Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Karl Marx als Journalist Es ist die Kritik, die die einzelne Existenz am Wesen, die besondere Wirklichkeit an der Idee misst. (Karl Marx)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Karl Marx als Journalist Es ist die Kritik, die die einzelne Existenz am Wesen, die besondere Wirklichkeit an der Idee misst. (Karl Marx)"—  Präsentation transkript:

1 Karl Marx als Journalist Es ist die Kritik, die die einzelne Existenz am Wesen, die besondere Wirklichkeit an der Idee misst. (Karl Marx)

2 Karl Marx als Journalist Marx war zeit seines Lebens publizistisch tätig Dabei drei Hauptphasen: zwei Mal als Chefredakteur einer Tageszeitung (Rheinischen Zeitung 1842/43, Neuen Rheinischen Zeitung 1848/49); dazu Europakorrespondent der New York Tribune (zur damaligen Zeit auflagenstärkste Zeitung der Welt) Wissenschaftler gehen davon aus, das rund 2000 Korrespondenzen, Artikel und Artikelserien von Marx und Engels existieren und diese 16 MEGA Bände füllen, die Hälfte der ersten Abteilung der Ausgabe

3 Journalismus im 19. Jahrhundert Das 19. Jahrhundert entwickelte sich zum Zeitalter der Kommunikation Steigende Erwartungen und Ansprüche des Publikums an Qualität und Schnelligkeit der Berichterstattung Zeitungen mussten sich auf die neuen Bedürfnisse einstellen Englische Zeitungen als Vorreiter, kontinentale Zeitungen, vor allem deutsche, hatten schwer unter staatlichen Einschränkungen zu leiden Verkehrs- und Kommunikationsmittel revolutionierten sich Presse als Machtfaktor und Träger der öffentlichen Meinung Rheinische Zeitung als Vorreiter

4 Rheinischen Zeitung von 1842/43 Marx fiel der Berufseinstieg schwer, erste eigene Zeitschriftenpläne zerschlugen sich Möglichkeit, an der liberalen Rheinischen Zeitung mitzuarbeiten. Marx sagte später über die Zeitung: Zeitung war deshalb folgenreich, da sie zuerst das Zeitbewusstsein überall erfasste. Mit 25 Jahren war Marx fünf Monate Chefredakteur

5 Rheinischen Zeitung von 1842/43 Marx als Verteidiger der Pressefreiheit Große öffentliche Wirkung der damaligen Artikel Wenig über redaktionellen Alltag von Marx bekannt. Marx sprach von konsequenter Zähigkeit, die nötig war, um die Rheinische Zeitung durchzuschlagen Redaktionsprinzipien Akribische Recherche, detaillierte Sachkenntnisse kennzeichneten Marx Arbeit

6 Neue Rheinische Zeitung von 1848/49 Revolution von 1848/49 neben der Zeit der ersten Internationale politisch aktivste Zeit von Marx In Köln gab Marx von Juni 1848 bis Mai 1849 Neue Rheinische Zeitung als radikales Organ der Demokratie heraus Herausgeber, Chefredakteur, Organisator Marx nahm Partei

7 Neue Rheinische Zeitung von 1848/49 Diskussionen, ob diese Parteilichkeit den Wert seiner journalistischen Arbeit trübe Berichterstattung der Neue Rheinische Zeitung auf das revolutionäre Geschehen in Europa konzentriert Nachrichten- und Kommentarteil nicht getrennt, selbst Anzeigenteil einbezogen

8 Neue Rheinische Zeitung von 1848/49 Wörtlich abgedruckte Manifeste und Proklamationen Engels behauptet später, in der Zeitung lasse sich von Anfang an feststehendes Programm beobachten Andere sehen die Analysen der Zeitung stärker ereignisabhängig und situationsbezogen Revolution als Zeit verdichteter Politik

9 Neue Rheinische Zeitung von 1848/49 Marx ganze Energie konzentriert sich auf die Herausgabe der Neuen Rheinischen Zeitung Zeitung wurde zum bedeutenden Sprachrohr der demokratischen Bewegung Marx wandte sich gegen Verselbstständigungsbemühungen der Proletarier, Ziel war Herstellung einheitlicher Republik auf Basis einer breiten, umfassenden Volksbewegung

10 Europakorrespondent der New York Tribune (1852 – 1862) Marx und Engels als Leitartikler Auflagenstärkste Zeitung der damaligen Zeit ( über Exemplare) mit prominenten Lesern wie Lincoln Erstmals Möglichkeit eine große außereuropäische Öffentlichkeit zu erreichen

11 Europakorrespondent der New York Tribune (1852 – 1862) viele deutsche unter seinen Lesern (New York neben Wien und Berlin die Stadt mit der größten deutschsprachigen Bevölkerung)

12 Inhalte seiner Arbeit Artikel in englischer Sprache Bereits geschriebene Artikelserien (z.B. Revolution and Counter- Revolution) Deutsche Tagespolitik Weltpolitik

13 Bedeutung dieser Zeit für Marx Außerordentliche Detailkenntnisse der politischen Geschichte Europas, insbesondere: Russland Preußen England Intensive Arbeit mit der englischen Sprache

14 Weitere publizistische Tätigkeiten dieser Zeit Weitere Artikel in England (z.B. The peoples paper, 1852/53) Wiener Tageszeitung Die Presse Artikel gegen die russische Politik (z.B. Free Press) Artikel und Broschüren gegen die preußische Unterstützung Russlands

15 Publizistische Tätigkeiten zur Zeit der ersten Internationalen In der zweiten Hälfte der 1860er und in den 1870er Jahren ließen die Gründung der ersten Internationale und nationaler Arbeiterorganisationen eine Vielzahl von radikal- demokratischen und sozialistischen Zeitungen entstehen. Marx machte von diesen neuen Publikationsmöglichkeiten vor allem als politischer Publizist und als Führungsmitglied der Internationale, als Politiker Gebrauch, nur noch ausnahmsweise als Journalist Erklärungen, Resolutionen Privatbriefe, Nachrichten, politische Hinweise (die teilweise auch ohne seine Zustimmung veröffentlicht wurden)

16 Einfluss auf die Politik Hilfestellungen für seine Tochter Jenny zur Artikelserie gegen engl. Irlandpolitik und gegen Inhaftierung der Fenier großes Aufsehen, Publizierung in großen internationalen Zeitungen (z.B. Times) Anlass für parlamentarische Untersuchung

17 Marx als Journalist Er ist kein Journalist und [er] wird nie einer werden. Über einen Leitartikel, den ein anderer in zwei Stunden schreibt hockt er einen ganzen Tag, als handle es sich um die Lösung eines tiefen philosophischen Problems; er ändert und feilt und ändert wieder das Geänderte und kann vor lauter Gründlichkeit niemals zur rechten Zeit fertig sein (Engels über Marx, Januar 1849)

18 Marx als Journalist Perfektionistisch Mut, Kritikfähigkeit, Prägnanz Wissenschaftlichkeit Gründliche Recherche Bedingungslose Orientierung an der Wahrheit

19 Karl Marx als Journalist Wie sieht Marx selber seine journalistische Tätigkeit? Einerseits betonte Marx mit Stolz: Die alte Rhein[ische] Zeit[ung] hat unbedingt die Macht der Censur in Preussen gebrochen. Und als er nach dem Erscheinen seines ersten Bandes des Kapitals 1868/69 von verschiedenen Seiten um autobiografische Angaben gebeten wurde, stellte er in den jeweils versandten Lebensläufen immer seine journalistische Tätigkeit gebührend heraus. Allerdings gibt es auch viele Äußerungen von Marx, in denen er seine journalistischen Arbeiten abwertete. Diese Distanzierungen hat man oft allzu ernst genommen. Sie haben nicht wenig zur mangelnden Würdigung seines Journalismus beigetragen. 1843, noch vor dem Aus der Rheinischen Zeitung, sah er in seiner Arbeit an ihr nur einen Knechtsdienst, den er selbst für die Freiheit nicht mehr verrichten wolle. Er war des Schmiegens, Biegens, Rükkendrehens und [der] Wortklauberei müde. Und zehn Jahre später, nun als Auslandskorrespondent klagte er: Das beständige Zeitungsschmieren ennuyirt mich. Es nimmt mir viel Zeit weg, zersplittert, und ist schließlich doch Nichts. […] Rein wissenschaftliche Arbeiten sind etwas total Andres […]. (Marx an Adolf Cluß, 15. September 1853.)

20 Karl Marx als Journalist Iring Fetscher und Saul Padover feierten Marx kämpferisches Eintreten für die Pressefreiheit. Und in allen Marx-Biografien war sein Journalismus in unterschiedlichem Umfang Thema. David McLellan bescheinigte ihm, seine Artikel seien angesichts der radikalen Auffassungen, die er vertrat, bemerkenswert objektiv und unparteiisch gewesen. Er habe viele journalistische Glanzstücke geschrieben. Ähnlich stellte in der Marx-Biografie der englische Publizist Francis Wheen heraus: Marx hätte sich als kritischer Journalist mit der schärfsten Feder des Jahrhunderts einen Namen machen können. Vieler seiner journalistischen Kabinettstückchen verdienten in ein Zitatenlexikon Eingang zu finden Die Süddeutsche Zeitung hat für den Journalismus folgende Kriterien gefordert: Die journalistischen Arbeiten sollen der Aufklärung dienen, der politischen Kontrolle, der Erkundung gesellschaftlicher Realität und der Gesellschaftskritik, sie sollen die Lernprozesse einer Zivilgesellschaft befördern sowie unseren Tatsachenblick schärfen. Kriterien treffen auf Marx und seine journalistische Arbeit unter damaligen Gesichtspunkten sicher in großen Teilen zu Marx journalistische Arbeit kommt in seinem Gesamtwerk zu kurz Bei einer ausschließlichen Betrachtung seiner journalistischen Werke, vor allem aus der Anfangszeit seines Schaffens, käme ein anderes Bild von Marx heraus, als das, welches in der heutigen Öffentlichkeit transportiert wird Die Person Karl Marx als Verleger, Publizist und Journalist hat sicherlich dazu beigetragen, dass Marx später seine Theorien mit einer derart großen Reichweite verbreiten konnte und diese einen so starken Einfluss auf das politische Zeitgeschehen hatten. Die Netzwerke aus dieser Zeit haben ihm bei seiner Karriere geholfen

21 Artikel im Internet ks/subject/newspapers/rheinische- zeitung.htm ks/subject/newspapers/index.htm Interview über Marx als Journalist mit Jim Ledbetter: html


Herunterladen ppt "Karl Marx als Journalist Es ist die Kritik, die die einzelne Existenz am Wesen, die besondere Wirklichkeit an der Idee misst. (Karl Marx)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen