten gesetzt werden

24 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Kanten-Barrieren Knoten-Barrieren Kanten-FahnenKnoten-Fahnen

25 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Tracing Eine Suche (Trace) markiert alle Elemente eines Netzwerkes, die bestimmte Bedingungen erfüllen Eine Suche beginnt immer an einer Fahne Barrieren halten eine Suche an

26 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Arten von Suchen

27 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Fahne setzen

28 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung

29 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Suchmodus wählen

30 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Ausführen

31 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Finden des kürzesten Pfades Situation:

32 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Bisher: Problem

33 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Lösung: Auf Optionen in Analysis in der Netzwerkleiste klicken Auf der Weights- Karte das Fenster from-to-weight auf PresDrop setzen Übernehmen

34 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Nun wird der kürzeste Weg angezeigt

35 Lutz Plümer - Geoinformation III - WS 01/02 - Vorlesung Aufgabe: 1.Kopiert den Datensatz V:\matt lars\montgomery auf euer Heimatverzeichnis. 2. Startet Arcmap mit einem leeren Dokument. 3. Geht unter Edit auf Add Data und wählt den Datensatz Water aus dem kopierten Verzeichnis. 4. Markiert zwei Elemente (zwei Knoten oder zwei Kanten) mit Fahnen und sucht den kürzesten Weg. 5. Setzt auf eine Kante dieses Weges eine Barriere und sucht nochmal den kürzesten Weg.


Herunterladen ppt "Analyse von Flüssen in Netzwerken von Lars Neuendorf."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen