Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Juniorprofessur – ein Erfahrungsbericht aus dem ersten Jahr Christoph Lattemann Juniorprofessur für Corporate Governance und E-Commerce.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Juniorprofessur – ein Erfahrungsbericht aus dem ersten Jahr Christoph Lattemann Juniorprofessur für Corporate Governance und E-Commerce."—  Präsentation transkript:

1 Juniorprofessur – ein Erfahrungsbericht aus dem ersten Jahr Christoph Lattemann Juniorprofessur für Corporate Governance und E-Commerce

2 Agenda 1.Persönlicher Werdegang 2.Juniorprofessur – Was ist das ? 3.Von der Habilitation zur Juniorprofessur 4.Worauf ist zu achten ? – Alles eine Verhandlungssache 5.Erfahrungen aus den ersten 9 Monaten - Immer wieder so ? 6.Fazit

3 Intention der Juniorprofessur –JP soll exzellenten Wissenschaftler die frühzeitig die Möglichkeit zur selbständigen Forschung eröffnen –Verhinderung des Brain-Drain durch attraktive Konditionen/Internationalisierung –Erhöhung des Frauenanteils –Verringerung des Eintrittsalters für Professoren

4 Zur Juniorprofessur – verabschiedet im Hochschulrahmengesetz – in Kraft getreten –Ab Februar 2002 Umsetzung in Landesrecht (bisher in 5 Bundesländern) bis spätestens 2005 –Ab 2009: Habilitation ist kein qualifizierendes Merkmal mehr.

5 Juniorprofessur Eigen- verantwortliche Lehre mit 2-8 SWS Eigen- verantwortliche Forschung Dauer 3 Jahre + 3 Jahre (1 Jahr) ggf. mit Tenure Track Evaluation nach 3 Jahren Status (Zugehörigkeit zur Gruppe der Hochschullehrer mit Promotionsrecht, Gremien,…)

6 Umfrage der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) in 2001 Dauer der Habilitation: Durchschnittsalter bei Abschluss: 36,7 BundeslandJahre Baden-Württemberg4,6 Bayern4,4 Nordrhein-Westfalen5,8 Berlin4,9 Neue Länder6 Quelle: Studie der GDCh [2001]

7 Status Habilitanden Quelle: Studie der GDCh [2001] 86 % leiteten eine Arbeitsgruppe mit durchschnittlicher Größe von 3 Mitarbeitern Verhältnis Assistent zu Professor Sehr gut69 % Mittel23 % Schlecht6 %

8 Umfrage von Die junge Akademie - Die: Juniorprofessur eine Bilanz (Juli 2003) BMBF-Pressemitteilung Nr. 124/03 vom : Bislang Mittel für 800 Stellen an 54 Hochschulen in ganz Deutschland bewilligt

9 Exkurs: Juniorprofessur – ein Modell für Kurzentschlossene ? Ausschreibung einer Juniroprofessur Vorsingen Erstellung Liste Wissenschaftlicher Senat Ministerium Ruf Verhandlung t T + 4 MonateT + 9 Monate T + 12 Monate Berufung

10 Habilitationsabsicht der Juniorprofessoren in % Naturwissen schaften Geistes- wissen- schaften TechnikSozial- wissen- schaften Gesamt Keine Habilitations absicht 29,915,442,936,831,3 Habilitations absicht 27,634,621,426,327,4 Schon habilitiert 4,63,802,63,4 Weiß nicht 37,946,235,734,238,0 Gesamt 100 Quelle: Die Junge Akademie [2003] - Arbeitsgruppe Wissenschaftspolitik der Jungen Akademie an der Berlin- Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina

11 Worauf ist zu achten? – Alles Verhandlungssache Persönl. Gehalt Lfd. Mittel Berufungsmittel (Zeitraum für Zuweisung, Möglichkeit der internen Verrechnung) Lehrdeputat Auslandaufenthalte Einordnung in Fakultät Kollegen/Umfeld

12 Die Vergütung der Juniorprofessoren bis zur Umsetzung der Dienstrechtsreform VergütungsregelungenAnteil der Ausschreibungen BAT-O IIa - BAT Ib 38,6 In Anlehnung an W1 35,8 Zwischen C 1 und C 2 25,6 Quelle: Die Junge Akademie [2003]

13 Über welche Ausstattungsmerkmale verfügen die befragten Juniorprofessoren nicht (in %)? Anteil der Juniorprofessoren Sekretariatskapazität56,3 Mitarbeiter67,3 Stud. Hilfskräfte52,5 Laborpersonal85,5 Forschungsbudget32,9 Quelle: Die Junge Akademie [2003] Anschubfinanzierung in 2002: Euro Anschubfinanzierung in 2003: Euro Auszugeben innerhalb von 6 Monaten für Sachinvestitionen

14 Sind die befragten Juniorprofessoren in vorhandene Lehrstühle eingebunden (in %)? Naturwissen schaften Geistes- wissen- schaften TechnikSozial- wissen- schaften Gesamt Ja60,023,178,618,948,9 Nein40,076,921,481,151,1 Gesamt Quelle: Die Junge Akademie [2003]

15 Lehrdeputat im ersten Jahr der Juniorprofessur LehrdeputatAnteil der Befragten in % Entwicklung des Lehrdeputat Anteil der Befragten in % 2 SWS5,1Konst. 4 SWS29,9 4 SWS87,6Steigerung des Deputats 51,7 6 SWS2,8Sonstige Regelungen 18,4 8 SWS4,5 Quelle: Die Junge Akademie [2003]

16 Frauenanteil der Juniorprofessoren (in %) Naturwissen- schaften Geistes- wissen- schaften TechnikSozialwissen schaften Gesamt Frauen 28,730,814,342,1100 Männer 71,368,285,757,9100 Gesamt Quelle: Die Junge Akademie [2003]

17 Sonstige Aspekte – eine Bilanz etwa ¼ der ausgeschriebenen Stellen konnten bisher nicht besetzt werden etwa ¼ der Stellen mit Tenure Track ausgestattet Stellenausschreibungen werden häufig auf internes Personal zugeschnitten Durchschnittsalter der JP bei Antritt: 34 Jahre

18 Erfahrungsberichte

19 Wie schätzen die Juniorprofessoren ihre Gestaltungsspielräume im Hinblick auf die Lehre ein (%)? Im Vergleich zum Assistenten Im Vergleich zum Professor Größer 75,44,5 Gleich 23,565,9 Geringer 1,128,5 Gesamt 100 Quelle: Die Junge Akademie [2003]

20 Wie schätzen die Juniorprofessoren ihre Gestaltungsspielräume im Hinblick auf die Forschung ein (%)? Im Vergleich zum Assistenten Im Vergleich zum Professor Größer 77,02,8 Gleich 22,575,3 Geringer 0,621,9 Gesamt 100 Quelle: Die Junge Akademie [2003]

21 Evaluation EvaluationskriterienKommissions- zusammenstellung Ja 17,58,5 Nein 82,591,5 Quelle: Die Junge Akademie [2003] Wurden mit den Stelleninhabern schon die Kriterien der Evaluation bzw. die Zusammensetzung der Evaluationskommission abgesprochen (in %)?

22 Evaluation 1. Bericht der Juniorprofessorin / des Juniorprofessors 2. Ergebnisse der Lehrevaluation 3. Auswärtige Gutachten zu den Leistungen in Forschung oder Kunst 4. Stellungnahme: Vorschlag der Fakultät 6 Monate vor Ablauf der 3 Jahre vorliegen (kaum Zeit)

23 Anerkennung unter Kollegen bei den Kollegen ? in der Fakultät ? im Deutschen Verband der Hochschullehrer ? im Verband der Hochschullehrer für BWL ?

24 Mein Fazit Verlust der Wechselwirkung mit betreuenden Hochschullehrer Verlust der Kontakte über den Mentor Wenig Zugriff auf Ressourcen Gefahr der Isolation Für Kandidaten mit internationalen Kontakten, Forschungs- und Lehrerfahrung Unabhängigkeit + Eigenverantwortlichkeit = Höhere intrinsische Motivation Formale Einbindung in die Universitätsstruktur sozialer Status Erweiterte Einsicht in die universitäre Selbstverwaltung durch Gremienarbeit Bewerbungstraining


Herunterladen ppt "Juniorprofessur – ein Erfahrungsbericht aus dem ersten Jahr Christoph Lattemann Juniorprofessur für Corporate Governance und E-Commerce."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen