Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorstellungen und Erwartungen des Bundes zur Neuregelung des Befristungsrechts Tagung des Arbeitskreises Fortbildung der Universitätskanzlerinnen und -kanzler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorstellungen und Erwartungen des Bundes zur Neuregelung des Befristungsrechts Tagung des Arbeitskreises Fortbildung der Universitätskanzlerinnen und -kanzler."—  Präsentation transkript:

1 Vorstellungen und Erwartungen des Bundes zur Neuregelung des Befristungsrechts Tagung des Arbeitskreises Fortbildung der Universitätskanzlerinnen und -kanzler zum neuen Tarifrecht und Befristungsrecht am 26. Juli 2007 in Frankfurt Referent: MR Dirk Schüller

2 Übersicht: 1.Entwicklung des Befristungsrechts 2.Vorstellungen des Bundes zur Neuregelung 3.Fragen und Antworten zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz

3 Die Entwicklung des Befristungsrechts Bis 1985Sonderregelung 2y des BAT 1985Zeitvertragsregelung im HRG 2002Befristungsrahmen von 12 Jahren 2001TzBfG 2002Übergangsregelung 2008

4 Die Entwicklung des Befristungsrechts Wissenschaftsrat 2004: –Unbefristete Beschäftigung –Kündigung bei Wegfall von Drittmitteln Voraussetzungen: –Änderung des Kündigungsschutzgesetzes –Aufhebung des Kündigungsausschlusses im BAT

5 Übersicht: 1.Entwicklung des Befristungsrechts 2.Vorstellungen des Bundes zur Neuregelung 3.Fragen und Antworten zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz

6 Vorstellungen des Bundes zur Neuregelung Kernproblem: –Ende der Qualifizierungsphase –Keine Daueranstellung –Drittmittel stehen zur Verfügung TzBfG: Risiko einer Entfristungsklage Alternativen: Arbeitslosigkeit oder Ausland

7 Vorstellungen des Bundes zur Neuregelung Primäres Ziel –berufliche Perspektiven für Wissenschaftler –Planbarkeit einer Karriere –tenure track für Juniorprofessoren –Beschäftigung in Drittmittelprojekten Weiteres Ziel –ausgewogenere Verteilung der Beschäftigungs- möglichkeiten

8 Vorstellungen des Bundes zur Neuregelung Inhalt des neuen Gesetzes: ausdrückliche Regelung für Drittmittelprojekte Teambeschäftigung bei Drittmittelprojekten Überführung der Regelungen für die Qualifizierungsphase aus dem HRG familienfreundliche Komponente

9 Übersicht: 1.Entwicklung des Befristungsrechts 2.Vorstellungen des Bundes zur Neuregelung 3.Fragen und Antworten zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz

10 Fragen und Antworten zum WissZeitVG Verzicht auf Personalkategorien Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Wissenschaftliche Hilfskraft Studentische Hilfskraft Geltung für das wissenschaftliche Personal wie bei Forschungseinrichtungen

11 Fragen und Antworten zum WissZeitVG Familienpolitische Komponente (§ 2 Abs. 1 Satz 3 WissZeitVG) alle Kinder gemeinsamer Hausstand Betreuung während der Qualifizierungsphase angemessene Verlängerung

12 Fragen und Antworten zum WissZeitVG Drittmittelprojekte keine Obergrenze Anschlussförderung irrelevant, wenn neue Bewilligung erforderlich Stellenpläne nicht erforderlich

13 Fragen und Antworten zum WissZeitVG Entscheidend: -Bewilligung der Drittmittelfinanzierung für eine bestimmte Aufgabe und Zeitdauer -Mitarbeiter überwiegend mit dieser Aufgabe betraut -Mitarbeiter überwiegend aus den für diese Aufgabe bewilligten Drittmitteln bezahlt

14 Fragen und Antworten zum WissZeitVG Einzelfragen: Nichtwissenschaftler Drittmittelprojekte in der Lehre Overhead Studiengebühren

15 Schlussbemerkungen FAQ auf der BMBF-Homepage Risiken: –Befristungsmöglichkeit kein befristeter Vertrag –Abbau von Dauerstellen –Promotionsphase über 6 Jahre –Umgehung der Verlängerungsregelungen Evaluation

16 Vorstellungen und Erwartungen des Bundes zur Neuregelung des Befristungsrechts Tagung des Arbeitskreises Fortbildung der Universitätskanzlerinnen und -kanzler zum neuen Tarifrecht und Befristungsrecht am 26. Juli 2007 in Frankfurt Referent: MR Dirk Schüller


Herunterladen ppt "Vorstellungen und Erwartungen des Bundes zur Neuregelung des Befristungsrechts Tagung des Arbeitskreises Fortbildung der Universitätskanzlerinnen und -kanzler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen